Katzenallergie: Wie geht ihr damit um?

yuppi

yuppi

yupp its just me
12. Januar 2005
14.004
484
83
at Home
#33
Bei mir wurde mit 16 oder 17 ein Allergietest gemacht, nachdem ich seit Kindergarten, jeden Sommer lt. meinem damaligen Hausarztes Bronchitis hatte. Ein Vertretungsarzt kam dann gottseidank darauf, dass es Asthma war und veranlasste eben den Allergietest.
Ausgeschlagen hatte alles, von Hausstaub über allesmögliche an Tieren und fast alles Gräser.
Was für eine Hypo ich bekam weiß ich nicht mehr, aber ich hatte tatsächlich 10 Jahre ruhe, bevor es wieder ganz laaaaangsam anfing, erst mit Augenjucken, inzwischen wieder leicht auf den Bronchen. Seltsamer weise wurde ich auch hochallergisch auf Katzen getestet, meine Erfahrungen über die Jahre war aber, dass es bei mir anscheinend nur die weiblichen Katzen sind. Ich hatte selbst 12 Jahre lang zwei männliche Katzen und keinerlei Anzeichen von Allergien. Dennoch teste ich immernoch allergisch auf Katzen.
Letztes Jahr habe ich nochmal einen Test machen lassen und wie vermutet sind Birkenpollen mein Killer.... und damit auch Walnüsse und Haselnüsse und sämtliche Kernobst :(
Essen kann ich dagegen Cashews, Pecans, Erdnüsse und Mandeln, da merke ich nichts.
Ich werde wohl nochmal eine Hypo machen, da die Dame beim Allergietest meinte,dass eine Hypo meist 10 Jahre hält und dann die Symptome langsam wieder mehr werden, so war es bei ihrem Mann auch. Nach der 2. Hypo war dann wieder ruhe.
 
Su

Su

Das Luder
15. Oktober 2002
27.507
2.233
113
46
Dahoam
#34
Alles Gute für ihn! Ist ja gottseidank nur viermal im Jahr.
Nein, bei Yannick wird es 1 x im Monat über 3 Jahre sein. GsD müssen wir nur zur Ersten Behandlung nach Rosenheim zu seinem Pneumologen, die anderen Spritzen können wir hier am Ort beim ansässigen Kinderarzt machen, obwohl er im Laufe der Behandlung dann schon über 18 ist.
 
yuppi

yuppi

yupp its just me
12. Januar 2005
14.004
484
83
at Home
#36
Marion, ja schon, ich hatte wohl keine Hypo für Katzen, aber was immer ich gespritzt bekam half, dass ich 10 Jahre lang komplett beschwerdefrei war
 
Steffi14

Steffi14

Emotionsknödel
11. März 2005
3.146
166
63
Rheinland
#37
Ich mag dann auch noch meinen Senf dazugeben...

Ich selbst - allergiegeplagt seit Kindertagen - habe eine Hypo gegen Hausstaub und Gräberpollen hinter mir. Das war vor circa 10 Jahren. Ich habe seitdem fast überhaupt keine Probleme mehr und komme in der Regel mit Nasenspray und Augentropfen gut klar. Aber das nur ab und zu. Tabletten muss ich gar nicht mehr nehmen.

Meine Tochter hat die Hypo vor ein paar Jahren machen lassen. Auch Hausstaub und Pollen. Zwei Jahre totale Ruhe, dann wieder - je nach Stärke - größere Probleme. Aber alles kein Vergleich zu vorher.

Mein damaliger Hausarzt und die Kinderärztin haben unabhängig voneinander von einer Hypo gegen Tierhaare abgeraten. Wegen zu geringer Erfolgsquote. Aber das ist ein paar Jahre her und entspricht vielleicht nicht mehr dem neuesten Stand.

Wenn meine Tochter bei Familien mit Tieren zu Besuch ist, nimmt sie vorher eine Allergietablette oder ich gebe ihr etwas mit. Wobei ja die Katzenhaare deutlich aggressiver sind als Hundehaare beispielsweise, aber das weißt Du ja sicher.

Das, was nervte während der Hypo, war der Zeitverlust. Man muss ja hinterher immer eine halbe Stunde dort warten, sollte es Probleme geben. Das würde ich mit einem größeren Kind nur noch ungern machen, weil ja eh schon lange Schule ist. Aber das muss jeder für sich entscheiden.

Ich würde die Hypo jederzeit wieder machen. Auch meine Tochter.
 
Su

Su

Das Luder
15. Oktober 2002
27.507
2.233
113
46
Dahoam
#38
I

Das, was nervte während der Hypo, war der Zeitverlust. Man muss ja hinterher immer eine halbe Stunde dort warten, sollte es Probleme geben. Das würde ich mit einem größeren Kind nur noch ungern machen, weil ja eh schon lange Schule ist. Aber das muss jeder für sich entscheiden.

.
Deswegen bin ich so froh, das es bei dem Kinder-Arzt bei uns ums Eck geht, keine 3 min. zu Fuß. Dort kann er dann alleine hindackeln :cool:
 
Gefällt mir: Steffi14
321Mary

321Mary

Gehört zum Inventar
2. Juli 2014
2.025
456
83
42
#39
@Steffi14 Danke für Deinen "Senf"! Die Hypo gegen Katzen eird neuerdings empfohlen, der HNO war vor 3 Wochen erst auf nem Symposium... Wir müssen nicht weit fahren, es würde uns insgesamt 1 Stunde kosten, das geht.