wir waren beim doc - teil II

V

Valesca

Hallo Gabriela,

Die Einstellung der Aerztin zu Brot & Getreide, Kuhmilch, Leberwurst etc. ist wirklich etwas eigenartig!.. :eek: Ich waere ehrlich gesagt nie auf die Idee gekommen, ausgerechnet von Dir zu behaupten, dass Du Dein Kind bis dato 'falsch' ernaehrt hast!.. Das ist doch kompletter Mist!..
Du bist doch selbst schon sowas wie 'Ute's rechte Hand' -oder wie auch immer man das sagt? *geradeaufdemschlauchsteh* - und hast immer gute Tips fuer uns parat! Nee, nee, die Frau Doctor weiss anscheinend echt nicht, was sie sagt! :nein:
Na, Gott sei Dank weisst Du das ja alles schon selbst; ich erzaehle Dir da ja nichts Neues :-D und Du bleibst bei Ute's Beratung. Darauf wuerde ich auch 100% mehr Wert legen als auf die Meinug der Doctora!

Bei Eurer 'Rosskur' wuensche ich viel Erfolg und druecke die Daumen, dass Laurinchen nicht zu sehr unter dem Wechsel 'leidet'...
:bussi: fuer den suessen Spatz und natuerlich auch fuer Dich :bussi: weil Du Dich nicht 'unterkriegen' laesst! :wink:

schreibt der 'Blindfisch' :-D
 

lulu

Königin der Nacht
21. Juni 2002
18.033
1.539
113
Gabriela,

was ist aus Laurins Stühlen geworden? Aus dem Zökalie Verdacht? Warum wieder Milumil statt Soja? Sind die Stühle normal geworden? Kein Durchfall mehr?
Ähm, so ein bißchen stehe ich schon auf dem Schlauch.
Und hat er wirklich seit Oktober nicht zugenommen? Das wäre ja mittlerweile fast ein halbes Jahr? Das scheint mir dann doch lang. Was hat sie dazu gesagt?

Weg von den Breien, hin zur festen Kost, finde ich gut. Nicht unbedingt aus ernährungsphysiologischen Gründen, sondern aus psychologischen. Ich bin ja auch kein Verfechter der Flaschenkleinkinder.

Ich würde übrigens die Roßkur diesmal mit Coffea Globulis begleiten, einfach weil ich alles tun würde, daß sie von nachhaltigem Erfolg gekrönt ist. Nicht, daß Ihr da nochmal durch müßt. Was hat Hannes Heilpraktikerbekannte dazu gesagt?

Lulu
 
S

Susan

gabriela hat gesagt.:
in den augen meiner ärztin habt ihr aber alle einen knacks, weil ihr euch mit einer ernährungsberaterin über die babyernährung unterhält, und nicht mit der oma, die es besser wissen müsste :p

Na klasse, dann gibts demnächst für Laurin Eisbein mit Sauerkraut, fette dicke Soßen, Kurzgebratenes und bitte Wackelpudding mit viel Farbstoff hinterher :p:p:p

Zum Glück mangelt es uns allen nicht an gesundem Menschenverstand in Kombination mit fundierter Beratung (Ute)! :)

Wie gut, dass Deine Ärztin WIRKLICH weiss, in welchen Lebensmitteln Getreide ist :eek:

Wie hat Deine KiÄ denn ihre Einstellung/Meinung/Anordnung begründet?
Auch Lulus Fragen interessieren mich? Was ist mit dem Zöliakie-Verdacht? Warum komplett auf H-Milch umstellen?

Aber Du hast natürlich recht: zieh das raus, was stimmig erscheint.
Und was hast Du für ein Gefühl dabei?
Hast Du von Ute schon eine Rückmeldung dazu?

Interessierte Grüße :D
 
G

gabriela

@beate+vanessa

laurin bekommt babymüsli von alnatura, das sind instantflocken :jaja: normale müslis sollte man erst ab 2 jahre geben - aber hat vielleicht meine ärztin so wie beate verstanden, ich gebe laurin die grobe müslis? :???: eigentlich egal, weil auch gegen hafer in den veggi-menues hatte sie etwas auszusetzen, obwohl ich ihr erzählt habe dass das die empfehlung von FKE ist. milchbrei sollte ich auch nicht geben - zu viel milch, zu viel getreide. aber nach dem essensplan von der ärztin, bekäme er genauso viel getreide, nur in brotform. wo ist da der unterschied zwischen brot+nudeln und babymüslis/milchbrei und getreideflocken? ist doch hose wie jacke, getreidemässig :???:

@lulu+susan

so babyhaft wird laurin auch nicht ernährt, er bekommt gekochtes vom tisch (kindgerecht), meistens grob püriert, obststücke, gemüsestücke, brot auch - wenn er das nicht ausspuckt. trockenes gebäck mag er nicht und süsses zeug kennt er nicht, aber 1x woche ist eine frische brezel drin, die isst er gerne. kartoffel fast täglich, manchmal auch nudeln und reis. viele speisen bekommt er halt nicht, weil er mit 12 monaten auf sojamilch umgestiegen ist und die milchprodukte entfallen, aber das ist schon alles.

