Ich hätte gerne mal Eure Meinung gehört

Astrid66

Astrid66

Gehört zum Inventar
10. Juli 2004
3.694
69
48
53
Euskirchen
AW: Ich hätte gerne mal Eure Meinung gehört

Also das soll KEIN Kindergarten werden sondern ich möchte als Tagesmutter arbeiten was ja auch schon in Arbeit ist.
Dies möchte ich allerdings so ausbauen das ich das mit einer Freundin zusammen mache.Wir möchten praktisch so 5 bis 7 Kinder betreuen. Wir möchten dafür eventuell ein etwas größeres Haus mieten wo wir jeder eine Wohnung drin haben.Außerdem sollten noch zwei Räume extra da sein.Einer als Ruhe-Schlafraum für die Kinder und einer als Spielzimmer.Wir möchten uns zusammen mit den Kindern beschäftigen , in den Wald gehen ,basteln und was halt alles dazu gehört.
Weiterhin hätten wir auch pädagische Fachkräfte zur Verfügung die sich auch da mit einbringen würden.

Wir sind ja noch ganz am Anfang mit unseren Ideen und müssen erst einmal richtige Infos einholen.
Als Tagesmutter brauche ich ja auch keine extra Kindertoiletten oder sowas.
Natürlich werden wir auch kurse und was weis ich noch alles erst einmal besuchen.
Ab morgen werden wir eine Liste anfertigen was wir alles an Infos brauchen und dann werden wir jeden einzelnen Punkt abarbeiten.Erst einmal brauchen wir nur Infos um genau zu wissen wie oder was läuft.Danach wird dann alles andere Punkt für Punkt erledigt.

Ich weis das hört sich jetzt vielleicht alles so nebensächlich an wie ich das schreibe aber ich kann sowas immer so schlecht schriftlich erklären.
Wir nehmen diese ganze Sache beide sehr ernst und werden nichts unüberlegtes machen.Wir sind uns beide einig das es nicht leicht sein wird und es etliche Nerven kosten wird.
Aber ich denke mal wir müssen erst einmal richtige Infos haben um genau sagen zu können ob das alles so zu realisieren ist.


LG
 
silke1977

silke1977

Gehört zum Inventar
28. März 2005
2.923
0
36
Da, wo ich zu Hause bin :-)
AW: Ich hätte gerne mal Eure Meinung gehört

Mhh, nette Idee, aber ich unterschreib auch mal bei Corinna.
Man braucht da auch eine Pädgogische Ausbildung für. Bei uns gibt es eine solche Gruppe, wie ihr das vorhabt. Das sind aber 4 mamis, und allehaben einen Pädagogischen Kurs belegt. Sie haben extra Räumlichkeiten etc. Also ich denke die haben jahre gebraucht, das zu erreichen, was die da jetzt haben. Zumindest die Vorbereiotung hatte es sicher in sich.

Hier mal der link dazu:

www.tagesmutterx4.de

Das sind eben Mütter und das ganze läuft auch über das Amt. Muss also alles seine Richtigkeit haben ;-)
 
Claudia

Claudia

glücklich :-)
24. April 2003
18.355
119
63
daheim
www.familie--peters.de
AW: Ich hätte gerne mal Eure Meinung gehört

Vom Prinzip her finde ich Deine Idee gut - möchte aber auch bei Corinna mit unterschreiben und das nicht weil sie meine Freundin ist.

Frag mal bei unserem Jugendamt an, denn so gewisse Voraussetzungen braucht man da schon.

:winke:
Claudia
 
Zuletzt bearbeitet:
Astrid66

Astrid66

Gehört zum Inventar
10. Juli 2004
3.694
69
48
53
Euskirchen
AW: Ich hätte gerne mal Eure Meinung gehört

Silke so in etwa stellen wir uns das auch vor.

Da ich mich ja als Tagesmutter schon beworben habe und auch schon als diese gearbeitet habe denke ich mal gibt es da keine Probleme.
Und es ist auch richtig das man regelmäßig Kurse und sowas absolvieren muß und sollte.Genau das werde ich ja auch noch machen.


@Claudia,
ich habe ja am 29 September einen Termin beim Jugendamt.Leider erst so spät da die Dame in Urlaub war.Der erste Termin vom 17 August mußte sie leider absagen.
Und logisch werde ich mich dann dort direkt erkundigen.


LG
 
L

Lapislazuli

Steinchen
19. Juni 2004
3.709
0
36
AW: Ich hätte gerne mal Eure Meinung gehört

Hallo Astrid

Du hast ja hier schon einige gute Antworten bekommen bezüglich eures Plans. Grundsätzlich finde ich die Idee wirklich gut. Sich mit einer anderen Tagesmutter zusammenzutun, hat für beide Seiten (Eltern und Tagesmutter) viele Vorteile.

Allerdings in der Praxis ist das (leider) nicht sehr einfach. Zwar steht im neuen Bundesgesetz mehr oder weniger wortwörtlich, dass Zusammenschlüsse von Tagespflegepersonen gefördert und unterstützt werden sollen, jedoch kann jede Kommune die Bedingungen dafür trotzdem selbst festlegen.

Tagespflege in den NICHT eigenen Räumlichkeiten ist eine Grauzone (wo genau ist denn da der Unterschied zu einer Kita, die dann ja wieder ganz anderen Bedingungen unterstellt ist (s. Kathi's Posting)).

Es kann sein, dass ihr auf eine Sachbearbeiterin trefft, und die Erlaubnis dazu bekommt, es kann aber genauso gut sein, dass ihr sie nicht bekommt. Mit 'nur' zwei Räumen mit grosser Wahrscheinlichkeit nicht. Ich hab hier irgendwo ein Papier (eine interne Weisung, die ich netterweise mal bekommen hab ;) ), dass zwei Tagesmütter, die zusammen arbeiten MINDESTENS jeweils abgeschlossene eigene Räumlichkeiten zur Verfügung haben müssen.

Ein weiterer Punkt, der nicht zu unterschätzen ist, sind die Finanzen: Du schreibst, ihr wollt Eltern helfen und relativ günstig sein. Wie soll denn das gehen? Die meisten Eltern suchen Teilzeitbetreuung, Vollzeitkinder (d.h. 5 ganze Tage) sind echt selten. Insgesamt dürfte jede von euch beiden 5 Betreuungsverträge abschliessen, und das auch nur mit entsprechender Bewilligung und Ausbildung (ob man die 5-er gerade zu Anfang bekommt, weiss ich übrigens nicht mal). Dabei ist es egal wie oft ein Kind kommt, ob eine Stunde oder 50 pro Woche.

Angenommen ihr nehmt einen Stundensatz von 4€ pro Kind. Davon dann Extra-Miete, erweiterte Mietnebenkosten, Versicherungen, Essen, Materialien, was weiss ich zu bezahlen, ist gar nicht so einfach. Und dazu kommen noch einige andere Hürden: Ist dein Einkommen über 350€ (bitte eis mich nicht auf diesen Betrag fest, aber in etwa soviel ist es), kannst du dich nicht mehr familienversichern, sondern musst dich selbst krankenversichern. Ab (glaub) 400€ bist du rentnversicherungspflichtig und das gesamte Einkommen (mit Ausnahme von direkt gezahlen Jugendamtsgeldern) musst du auch noch versteuern.

Wenn du dir das alles mal durchrechnest, wird euch unter dem Strich, nicht wirklich viel bleiben. Ganz abgesehen davon, dass es KEINE Garantie gibt, dass ihr immer alle Plätze besetzt habt.

Das ist die eine Seite. Eine andere sind zb Ansprüche der Eltern. Ich glaube mich aus irgendwelchen früheren Postings von dir entsinnen zu können, dass ihr zb raucht und einige Tiere, auch Hunde, habt und du viel mit deinem Kind zu Therapien musst. Das sind Punkte, die mit Sicherheit nicht ideal sind, um Kinder zu finden. Ganz grundsätzlich sind die Ansprüche, welche Eltern stellen, immer sehr hoch (was ich ja auch ein Stück weit nachvollziehbar finde ;) ). Unter dem Strich: Viel, viel, viel Leistung zu sehr minimalem Gehalt, gepaart mit einem grossen Stück Unsicherheit.

Ach ja noch was: Das Jugendamt ist nicht mehr die erste Anlaufstelle, sondern der sog. i-Punkt Familie. Da kannst du dich hinwenden und von dort wirst du dann auch die für dich zuständige Sachbearbeiterin erhalten. Jugendamt macht weder Vermittlungen noch Besuche noch sonstwas, sondern arbeitet mehr oder weniger voll im Hintergrund.

Lieben Gruss
L.
 
