Isst mein Kind zu viel?

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Lorella, 30. Juni 2012.

  1. Hallo an alle!
    Ich lese hier schon einige Zeit mit und hab mich nun entschlossen mich zu registrieren, da ich in Österreich noch kein Forum gesehen habe welches mir annähernd gut gefällt. Erstmal ein großes Lob! Zu meinem "Problem". Meine Tochter wurde am 12.12.2011 mit 3760gramm und 53cm Länge geboren. Ich habe das Gefühl sie ist eine kleine Nimmersatt. Sie hat rapide zugenommen. Vor einem Monat hatte sie bereits 9.5kg!!! Bei der letzte Untersuchung bei KA hatte sie 9,8kg. und 72cm lang. Im letzten Monat also nicht mehr so stark zugenommen. Der Speiseplan momentan:
    8.00 Aptamil 1 220ml
    12.00 Gemüse-Kartoffel Brei (Hirseflocken, Öl) ca 200gramm
    16.00 Getreide-Obst Brei (Bio 3 Korn Flocken + Apfel, Birne, Öl)
    20.00 Aptamil 1 220ml

    Ich habe irgendwie nicht das gefühl das sie zuviel von mir bekommt. Allerdings weint sie gerade nach dem Mittags und Nachmittagsbrei immer lange. Wenn Sie wollte würde sie sicher 400gramm essen. Sie würde nicht von selbst aufhören. Ich muss also für sie entscheiden wann es genug ist.

    Meine Frage ist nun, gebe ich ihr zu viel oder vielleicht zu wenig? Wenn sie mehr Brei essen mag, darf ich ihr den geben? Ich bin total verunsichert weil sie so schwer ist. Auf der anderen Seite habe ich nicht das Gefühl das der Speiseplan überreichert wäre. Sie schläft übrigens seit dem sie 2 Monate alt ist zwischen 10 und 12 Stunden durch. Es kommt jetzt nur manchmal vor das sie schon um sechs in der Früh munter ist. Mir wurde gesagt ich kann nach dem Mittagsbrei den Nachmittagsbrei oder den am Abend einführen. das bleibt mir überlassen. Wie lange soll ich mir Zeit lassen bevor ich den Abendbrei einführe?
    Fragen über Fragen. Dieses Thema ist ja ein sehr wichtiges. Ich bedanke mich sehr herzliche für Hilfe? GlG Ella
     
  2. SueLe1

    SueLe1 Geliebte(r)
    Gesperrt

    Registriert seit:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    München
    AW: Isst mein Kind zu viel?

    ich würde den speiseplan so lassen und ihr einfach zwischen duch ein stück obst oder halt eine kleinigkeit geben



    LG Sue mit Lenia und little Skyler
     
  3. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.727
    Zustimmungen:
    56
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Isst mein Kind zu viel?

    Ich würde sie mit Brei füttern bis sie satt ist und nicht vor Hunger weinen lassen. :entsetzt: :-( In den weiteren Brei dann allerdings kein Öl geben.

    Im Vorsorgheft von meinem großen Sohn gibt es hinten ein Diagramm mit Körpergröße und Gewicht. (In den neuen ist dieses Diagramm nicht mehr.) Demnach ist sie zwischen normal und schwer und nicht außerhalb der Norm. Eagl wie, ich würde ein Baby und Kind gesund ernähren, aber nicht hungern lassen.... :winke:
     
  4. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.141
    Zustimmungen:
    132
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: Isst mein Kind zu viel?

    Gib deinem Kind, so viel es braucht, um satt zu sein. Gibt es einen Grund, warum du kein Fleisch gibst ? Normalerweise ersetzt man im Abstand von jeweils einem Monat eine Mahlzeit. Üblicherweise gibt man den OGB nicht vor dem Abendbrei, aber nun würde ich an deiner Stelle dabei bleiben.
     
  5. Noreia

    Noreia Familienmitglied

    Registriert seit:
    28. März 2011
    Beiträge:
    5.374
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Isst mein Kind zu viel?

    Hallo,

    ich finde die Mengen nicht hoch sondern normal. Den Abendbrei kannst du ruhig schon einführen und ihr auch danach noch die Flasche anbieten. Wie Redviela schrieb, kommt normalerweise erst der Abendbrei und dann der Nachmittagsbrei.

    Deine Maus scheint auch ziemlich groß zu sein, so dass das Gewicht doch gut passt? Und wie die anderen bestimmt bestätigen werden: Es kommen Zeiten, da wird sie an ihre Reserven gehen durch Krankheit, Zahnen, Motorik...und auch mal weniger essen.
     
  6. AW: Isst mein Kind zu viel?

    Hallo ihr Lieben!

    Vielen Dank für eure Antworten. Erst mal es gibt einen Grund dafür dass ich kein Fleisch gebe. Ich bin selbst Vegetarierin, also ernähre ich meine Tochter auch so. Bin allerdings nicht vegan, ich esse also nur kein Fleisch und keinen Fisch. Ansonten alle tierischen Produkte wie Milch, Eier, Käse usw. Ich bin da sehr gut informiert was ich meiner Maus geben muss, damit es zu keinen Mangelerscheinungen kommt.

    Ich habe ja auch das Gefühl das der Plan nicht übervoll ist. Und eigentlich finde ich es total doof sie weinen zu lassen. Doch ich werde ständig verunsichert wenn ich meine Kleine mit gleichaltrigen vergleiche oder wenn sie verglichen wird. Wenn Kinder die sechs Monate älter sind als sie allesamt weniger Gewicht haben, kommt man schon ins Grübeln.

    Bis jetzt verträgt sie alles super. Seit sie vier Monate alt ist hat sie die zwei unteren Zähne. Die beiden oberen sind seit einer Woche beide durchgebrochen. Sie schreit selten auch wenn sie Schmerzen hat. Und auch ihr Appetit hat bis jetzt noch nie gelitten. Ich weiß auch nicht, wahrscheinlich lasse ich mich von allen möglichen Angaben einfach zu sehr verunsichern. Es heißt ja eine Breimahlzeit ist um die 190gramm. Ich habe das heute versucht. Sie hat einen GOB bekommen. Ich gebe da immer auch etwas Vit C hältigen Saft dazu, da der Körper das Eisen dann besser aufnehmen kann. Sie bekommt Hirse oder Haferflocken rein. Unabsichtlich habe ich viel zu viel gemacht. Waren sicher um die 350gramm. Sie hat alles weggeputzt und trotzdem geweint. Sie weint nicht lange aber sie weint. Ich hab das Gefühl sie würde ewig weiteressen wenn ich nicht aufhören würde. Es ist wirklich noch NIE passiert dass sie von selbst verweigert hätte. Das macht mich einfach stutzig.

    Ich weiß dass zuerst der Abendbrei eingeführt werden sollte. Keine Ahnung warum aber meine Ärztin meinte ich kann es mir aussuchen womit ich zuerst beginne.

    Ihr meint also ich kann schon den Abendbrei einführen? Das ist dann ein Milch-Getreide Brei? Kommt da sonst noch was rein?

    Ganz lieben Dank für eure zahlreichen Antworten und Hilfen!
     
  7. Raupe Nimmersatt

    Raupe Nimmersatt lieber nackig & knackig als kackig

    Registriert seit:
    2. Februar 2012
    Beiträge:
    3.550
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bayern
    AW: Isst mein Kind zu viel?

    Ich schließe mich den anderen an. ;)

    Grüße von der Raupenmama - deren Sohn mit 8 Monaten in Gr. 86 steckt und 11 kg wiegt. ;) Und trotzdem so viel essen darf, wie er will und braucht, weil die Raupenmama froh um Reserven ist und davon ausgeht, dass ein Kind, dass so schnell wächst auch einen entsprechend hohen Energiebedarf hat.

    EDIT, weil überschnitten.
    Babys brauchen Fleisch. Eindeutig.
    Ich esse auch wenig bis kein Fleisch, mein Sohn isst 6mal die Woche Fleisch. Er braucht es und entschuldige, aber mein Sohn ist mir wichtiger als meine tierfreundliche Einstellung. :winke:
     
  8. sonnenschein

    sonnenschein Tourist

    Registriert seit:
    24. Juni 2012
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ort:
    Nähe Nürnberg
    AW: Isst mein Kind zu viel?

    Hallo,
    ich hatte vor kurzem die selben Bedenken, unsere Zwerge sind nahezu gleich alt, meiner war allerdings eine zarte Frühgeburt. Mein Kleiner isst derzeit mittags 300 - 350 g GFB und abends ca. 250 g GMB und ich lasse ihn auch soviel essen, wie er möchte. Ute hat bei mir auch geschrieben, dass ein Kind soviel gute Babynahrung essen darf, wie es möchte.
    Wenn das Gewicht deiner Tochter mit gesunder Nahrung einfach etwas höher ist, würde ich mir keine Gedanken machen - nur falls zusätzliche Kalorien aus Saft oder Süßigkeiten im Spiel sind
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. baby isst 350 g brei

    ,
  2. baby 9 monate isst extrem viel

Die Seite wird geladen...