übrigens lulu, laut meiner ärztin machst du auch alles falsch, weil du mind. 1x woche fleisch geben solltest, keine sojaprodukte (allergen), d.h. auch kein tofu, kein milchbrei, null fisch und eben kuhmilch 200ml, zur not aus der flasche :)

der verdacht auf zöliakie steht noch im raum, es könnte auch eine reaktion auf fruchtose/saccharose usw. sein. laurins beschwerden sind aber nicht so ausgeprägt (kein typischer blähauch und minderwuchs), dass sie sofort eine grosse untersuchung machen möchte. 1 monat abwarten finde ich ok, zumal danach u.a. eine darmbiopsie gemacht werden muss, die man/ich ihm nicht umsonst zumuten möchte. laurins stühle sind unverändert, seine blähungen auch, wie gesagt, wieder grün nachdem ich gluten gegeben habe. stücke dürfen drin sein, sagte die ärztin.

milumil weil man jetzt testen soll, ob er wieder kuhmilch verträgt und runter von soja darf. hat auch ute vor ein paar wochen vorgeschlagen, aber ich wollte eben abwarten bis ich mit einem arzt gesprochen habe. die SOM schmeckt ihm und es ist eben nur eine einschränkung mit der milchfreien ernährung gewesen.

er hat schon seit okt. zugenommen, aber sehr wenig. 8000g anfang okt, 8650 mitte jan, 9200g letzte woche - das macht ein schnitt von 220g pro monat. darunter waren über 3 monate wo er wie nichts reingehauen hat: die (nachts) milchfreien 2,5 monate ende letzten jahres, nach der rosskur, dann nochmal 3-4 wochen bis vor 1 woche, als er 7-900ml SOM und eben soviel brei&co gefüttert hat. wenn man sich aber die perzentille anschaut, ist er im normalen rahmen, weil er eben auch wenig gewachsen ist. die ärzte schauen nach der perzentille, ich bemühe den taschenrechner und komme eben zu dem ergebnis oben. gewachsen ist er in der zeit glaube ich ca. 4 cm, ich habe die daten nicht parat.

die globulis kannst du vergessen, hannes hat keine zeit zu besuch zu kommen, so dass wir ohne hilfsmittel durch die rosskur kommen müssen. die ersten 3 nächte bleibt er noch bei mir, danach schläft er in seinem bett die ganze nacht. mal sehen ob es so besser wird. wobei er auch bei mir im bett aufwacht und weint, ich habe den eindruck dass er unter blähungen leidet, weil er viel pupsen muss und erst mit viel massage zu beruhigen ist. das wohlgemerkt AUCH in der zeit als er keine nachtflaschen bekam! die ärztin zweifelt aber an dass er blähungen hat, zumindest meint sie, sie dürften ihn nicht stören :???:

@vanessa

man findet IMMER jemand der behaupten wird, du hast dein kind falsch ernährt. wenn das nicht der arzt ist, ist es die ute 8wobei ute immer seehr diplomatisch ist), wenn nicht ute, dann die oma :-D mag sein dass ich nicht alles richtig mache, ich bin nicht gott, aber laurin wurde nach utes essensplan ernährt und das weil auch ICH dahinter stehe!

so, jetzt wisst ihr genauso viel wie ich. ute hat heute bei dem wetter bestimmt frei, ich weiss noch nicht was sie dazu meint. ich doofe nuss aber, habe utes flyer im auto vergessen und konnte meine ärztin nicht damit beglücken :oops: wobei ich denke es wäre ihr egal gewesen, weil sie eben kein verständnis dafür hat, dass man sich bei einer ernährunsgberateirn rat für die babyernährung hollt. für sowas sind die omas zuständig :???:

sonnige grüsse,
gabriela die gerade nachhause kam, mit einem korb voller balkonblumen :bravo:
 
B

Beate

Hallo Vanessa und alle,

also bei mir wirken die Babybreie durchaus verdauungsfördernd. :oops: Ich habe eine Zeitlang Biancas Reste verputzt und damit lieber wieder aufgehört, aus eben dem Grund. Dazu isst Laurin 2x am Tag Gemüse (auch Ballaststoffe), Milumil wirkt ebenfalls verdauungsfördernd. Sooo blödsinnig finde ich die Theorie nicht, dass dies die Ursache von Laurins "schneller Verdauung" ist.

außer natürlich, dass das Mehl mit Hefe zu Brot verarbeitet wird und das ganze dann gebacken wird
Das wird wohl der Unterschied sein... Allerdings nicht mit Hefe, sondern mit Sauerteig. Genau das fördert m.W. die Verträglichkeit im Gegensatz zum Getreidebrei - deshalb macht man das ja so.

In Mali ist man z.B. so gut wie nie Brot, sondern Kinder bekommen viel Hirsebrei und Reis und sind normalerweise auf diese Art gut ernährt,
Da kenne ich mich nicht aus. Allerdings habe ich mich gelegentlich fast ausschließlich von Reis ernährt, z.B. zu Beginn der Stillzeit, als Bianca auf alles mögliche mit Blähungen reagierte. Reis scheint mir ein gutes Allein-Essen zu sein, außerdem stopft es leicht (gleicht vielleicht den Hirsebrei aus :? ?) und ist allergenarm. Ausschlußdiäten zur Feststellung von Allergien beruhen oft auf Reisgrundlage. Resi wäre vielleicht auch was für Laurin?

was ist aus Laurins Stühlen geworden? Aus dem Zökalie Verdacht? Warum wieder Milumil statt Soja? Sind die Stühle normal geworden? Kein Durchfall mehr?
Das würde mich auch interessieren. Eigentlich müßte man doch erst Allergien / Unverträglichkeiten ausschließen, ehe man einen Ernährungsplan aufstellt? Aber um eine Biopsie (oder was war das?) würde ich mich auch nicht gerade reißen. :(

Liebe Grüße
 
G

gabriela

@petra

??? ich habe es nicht als kritik erfasst - und wenn schon! darum schreiben wir hier, weil wir andere meinungen lesen wollen, oder? ich ahbe dich schon richtig verstanden. bis aber auf die komische ernährungsauffassung, die auch ihr steckenpferd zu sein scheint, ist die frau ganz ok und einfühlsam, nimmt sich viel zeit und das finde ich gut. vielleicht kann ich sie irgendwie auf utes seite bringen und bekehren? :-D :->

:winke: gabriela
 
G

gabriela

@beate

laurin bekommt seit fast 3 monate keine milumil mehr, sondern SOM. da er aber nicht so gerne und vorallem, nicht genug brot isst, ist mir lieber wenn er sein müsli isst oder OG. ob es sich so verhält mit dem brot und dem brei täte mich auch interessieren, aber das babygetreide dürfte eben schneller und leichter verdaulich sein als die normale, erwachsene kost, zu der auch brot und nudeln zählen.

laurin hat ein paar wochen nur reis+hirse bekommen, 2x polenta. kein brot, keine glutenhaltige speisen; weil es mir nach der darmgrippe aufgefallen ist, dass der stuhl seine grüne farbe geändert hat. von 4-5x täglich grüner durchfall, wurde 3-4x gelber stuhl. sobald ich wieder hafer&co eingeführt habe, wurde der stuhl wieder grün und die blähungen fingen wieder an. brot ist auch glutenhaltig, ich kaufe sauerteigbrot, meistens roggen. deswegen mein verdacht auf zöliakie, wobei es auch etwas anderes oder nur ein zufall sein kann :???:

man kann eben NICHT alle allergien mittels IgE blutest feststellen, deswegen ist bei zöliakie eine darmbiopsie ausschlaggebend, bei andere allergien das kontrolierte testen mit den vermutlichen allergenen. manches lässt sich mittels pitsch-test über die haut feststellen, aber wenn die symptome durch auslassung des vermuteten allergens verschwinden, ist eigentlich eine allergie bewiesen. korrigiert mich wer weiss dass ich etwas falsches gesagt habe. eine kihmilchallergie hat laurin bestimmt nicht, er hat eher auf laktose reagiert, deswegen SOM. das getreide steht noch im raum, um eine unnötige darmbiopsie reisse ich mich nicht, wenn es anders besser werden kann und das eine falsche vermutung war.

liebe grüsse,
gabriela
 
L

LeoniesMama

Liebe Gabriela!

Ich wünsche Dir einfach nur gute Nerven für Dein Vorhaben :jaja:
Und ich wünsche Dir,dass Du bald endlich mal dauerhaft durchschlafen kannst.

Alles Liebe
Andrea