Astrid66

Astrid66

Gehört zum Inventar
10. Juli 2004
3.694
69
48
53
Euskirchen
AW: Ich hätte gerne mal Eure Meinung gehört

Hallo Lapislazuli,
Komme leider erst jetzt dazu Dir zu antworten.
danke Dir schon mal für Deine Antwort.
Das mit den Räumen außerhalb war eine Idee wenn es bei meiner Freundin mit den Räumlichkeiten nicht klappen sollte.
Wir wollen uns zusammen ein Haus mieten wo jeder von uns eine abgeschlossene Wohnung hat und aber noch extra Räume damit genug Platz ist.
Das sind erst einmal so unsere Ideen und Vorstellungen.
Und doch ist das Jugendamt der Ansprechpartner.Ich selbst habe ja am 29 einen Termin dort.Morgen gehen wir zum I-Punkt.Die habe so einen Info -Tag.

Ja wir sind Raucher aber wir rauchen nicht (mehr)in der Wohnung sondern auf dem Balkon.Und ja wir haben Hunde,Katzen ,Meerschweinchen und Hamster.Das habe ich in dem Fragebogen den ich ausfüllen mußte alles angegeben.
Und auch mit den Finanzen haben wir uns auseinander gesetzt.Ich weis das es nicht einfach wird aber wenn wir doch mal ehrlich sind gibt es doch viele Familien die sich einen Ganztagsplatz aus finanziellen Gründen nicht leisten kann.Wir wollen versuchen gerade diesen Familein irgentwie zu helfen.
Und ich hoffe das wir das irgentwie hinbekommen.

Wie gesagt wir sind noch in der Planung und überlegeung wie wir was machen wollen und wir werden auch mit dem Jugendamt das alles besprechen.
Ich hoffe nur das sich unsere Idee irgentwie zu verwirklichen läßt.


LG
 
L

Lapislazuli

Steinchen
19. Juni 2004
3.709
0
36
AW: Ich hätte gerne mal Eure Meinung gehört

Astrid, ich hab dir obiges Posting nicht aus Jux geschrieben, sondern aus der Situation heraus, dass ich sehr genau weiss, wie es hier wirklich ist als Tagesmutter mit mehreren Kindern zu arbeiten - inkl. aller Auflagen, Hürden, Unsicherheiten, Schwierigkeiten, Ansprüchen etc.

Aber wahrscheinlich müssen einfach alle ihre eigenen Erfahrungen machen. Na denn...

L.
 
silke1977

silke1977

Gehört zum Inventar
28. März 2005
2.923
0
36
Da, wo ich zu Hause bin :-)
AW: Ich hätte gerne mal Eure Meinung gehört

Mhh, wollte mal anmerken, das ich auch mal selbständig war. Tja, der Traum war ganz schnell aus und heute sitze ich da mit 15.000 € Schulden. Ist nicht viel, im Vergleich dazu, was andere so an der Backe haben, für mich ist es ein Batzen.

Ich würde mir das sehr sehr gut überlegen Astrid, Du hast Familie, keine Ahnung wie viele Kinder´, ich mein mich erinnern zu können das es mind. 3 waren, du hast Tiere. Und ihr wollt ein Haus kaufen, in dem 2 Familien genug Platz haben + Räume für euer Vorhaben. Da müsste dann auch ein Garten mit dranhängen, würde ich meinen.
Tja das kostet alles ne menge Geld. Ihr wollt aber auch die günstigsten sein. Alles geht nicht, das kann ich dir auch sagen, ohne mich vorher informiert zu haben. Wir zermalmen uns hier schon den Kopf, ob jemals in unserem Leben ein eigenes Haus drin sein wird, nur für uns.

Ich würde mir das echt überlegen. Und darf ich mal fragen, wie alt du bist ???
Ich möchte damit nix andeuten oder so. Aber soltet ihr von der Bank Geld benötigen, werden die sicher auch darauf schauen. Denn irgendjemand muss das ja später abzahlen. Und ich glaube kaum, das ihr das Geld für so ein Haus Bar auf der kralle habt.

Viele tagesmutterstationen sind von der Stadt unterstützt. deshalb gelten da ja auch teilweise ähnliche regeln wie bei den Kindergärten (Kinder dren Eltern beide arbeiten gehen vor).

Ich wünsche euch dennoch viel Glück bei dem was ihr euch vorstellt !!!!