Wie motiviert ihr eure Kids bei den Hausaufgaben?

T

Tigerentchen2110

Rollige Erbse
25. Februar 2011
5.430
88
48
37
Hi!

So, da ich nicht den Thread von Frau Winterblond zusammen möchte. Heute gab's Zeugnisse. An sich ist es recht gut (ist ja in der ersten Klasse noch nur ne schriftliche Beurteilung) aber das mit dem Chaos sollte er halt schon ändern bzw sollte er dringend Strukturen entwickeln. Nur wie ohne zuviel Druck?

Einiges hat sicher mit Langeweile zu tun, das Problem ist das er überhaupt keine Lust ( mehr) zu haben scheint sein Hirn einzuschalten. Die Lehrerin ist allgemein wirklich wahnsinnig engagiert und auch bereit Tipps anzunehmen aber sie scheint mir momentan etwas überfragt. Sie stellt zb manchmal frei welche Aufgaben sie im Arbeitsheft machen, aber statt sich was zu suchen was ihn etwas mehr fordert macht er die allereinfachsten von den Aufgaben als er noch nicht da war. Seuftz. Am 28.6 haben wir nen Termin bei ner kinderpsychologin die wohl auf das Thema spezialisiert ist (macht auch Tests etc)

LG julia
 
Zuletzt bearbeitet:
Su

Su

Das Luder
15. Oktober 2002
26.642
1.467
113
45
Dahoam
Liebe Julia,

gewisse Dinge wird man nicht anerziehen können, erst recht nicht mit Druck. Jeder Mensch hat seine Schwächen und Stärken. Mein Mann hatte einen jungen Spieler im Hockey der hat ihn von Kindheit an bis Anfang 20 trainiert, der junge Mann hat 1er Abi gemacht ist mittlerweile Herzspezialist und den musst man immer die Trainingssachen und Schulsachen hinterhertragen.

LG
Su
 
Kathi

Kathi

Dino
16. Oktober 2002
18.344
14
38
zu Hause
Hallo Julia,

als Mama eines Sohnes, der am Freitag sein Realschulabschluss-Zeugnis allererster Sahne bekommen hat und bei dem wir zum Halbjahr 9. Klasse echt schwarz gesehen haben, kann ich dir Folgendes schreiben:

  • Eltern können ihre Kinder NICHT für die Schule motivieren. Das können nur die Lehrer und die Kinder selbst.
  • Kinder sind dann motiviert, wenn sie wissen, wofür sie das tun. Als Tim wusste, was er nach der Schule machen will, ging alles wie von alleine, so als ob ein Schalter umgelegt wurde.
  • Bei Jungen wird der Schalter erst spät umgelegt.
  • Lass deinem Sohn noch ein bissel Zeit. Tim war in der ersten Klasse auch immer langsam, auch öfter in den nachfolgenden Jahren. Das war dann, wenn er sich langweilte. Deshalb ist die Wahl der weiterführenden Schule wichtig. Bei Tim war es genau die richtige Schule, auch wenn uns mit Unverständnis begegnet wurde, weil es kein Gymnasium, sonder "nur" eine Realschule war und wir unserem Sohn die Zukunft "verbauen" würden.
Gib ihm Zeit, unterstütze ihn und sei immer für ihn da, dann wird das schon.

LG
Katja, seit Langem mal wieder hier
 
Kathi

Kathi

Dino
16. Oktober 2002
18.344
14
38
zu Hause
Gefällt mir: Jaspis
T

Tigerentchen2110

Rollige Erbse
25. Februar 2011
5.430
88
48
37
Hi Kathi!

Entschuldige, ich habs schon lang gelesen komme aber momentan selten in Ruhe an den PC. Danke für deine Antwort. Ja ich hab auch das Gefühl Sohnemann begreift einfach nicht nicht so ganz wozu man zur Schule muss respektive wozu man das ganze Zeugs braucht. Vielleicjht oist man da mit fast 8 auch einfach noch zu klein. Für Dinge in denen er nen Sinn sieht ist er sehr zugänglich. Ich finds halt schade das er momentan gar keine Lust zu haben scheint sein Potential zu nutzen. Nicht weils mir wichtig wäre das er mal Prof. Dr. Dr. wird aber er wirkt gleichzeitig auch oft unzufrieden und auch bei Dingen die ihn wirklich Interessieren ist es momentan mit der Motivation, hm.

Wir waren grade bei so ner Kinderpsychologin die sich mit HB gut auskennt, mitunter wegen dem Hausaufgabenthema. Da er sehr hibbelig und angespannt war merkte sie an ob er eventuell auch ADS haben könnte-aber da es da ganz oft Überschneidungen und Ähnlichkeiten geben kann ist das wirklich nur ein vager Verdacht und sie hat uns mal so nen Fragebogen mitgegeben, der liegt hier allerdings noch weil wir in vielem uneinig sind. Mal sehen was das wird, unnötige Diagnostik mag ich meinem Kind eigentlich nicht zumuten (abgesehen davon das die Leute die Ahnung von HB und ADS haben in der Regel Privatleistung sind und das GEld haben wir eigentlich gar nicht) aber falls es so wäre möchte ich ihm natürlich keine Hilfe verwehren.


LG Julia