Umgang mit Süßkrasm beim Kleinkind

Krawumbuli

Krawumbuli

Mama Liebenswert
21. Juni 2003
7.046
20
38
tief im Süden
AW: Umgang mit Süßkrasm beim Kleinkind

Verboten wird hier nix an Süssis, dafür essen wir Grossen zu gerne davon :oops: Bei uns ist die Regel, dass nach dem Mittagessen und nach dem Abendessen was Süsses sein darf (2 Schokobons oder ein paar Gummibärchen, ein Riegel Schoki oder auch mal ein Lutscher). Vor dem Mittagessen gibts gar nix.
Wir haben auch ein Süssi-Fach, aus dem die Kinder sich was rausholen können. Jannik fragt bis heute immer, ob er sich was nehmen darf, Manuel hat ab und an mal einen Aussetzer und stibizt sich was.

Ich schliese mich auch mal Uta an, dass es bei den Geschwisterkindern schwieriger wird, sie davon fernzuhalten.
 
T

Tigerentchen2110

Rollige Erbse
25. Februar 2011
5.948
190
63
38
AW: Umgang mit Süßkrasm beim Kleinkind

Hey Ihr!


Ein verspätetes Danke für eure Antworten, Sorry irgendwie kam ich die letzten Tage nicht viel an den PC. Dann seh ich das wohl nicht so falsch, ich hatte schon Angst ich werd dafür gelynct das er überhaupt schon mal probieren darf (wobei ich da bis voir kurzem noch viel strenger war und auch nicht alles). aber wie gesagt nur wenn er danach giert. Bei meinem Mann war wohl so das ihm da vieles einfach ganz rigeros verweigert wurde und er sich irgenann als er die Möglichkeit hatte von seinem Taschengeld den Süßkram kaufte und heimlich futterte was das Zeug hielt und vielleicht mit deshalb heute Übergewichtig ist. Daher war er der Meinung es ihm maßvoll anbieten sei der richtige Weg. Ich denk aber auch was er nicht kennt vermisst er nicht, aber in Maßen probieren wenn er will ist ok und in Krippe und Kiga kommt das früh genug. Bei uns gibts wirklich eh nicht viel Süßkram, Gummizeugs und Toffifee ist zwar oft da aber das kann er sicher eh noch nicht kauen und Kuchen etc gibts eh selten oder wenn wir mal eingeladen sind, aber da darf er dann ruhig auch mal was von haben. Und was wir für garnicht angemessen halten (ich liebe Nougatberliner) essen wir dann eben heimlich.

LG Julia
 
Ute

Ute

mit Engeln unterwegs ....
Moderatorin
19. März 2002
16.577
3
38
58
BiBi in BW
www.babyernaehrung.de
AW: Umgang mit Süßkrasm beim Kleinkind

Heimlich essen :mrgreen: immer wieder gerne erzähle ich, dass

lange Zeit Süßigkeiten die ich gerne mal naschte das Prädikat "da ist Alkohol drin" hatte. Eines Tages kam mein entrüsteter Großer und erzählte dass ein anderes Kind tatsächlich "Schnapsschokolade" gegessen hat und seine Mama hat gesagt ich darf das auch ..... :umfall: Lügen haben kurze Beine .... Notlügen auch ;-) aber meine Kinder haben es mir verziehen.
 
T

Tigerentchen2110

Rollige Erbse
25. Februar 2011
5.948
190
63
38
AW: Umgang mit Süßkrasm beim Kleinkind

Hi Ute!


Hihi ja das hab ich irgendwo auf deiner Seite schon gelesen. Naja hier reicht noch "Neee das ist noch nix für dich" Wie gesagt ich rede hier von MAL und ein klein bisschen. Sollte er jetzt mal was in der Richtung geschenkt bekommen (was bisher noch nicht vorkam) verschwindet das bei unserem Naschkram.


LG Julia
 
frankanton

frankanton

Puffbohne
23. September 2009
4.735
0
36
AW: Umgang mit Süßkrasm beim Kleinkind

Heimlich essen :mrgreen: immer wieder gerne erzähle ich, dass

lange Zeit Süßigkeiten die ich gerne mal naschte das Prädikat "da ist Alkohol drin" hatte. Eines Tages kam mein entrüsteter Großer und erzählte dass ein anderes Kind tatsächlich "Schnapsschokolade" gegessen hat und seine Mama hat gesagt ich darf das auch ..... :umfall: Lügen haben kurze Beine .... Notlügen auch ;-) aber meine Kinder haben es mir verziehen.
Ute, Genau DAS war auch unsere Notlüge. Und die ist ganz genau SO aufgeflogen. :weglach:
 
N

Nike

Flying Googlemuckel
25. März 2005
4.718
0
36
43
Nordseeküste
AW: Umgang mit Süßkrasm beim Kleinkind

Ich halte es da wie Steffi B. - hier wird auch nichts verboten - schon allein deshalb ist das Verlangen danach nicht so groß. Es wird auch nach wie vor gefragt, ob sie sich was nehmen darf....

Ich biete im Gegenzug halt genau so oft auch Obst an, welches genau so gern genommen wird. Beim nächsten Mal ists dann halt wieder Schokolade oder was anderes. Das ist mir wichtig.

Das habe ich schon immer so gemacht....., also auch als Muckeline noch kleiner war. Und ich kenn in meinem Umfeld auch wirklich kaum jemanden, der das grundsätzlich anders handhabt....
 
T

Tigerentchen2110

Rollige Erbse
25. Februar 2011
5.948
190
63
38
AW: Umgang mit Süßkrasm beim Kleinkind

Hi!


Muss das mal hochholen. Irgendwas mach ich falsch bei dem Thema denn ich find Noah isst inzwischen viel zuviel süßes bze verlangt wirklich viel und oft, bekommen tut er natürlich nicht immer wenn er gerne hätte. Grad heute zb. Er bekam im Supermarkt ne Milchschschnitte und son Kinderpingui geschenkt (die haben bei uns bei Rewe ganz viele Werbeverköstigungsstände und ab und an bekommen die in der Kinderbetreeung dann sowas), finde ich prinzipiell nicht schlimm, hat er beides soweit ich weiß das erste mal in seinem Leben gegessen. Da ich ihm es VORHER versprochen hatte gabs zuhause noch ein kleines Portönchen Eis. Und eben wollte er noch was süßes. Bekommt er natürlich nicht und hat grad n Riesenaufstand veranstaltet. Letzendlich war er mit 2 Kiwis dann aber auch zufrieden aber diese Gier nach Süßem macht mir "Sorgen". War/bin ich vielleicht doch noch zu restriktiv? Er bekommt schon fast täglich Süßes aber halt nicht in den Riesenmengen, oben gennanntes ist im Verhältnis schon SEHR viel. Wieviel Süßes kriegen eure Kids so in dem Alter (Er ist 3,5) und an welche Regeln sind die geknüpft (bei uns zb vor dem Mittagessen gibt's nix süßes-wobei Marmelade ja streng genommen schon inkonsequent ist)? Ich möchte halt das er da ein gesundes Maß lernt.

LG Julia
 
PePaMel

PePaMel

Dauerschnullerer
15. Juli 2011
1.363
545
113
AW: Umgang mit Süßkrasm beim Kleinkind

Hi,

genau diese Gedanken hab ich mir vor ein paar Tagen auch gemacht. Mein Kleiner fing in der letzten Zeit auch immer regelmäßiger (täglich) an Süßkram zu fordern. Kaum sind wir vom Kindergarten daheim, geht das genöle nach Schocki etc los.

Da ich mir dachte dass das nicht geht, habe ich einen harten Schnitt gemacht. Es gibt nur noch zu besonderen Anlässen Süßes ... z.B. wenn Oma und Opa da sind oder in Gesellschaft mit anderen Kindern. Aber nicht mehr einfach so.

LG