Welche Diät bzw Ernährungsumstellung?

Océanne

Océanne

Gehört zum Inventar
6. Oktober 2004
3.345
111
63
#57
Herzhaftes Frühstück? Rührei, Käsebrot oder probier einfach mal vegane selbstgemachte Brotaufstriche. Ich ess auch gerne mal Kohlrabischnitze, Radieschen, Gurken oder Tomaten.

Mir hat es geholfen, erstmal keine großen Schritte in der Ernährungsumstellung zu machen, sondern achtsam zu essen. Überhaupt erstmal wieder ein Gespür für hunger und satt zu entwickeln. Pausen machen und fühlen, wie sich er Körper mit dem Nahrungsmittel und der Menge fühlt.
Ich habe so (wieder) gelernt, dass sich echtes satt sein anders anfühlt als dieses "Käfer-auf-dem-Rücken"-Gefühl oder auch einfach gar nichts zu fühlen, das Essen zu lange hinauszuzögern und abends einen Essanfall zu kriegen. Gegen Zucker habe so eine leichte Abneigung entwickelt, weil ich in aller Ruhe spüren konnte, dass mein Körper das gar nicht so herausragend fand. ;) Mir ist die Magensäure hochgegangen und ich hab mich einfach nur erdrückt gefühlt.
Probiere fürs Erste ein Körpergefühl zu entwickeln. Eigentlich weiß der Körper ziemlich gut, was er braucht. Ich hab die letzte Zeit morgens oft nur ein Schälchen Heidelbeeren gegessen und war ganz glücklich damit.

Welche 2-3 Dinge würden dir helfen, dich gesund zu trösten? Sowas wie Musik, Meditieren, Telefonieren oder auch eine eine Runde weinen. :meditieren:
 
T

Tigerentchen2110

Rollige Erbse
25. Februar 2011
5.482
109
63
37
#58
Hi @Océanne!


Ja am Gespür für Hunger und so arbeite ich wirklich, hab nämlich festgestellt das ich oft nur noch aus Appetit esse obwohl ich eigentlich satt bin Da achte ich jetzt wirklich mehr drauf. Grade heute abend ist mir das wieder passiert das ich nich ne halbe Merguez gegessen hab obwohl ich satt war, jetzt liegt die mir richtig quer im Magen -das hätte ich aber früher so gar nicht wahrgenommen. Oder ich bin auch schrecklich werbeanfällig, wenn ich Schokoladenwerbung im TV seh krieg ich zu 96 % Appetit auf Schokolade. Morgens hab ich inzwischen richtig Hunger entwickelt und esse auch ordentlich und bilde mir ein das täte mir gut. Nur wie gesagt, Müsli ist das einzige was mich so richtig lang satt macht aber jeen Tag wird's halt irgendiweann langweilig. Vegetarische Aufstriche und auch Käse ess ich auch viel, allerdings fast nur allein da lohnt das selbstmachen kaum, leider (ich hab wirklich schon vieles versucht meinen Männern vorzusetzen, die essen es mal und findens ganz lecker mögen dann aber doch lieber Wurst).

Bei mir geht das mit dem achtsam essen und eben gesünder irgendwie automatisch. Ich schreib mir grad bei fddb alles auf und dann merk ich eben auch mal "Ups du hast heute nicht wirklich gesund gegessen")

Nur nuzt das ja wenig wenn man trotzdem noch mehr isst als man verbraucht und was meinen Bedarf angeht, so ist das blöderweise echt nicht so einfach den zu ermitteln auch wenn ich jetzt weiß was ich wiege. Zumal diese Rechner im Internet echt oft recht verschieden ausfallen und halt schwer zu definieren ist wieviel Aktivität man bei mir berechnen kann. Das ist echt ein Pluspunkt für WW, da belese ich mich grad.

Gesund trösten, hm Musik hilft mir in jeder Lebenslage eigentlich und reden wenns um konkrete Probleme geht. Allerdings ist das mit der Kompensation ganz oft unbewusst.

LG Julia
 
Zuletzt bearbeitet:
Gefällt mir: Susala
smittie

smittie

Familienmitglied
19. Oktober 2010
419
128
43
#59
Zu den Softdrinks: Hast du mal versucht, immer ein Glas Wasser vorher zu trinken?
Passt automatisch weniger Cola in den Magen, man darf aber die Lust darauf stillen.
Und mit der Zeit die Wassermenge steigern.
 
Gefällt mir: mone und ElliS
Océanne

Océanne

Gehört zum Inventar
6. Oktober 2004
3.345
111
63
#60
Julia, ich reagiere auch sehr auf Visuelles. Da ich allerdings kaum TV schaue und Werbung noch viel weniger, bleibt mir das erspart. Schalt um. ;) Ich kann mich kaum zurückhalten, wenn ich mit Freunden unterwegs bin und sich dann jemand was zu essen holt. Das macht aber nichts, weil ich diese Abend und Nächte einfach liebe. Brotaufstriche lassen sich auch einfrieren oder mach einfach weniger. Wie wäre es denn mit Wraps morgens? Da lassen sich auch Leinsamen o.a. reinstreuen.
Ich finde, du machst das doch schon ganz gut. Hab Nachsicht mit dir. :)
Gibt es keine Ernäherungsberater, dir dir wegen deines Grundumsatzes Rat geben können?
 
T

Tigerentchen2110

Rollige Erbse
25. Februar 2011
5.482
109
63
37
#61
Hi!

@smittie: das ist ne gute Idee, danke! Ne Zeitlang hab ich versucht mir erst dann mal Cola zu erlauben wenn ich zb schon nen Liter Wasser intus hab aber das istz auch sowas was ich dann wieder schnell Schleifen lasse. Aber ich trink bei weitem nicht mehr so viel wie früher, da war schon der Gedanke dran das mal keine da war ne Katastrophe für mich, echt wie beim Raucher der nachts um 2 rausgeht um Kippen zu kaufen.

@Océanne auf die Idee mit der Ernährungsberaterin war ich noch nicht gekommen, irgendwie dachte ich die gibt's nur in Krankenhäusern und so aber ich hab gegoogelt und es gibt bei uns im Ort sogar 2. Telefonisch hab ich die nicht erreicht aber angeschrieben. Schätze aber das die eine mir bestimmt ne Beratung bei ihr anraten möchte (die andere scheint eher in Firmen betriebliche Kurse und sowas anzubieten) Danke für den Tipp.

noch ne Sache worübewr ich grade mit meinem Mann diskutiere. Er meint abends warm essen setzt mehr an, ich weiß auch das das lang so propagiert wurde aber ich meine gehört zu haben das sei wiederlegt und es käme nur auf die Energiebilanz an. Was sind da eure Erfahrungen? Wir haben Jahre abernds warm gegessen ber durch seinen Schichtdienst wo er mittags noch was im Bauch braucht wenn er Spätdienst hat ist das momentan alles etwas schwierig und mittags richtig kochen passt überhaupt nicht in meinen ganzen Tages-Rhytmus zumal Sohnemann mittags in der Schule isst (aber sehr gern abends auch noch mal warm isst, er kanns sich leisten).


LG Julia
 
Winterblond

Winterblond

Erziehungsbeatmerin
2. Februar 2012
5.798
1.700
113
35
#62
Es kommt drauf an, was Du isst - nicht ob es warm ist.

Natürlich sind Sahnesoßen, Fleischsoßen, Pommes etc gehaltvoller als ein Brot und Salat. Aber erfahrungsgemäß kann man auch warm "leicht" kochen. Die andere Erfahrung ist, dass 1,5 Männer dann maulend hier hocken und sich beschweren, dass das kein richtiges Essen ist.
 
Gefällt mir: Susala