Kind seit nem halben Jahr dauernd krank, (Streptokokken) ich mach mir Sorgen

Daniela

Daniela

Gehört zum Inventar
27. März 2004
4.321
306
83
46
Velbert
#10
Züchtet man sich halt ne hübsche Laktoseintoleranz...
Dadurch, dass man Milch weglässt?

Grundsätzlich ist Milch für uns überhaupt nicht gut.
Das Casein ist von unserem menschlichen Darm nur schwer aufzunehmen und aufzuspalten, so dass es gerade bei häufiger und regelmäßiger Zufuhr zu enormen Problemen mit dem Magen Darm Trakt und zu entzünfunhsreaktionen im ganzen Körper kommen kann.

Immerhin ist der Mensch das einzige Lebewesen, das auch über das Säuglingsalter hinaus, Milch anderer Lebewesen zu sich nimmt:traurig:
 
Gefällt mir: Brini
Mo-Ma

Mo-Ma

Chaosqueen
17. Juli 2014
3.395
1.222
113
Stuttgart
#11
Geb ich euch recht. Aber wenn das Kind dann beim Kindergeburtstag keinen Kuchen essen kann ohne Tablette oder Blähbauch...

Julia, der Körper verliert eigentlich mit dem Abstillen nach und nach die Fähigkeit, Laktose zu verarbeiten. Wir Westler halten das auf durch den Verzehr von Milchprodukten. Lassen wir die weg, verliert der Körper sehr flott die Fähigkeit. Bei meinem Mann reichten zwei Wochen.

Blöd ist auch die viele versteckte Laktose. Manche Brezeln zum Beispiel. Je nachdem wie der Bäcker arbeitet.

Laktose ausweichen ist nicht so eienfach und erfordert einiges an Informationen. Das würde ich einem Kind nicht aufbürden wollen. Meine kriegen bei MD auch mal drei, vier Tage keine Milchprodukte. Aber dann halt doch. Weil ich das Geeier mit meinem Mann kenne.
 
Daniela

Daniela

Gehört zum Inventar
27. März 2004
4.321
306
83
46
Velbert
#12
Laktoseintoleranz kommt aber nicht davon, dass man 2 Wochen auf Milch verzichtet:erschreck:
Das müsste dann aber schon ein mehrere Jahre umfassender Zeitraum sein.

Ich lasse Milchprodukte seit nun 3 Jahren größtenteils weg. Also durchaus mehrere Monate.
Wenn ich aber dann doch mal was mit Käse oder Joghurt esse, oder Milch im Kaffee trinke, hab ich da keinerlei Probleme mit.
Caro auch nicht. Die isst sogar hier und da mal Kuchen, Eis und Sahne (was ich ja aufgrund des Zuckers völlig meide) und ihr macht es auch nix.

Da muss aber schon eher eine genetische Problematik bei deinem Mann vorliegen, würde ich denken.
 
BiancaundMilena

BiancaundMilena

Dauerschnullerer
7. März 2006
1.772
167
63
Ammerland
#13
Also,ich glaube auch nicht,dass man eine Intoleranz durch das weglassen bekommt.
Ich habe immer normale Joghurt, Milch etc.zu mir genommen und plötzlich vertrug ich es nicht mehr. Es hat ewig gebraucht,bis ich den Zusammenhang gefunden habe.

Jetzt vertrage ich manchmal was, manchmal reagiere ich schon schneller.
Tagesform abhängig. So kleine Mengen wir in Tabletten und so, vertrage ich problemlos
 
Mo-Ma

Mo-Ma

Chaosqueen
17. Juli 2014
3.395
1.222
113
Stuttgart
#14
Das ist sehr sehr unterschiedlich. Michael kam aus China zurück, wo er außerhalb der Metropolen im hohen Norden war. Und den ersten Kaffee hat er gleich nicht vertragen. Der Doc meinte dann, die einen fahren die Laktase sofort runter, die anderen brauchen ewig.

Bianca, das eine hat mit dem andern nix zu tun. Es ist ein Unterschied, ob der Körper denkt, wird nimmer gebraucht oder ob da einfach ein Bug drin ist. ;-)

Außerdem, Daniela, ist Laktose in sooooo vielen Lebensmitteln versteckt, dass das alleinige weglassen von Milch einem trotzdem Laktose zuführt. Also kann es sein, dass du über Jahre kleine Mengen weiter vertragen wirst.
 
Daniela

Daniela

Gehört zum Inventar
27. März 2004
4.321
306
83
46
Velbert
#15
Außerdem, Daniela, ist Laktose in sooooo vielen Lebensmitteln versteckt, dass das alleinige weglassen von Milch einem trotzdem Laktose zuführt. Also kann es sein, dass du über Jahre kleine Mengen weiter vertragen wirst.
Ich lasse ja nicht nur Milch weg, sondern alle Milchprodukte.
Ich ernähre mich Paleo und da sind sämtliche Milchprodukte tabu sowie Fertigprodukte.
Von daher ist es unwahrscheinlich, dass ich latent Laktose zu mir nehme.

Aber vielleicht ist es ja wirklich sehr subjektiv und ich hab einfach nur Glück, dass mein Körper sich nicht umstellt.
Allerdings hätte ich bei den 2-3x im Jahr auch keine Probleme, wenn es anders wäre:zwinker:
 
T

Tigerentchen2110

Rollige Erbse
25. Februar 2011
5.565
120
63
37
#16
Hi !

Das mit dem Casein und Entzündungen hab ich auch schon mal gehört und gelesen. (Streng genommen ist der Bug ja eigentlich bei denen die Laktose vertragen oder? ) Ehrlich gesagt hab ich davon bisher wenig gehalten aber momentan denk ich doch drüber nach ob da was dran ist. Milchprodukte länger zu streichen das würde ich aber nur in Absprache mit dem Kinderarzt oder so denn Calcium braucht der Körper im Wachstum ja schon. Aber jetzt solang er das Antibiotika nimmt werde ich verstärkt drauf achten.



@Brini achtest du da so ganz streng drauf? Wegen der Legionellen wurde halt drauf hingewiesen das alle Parteien eben überall das Wasser regelmässig heiss aufdrehen sollen und wir machen das an sich auch.

Momentan geht s ihm so wieder gut.

LG Julia
 
Zuletzt bearbeitet: