Welches Handy fürs Kind?

Juule

Juule

Dauerschnullerer
29. Juni 2010
1.922
22
38
Berlin
#1
Hallo liebe Schnullis,

Ich gebe zu, dass ich ein bißchen forumsfaul geworden bin.
Ich benötige aber mal eure Meinungen.
Unser Sohn wird jetzt 8 und geht hin und wieder allein zur Schule.
Wir überlegen im Moment, ihm ein Handy oder etwas vergleichbares zu kaufen.
Was es für uns können sollte:
Er sollte uns anrufen können.
Ich möchte rausbekommen können wo er sich befindet.
Nun meine Frage:
Ich möchte nicht unbedingt ein Smartphone kaufen. Gibt es diese Tracking-Funktion auch bei einfachen Tastenhandys?
Und wenn nicht, welches Smartphone und welche App ist geeignet? Hat da jemand Erfahrung?
Ich habe gesehen, dass es auch so Uhren gibt, die mit gps ausgestattet sind und auch telefonieren können. Allerdings sehe ich darin die Problematik, dass er die verliert, wenn er sie zum Beispiel beim Sport abmacht und dann irgendwo vergisst. Ein Handy könnte er in die Tasche packen und auch da drin lassen.
So, vielleicht hat ja jemand Erfahrungen, die er mit mir teilen möchte :)
Und bitte keine Diskussion über Helikopter-Eltern und „wir hatten sowas auch nicht und sind groß geworden...“ ;).
Auch wenn’s vielleicht berechtigt ist,würde ich hier einfach nur gern wissen was es so gibt und was sinnvoll ist (falls wir uns dafür entscheiden).

Viele Grüße Jule
 
Petri

Petri

Miss Marple
3. Januar 2011
5.803
519
113
#2
Und bitte keine Diskussion über Helikopter-Eltern und „wir hatten sowas auch nicht und sind groß geworden...“ ;)
:haha: Danke für den Hinweis, Jule. Genau das habe ich nämlich gedacht. Allerdings gehöre ich auch zu den Helikopter-Eltern, denn ich bringe mein Kind immer noch jeden Morgen persönlich zur Schule :heilisch:
Bei Deiner Frage kann ich Dir nicht helfen. Sohnemann nutzt ein altes ausrangiertes Smartphone von Männe. Allerdings nimmt er das nicht mit zur Schule. Es ist nur zum Minecraft spielen für zuhause.
 
Schäfchen

Schäfchen

Copilotin
7. November 2002
33.620
772
113
Groß Kreutz
www.andrea-schaefer.de
#3
Die Jüngste hat seit zwei Jahren ein Handy. Das war die Zeit, als ich von Teilzeit auf Vollzeit gewechselt bin. Sie hat ein altes Nokia-Tastenhandy und ne SIM-Karte, die kostenlose Anrufe an uns Eltern erlaubt. Sie fährt allein mit dem Bus in die Schule und einmal die Woche mit dem Zug nach Berlin. Das Handy selbst kann ich in der Theorie über die Webseite des Anbieters mit meinem Kundenaccount tracken, wenn es angeschaltet ist. In der Praxis haben wir das bei der Großen genau ein einziges Mal versucht zu nutzen, als sie bei einem Stadtausflug mit der Klasse verschwand (da war sie in der 7. Klasse). Geht aber wie gesagt nur bei angeschaltetem Handy ...

Ansonsten der Erfahrungswert mit Kinder und Handys: die Große hat das Handy dauerhaft auf lautlos, ist also quasi fast nie erreichbar ;) Die Mittlere ist derzeit notorisch pleite und hat das Handy dann einfach aus. Die Jüngste hat ihres auch eher aus als an.
 
Winterblond

Winterblond

Erziehungsbeatmerin
2. Februar 2012
5.961
1.911
113
35
#4
Ich bin mir nicht ganz sicher, wie es rechtlich aussieht, soweit ich weiß, sind diese Tracking-Funktionen ziemlich grenzwertig.

Aber: Wenn man Wert darauf legt, finde ich die Kombination aus Tracking und Smartphone eher unsinnig. Wie lange hält der Akku eines Smartphones? 1, bestensfalls 2 Tage. Wenn die GPS-Funktion an ist, ein wenig daran gespielt wird, ist der Akku sicher recht schnell leer - und was nutzt es dann, wenn das Ding wegen "Akku leer" irgendwo herumliegt?

Da würde ich ggf schon eher nach diesen Uhren gucken.

Ich habe für Jakob ein Nokia, da hält der Akku 4 Wochen - ich kann mal gucken, ob es GPS-fähig ist, internetfähig wäre es theoretisch. So ich es denn finde, denn tatsächlich benutzen wir es bisher nie...
 
Winterblond

Winterblond

Erziehungsbeatmerin
2. Februar 2012
5.961
1.911
113
35
#5
Juule, aua aktuellem Anlass gucke ich gerade die Pingonaut-Uhr an und vergleichbares.

Habt ihr euch inzwischen entschieden?

Ich bin noch ziemlich unsicher, mir gefallt die Überwachung einerseits nicht, andererseits ist der Zwerg viel draußen und wir haben inzwischen mehrfach Situationen gehabt, wo er mich hätte anrufen wollen.
Nun kann ich ihm natürlich Handy und Schlüssel mitgeben, aber das geht eher verloren...
 
Juule

Juule

Dauerschnullerer
29. Juni 2010
1.922
22
38
Berlin
#6
Hallo Bianca,

wir haben jetzt erstmal doch noch nichts in der Richtung gekauft. Ich finde diese Uhr auch ganz gut, aber sie ist relativ teuer und Oskar ist wirklich ein kleiner Träumer und verschludert gern mal Sachen, sodass ich mir gut vorstellen kann, dass er sie nach dem Sportunterricht oder so einfach irgendwo liegenlässt. Wenn euer Zwerg sie trägt, wenn er draußen unterwegs ist und sie nicht ablegt, könnte es vielleicht funktionieren. ;)
 
snowhite

snowhite

Tourist
29. Mai 2014
42
3
8
#7
Mein Sohn geht in die erste Klasse Gymnasium und hat ein Tastenhandy von Nokia, mit dem er sogar meistens erreichbar ist. ;) Auch bei uns ist es so, dass er uns kostenlos anrufen kann. Die Funktion mit dem Tracken finde ich ehrlich gesagt relativ grenzwertig (außer bei einem wirklich dürftigen Grund wie damals bei @Schäfchen ) und macht einem Tastenhandy denk ich auch selten Sinn.
 
Winterblond

Winterblond

Erziehungsbeatmerin
2. Februar 2012
5.961
1.911
113
35
#8
Ich grübel noch herum. Uhr, Handy, nix?

Sorgen um "am Bildschirm hängen" mache ich mir hier weniger, mein Kind darf 30 Minuten am Tag "Tablet, Fernsehen oder Computer" mit seinen fast 7 Jahren und insbesondere im Sommer fällt es ständig aus wegen "Mama, ich bleib noch draussen!".

In der Grundschule braucht er sicher kein Handy, aber er wird ein Hortkind werden, ich arbeite, ich hänge immer mal wieder im Stau fest, er wird alleine zum Sport laufen, etc.
Einerseits denke ich mir, nein, er brauch keins, ich kam auch ohne klar - andererseits denke ich mir, bei mir war immer die Oma daheim und "damals" (bin ich alt?) war das auch einfach noch was anderes.

Ein Tastenhandy hab ich angesprochen, eben das besagte Nokia, das mag er aber keinesfalls, weil für ihn aktuell der einzige Wunsch nach dem Handy durch die Papa-Besuche ausgelöst wird und er will mir dann eben Bilder schicken, sagt er. Und Herzen...

Ich sag ja, eigentlich ist er noch ein Baby. :kugeln:

Wie macht das denn ihr alle hier? :winke: