Welche Regeln mit 18?

BiancaundMilena

BiancaundMilena

Gehört zum Inventar
7. März 2006
2.192
380
83
Ammerland
Milena will nicht in einer WG wohnen, obwohl ich das ganz gut fände. Noch nicht so ganz alleine.
Aber erstmal muss sie einiges lernen,sowas wie, das bedeutet Kaltmiete,das ist eine Warmmiete,nein,Strom kommt noch dazu.
 
Schäfchen

Schäfchen

Copilotin
7. November 2002
35.864
2.044
113
Groß Kreutz
www.andrea-schaefer.de
Aber erstmal muss sie einiges lernen,sowas wie, das bedeutet Kaltmiete,das ist eine Warmmiete,nein,Strom kommt noch dazu.
Wenn das leistbar ist, ist das ein großer Schritt aber auch ein wichtiger. Kind groß hat damit auch geliebäugelt, hat dann durchgerechnet - und bleibt fürs erste hier. Wobei da hinzukommt, dass - wenn das Kind alles durchbekommt, was es haben will - da noch 5-stellige selbst zu tragende Kosten im medizinischen Bereich kommen. Da hofft er auf Unterstützung und vor allem darauf, dass er hier wohnen kann für einen passenden Obolus zum Haushaltsgeld. Aber eben nicht zu vergleichen mit Mietkosten für eine eigene Wohnung. Zumal bei der Planung seinerzeit klar war: wir können keinen Zuschuss zur Miete leisten. Wenn das Kind auszieht, dann absolut in Eigenfinanzierung.

Ansonsten müssen die Regeln ab 18 hier noch verhandelt werden. Das wird auf den Bereich Internet-/Mediennutzung und Haushaltsgeld bezogen sein. Die restlichen Hausregeln wie Beteiligung an der Hausarbeit und Abmelden, wenn man weggeht, sowie Rücksichtnahme auf alle im Haus lebenden Familienmitglieder (z.B. keine Dusche, wenn die Eltern im Bett sind, weil die sonst senkrecht stehen) bleiben.