wir waren beim doc - teil II

G

gabriela

stop ihr mädels! anscheinend habe ich mich nicht klar ausgedruckt, oder ein paar wichtige smilies vergessen, weil ich das schon ironisch gemeint habe! :o

natürlich mache ich da nicht bedingungslos mit! habe doch gesagt dass sie sich ihre zähne an mir beisst! :-> (genug klare smilies?)

brot anstatt getreide, kuhmilch in der flasche (das wäre IHR kompromis gewesen), fisch streichen weil allergen, dafür ei und kuhmilch geben, die auch auf der allergenenliste stehen? nee neee... die flaschen müssen sowieso weg, ich sagte doch, ich warte bis zum gespräch mit ihr. inzwischen verputzt laurin eh keine unmengen mehr und ist seit 1 woche auf die kleinste sparflamme, ob flasche oder feste kost, also der zeitpunkt passt. normale babymilch und kuhmilchprodukte testen wollte ich auch schon lange, habe aber gewartet bis zum docgespräch. gegen brot habe ich nichts, kriegt laurin sowieso, der belag ist aber meine sache und wenn er kein bock auf brot hat, tut ein müslimilch auch - laut ärztin aber nicht, weil müsli getreide ist :eek:

also, laurin bekommt ein essensplan á la von ute und sonst kann frau doc kopf stehen. ich komme ihr in drei punkte entgegen, die auch für mich stimmig sind - flasche weg, produkte auf kuhmilchbasis wieder einführen, mehr brot aufdrängen - und das war's! im züge der dritten rosskur bleibt laurin versuchsweise bis 6 uhr in seinem bett, aber nur wenn er sich nachts nicht wiederholt vor bauchschmerzen krümmt.

die erste nacht haben wir überstanden, es ging mit weniger geschrei als bei der letzten rosskur. das laurinchen hat verstanden als mama "nein milch" gesagt hat und hat resigniert. geschlafen haben wir beide nicht, weil er nur am wuseln und kuscheln mit entzugserscheinungen war, aber es war ganz ok.

so die mädels, sollte etwas unklar sein, schreibt es meiner müdigkeit zu (meine augen liegen irgendwo auf dem boden)

:winke: gabriela

p.s. nochmal ganz deutlich: wenn laurins beschwerden von zu viel getreide ruhen sollen, soll ich ihm statt müsli und milchbrei brot und nudeln geben, weil die NICHT aus getreide sind? :o auf meine frage dass brot und nudeln auch aus getreide bestehen ist sie nicht eingegangen. zweite meinung hole ich ein, wenn ich laurins essensplan kosmetisch aufpoliert habe, es tut sich trotzdem nichts und sie nimmt mich nicht ernst. sonst denke ich dass sie eine gute ärztin ist, aber keine ahnung von ernährung hat. ich muss aber auch nicht ständig mit ihr laurins essensplan einstimmen, dafür habe ich ute :rose:
 

Vanessa

Gehört zum Inventar
6. April 2002
2.757
1
36
heute hier morgen dort
Liebe Gabriela,
ich glaube, ich habe Dich schon verstanden und die Ironie zwischen den Zeilen gelesen :)
Ihre Einstellung zu Brot und Getreide ist schon etwas eigenartig. Brot kommt vom Bäcker, Milch aus der Tüte und Wasser aus dem Wasserhahn :?
Und dass Leberwurst unbedingt sein muss :p Eigentlich eher der Witz des Tages.
Summa summarum hat sie recht, dass die Flaschen weg müssen, und das hast Du ja insgeheim selbst schon immer gewusst.

Da bleibt mir nur noch, Dir viel Erfolg zu wünschen! :bravo:

lg, Vanessa
 
G

gabriela

hallo vanessa,

endlich jemand der mich versteht :-D dass die flaschen wieder mal weg müssen war mir auch klar, bloss solange er 900ml milch und 900g feste kost am tag verputzt hat, habe ich es ihm gegönnt, weil er schein das zu brauchen. jetzt da er sowieso 1 nachflasche freiwillig durchgestrichen hat und sonst auch so gut wie nichts isst/trinkt, finde ich der zeitpunkt für gekommen. wobei ich den eindruck hatte, er nimmt nur von den flaschen zu, weil der rest unverdaut und schnell wieder raus kommt :???: die ärztin meinte auch dass seine verdauung nicht ok ist, schiebt es aber auf die falsche ernährung mit zu viel getreide und balaststoffe. also, lieber brot stattdessen geben :p

leberwurst ist kein muss, aber für sie anscheinend ein selbstverständlicher brotaufstrich für kinder. laurin hat schon mal "leberwurst" bekommen, das war aber so eine biodose, wo keine leber drin war, nur gekochtes und püriertes fleisch und gewürze. warum sie das leberwurst nennen, ist mir schleierhaft :???:

mein problem ist aber wirklich das getreide. hier bin ich kein bisschen schlauer geworden, weil wenn das die ursache für laurins beschwerden sein soll, macht es kein sinn ihm 2x am tag brot zu geben? :-? na ja, ich hoffe ute hilft mir weiter mit einem vernünftigen essensplan, mit den flaschen komme ich schon noch klar. sie war zwar entsetzt dass ich auf mind. eine flasche am tag bestehe (nix gut für die zähne), aber laurin ist immernoch ein SÄUGLING und ich finde es zu früh, ihm die flasche ganz zu verwehren, wenn er sie so liebt. ich kann nicht so grausam zu meinem kind sein :(

in den augen meiner ärztin habt ihr aber alle einen knacks, weil ihr euch mit einer ernährungsberaterin über die babyernährung unterhält, und nicht mit der oma, die es besser wissen müsste :p

liebe grüsse,
gabriela
 
P

Petra Altmannshofer

Liebste Gabriela,

ich wollte auch nicht Dich kritisieren, sondern Dich in Deiner Meinung bestätigen, dass diese Dame null Ahnung hat. Ich find es nur frech von solchen Leuten, dass sie dann Rat erteilen. Wenn sie keine Ahnung haben, sollen sie doch die Klappe halten.

Mein Doc hat mich auch bestätigt, dass Flaschen weniger werden müssen, aber er meinte man muss nicht mehr Druck machen, als einem der Mutterinstinkt sagt. Zitat: Sie können am besten beurteilen, was sie ihrem Kind schon zumuten können und was nicht.

Außerdem war er positiv überrascht, wie gut ich informiert und von Ute beraten bin.

Also nochmal: Du machst das schon richtig, bin ich überzeugt davon. Und wenn Du meinst nun ist Rosskur, wird auch Dein Laurin sich überzeugen lassen.

Grüsse
Petra
 
B

Beate

Hallo Gabriela und Vanessa,

jetzt verstehe ich Euch nicht, mir scheint die KiÄ durchaus Ahnung zu haben. OK, H-Milch und Leberwurst würde ich auch nicht geben, aber das ist m.E. Ansichtssache - viele Kinder bekommen das und gedeihen gut damit.

Dass zwischen Brot / Nudeln und Müsli / Getreidebrei verdauungsmäßig ein himmelweiter Unterschied ist, weiß ich aus eigener Erfahrung gaanz genau. :) Und das kann durchaus der Grund dafür sein, dass bei Laurin alles so schnell wieder rauskommt. Dass vieles nicht richtig verdaut wird, könnte doch daran liegen, dass er nicht richtig kaut. Wenn man Mais, Getreidekörner etc. unzerkaut schluckt, kommen die genauso wieder raus, das ist normal.

Was sagt denn Ute zu dem Essensplan?

Liebe Grüße
 

maren

Dauerschnullerer
29. Juni 2002
1.010
0
36
Na Ute! Dann mal ran: Oma werden! :-D

...ist die Ärztin denn schon Oma? :)


(Also hätte ich auf der beiden Omas Rat gehört, würde Jonathan jetzt von Milchschnitte, Marmelade, Cola, Toast und Teewurst ernährt. KEIN WUNDER, daß ich als Kind alles gern gegessen habe, was man mir gab- Joni würde Cola sicher auch nicht vom Tisch schubsen :eek: )
 

Vanessa

Gehört zum Inventar
6. April 2002
2.757
1
36
heute hier morgen dort
@ Beate: Ich bin mir ganz sicher, dass Gabriela Laurin keinen Frischkornbrei gibt, sondern Getreidebrei mit Instant-Getreide für Babys (gelle Gabriela :winke: ). Und da weiß ich echt nicht, was da der große Unterschied zum Brot sein soll, außer natürlich, dass das Mehl mit Hefe zu Brot verarbeitet wird und das ganze dann gebacken wird (das weiß ich auch :eek: ).
In Mali ist man z.B. so gut wie nie Brot, sondern Kinder bekommen viel Hirsebrei und Reis und sind - entgegen landläufiger Meinung über Afrika - normalerweise auf diese Art gut ernährt, von Ausnahmesituationen wie Dürre etc. abgesehen. Ich will damit nur sagen, dass doch Brot nicht unbedingt sein muss.

lg, Vanessa