Schule findet kaum noch statt

Carmen

Carmen

Gehört zum Inventar
25. Juni 2007
3.407
66
48
48
#49
Das muss wohl jeder für sich entscheiden. Ich bin durchaus dafür, dass Kinder auch mal unbehelligt Ferien haben sollen. Dennoch bestehe ich darauf, dass in der letzten Woche die Vokabeln wiederholt werden. Das ist ein Aufwand von täglich 15 Minuten. Ich denke, dass ein 12jähriger das durchaus "verkraftet", denn wenn er jetzt im Schwimmbad ist, hat er schon wieder vergessen, dass er Lernen "musste".
 
Gefällt mir: Rita
ElliS

ElliS

Shopping Queen
28. Januar 2011
6.763
1.099
113
Kyaing Tong/Myanmar
#51
Wir machen auch Urlaub...Kids lesen total gerne und viel alle drei Sprachen, machen Mathe gerne mal so fix zwischendurch, ansonsten nix, wird nicht erzwungen....hier gibts 7 Wochen Ferien und einen leichten Einstieg. Die letzten Wochen waren auch eher easy, aber nachdem die Kids lernen und Spass haben denk ich, die Schule hat sich schon was bei der Einteilung gedacht...
 
Gefällt mir: Rita
zwillingsmama

zwillingsmama

Gehört zum Inventar
2. November 2013
3.072
67
48
#52
Ja, ich habe mit Alexander eigentlich fast jeden tag etwas für deutsch geübt. Entweder Sätze aus der Fibel diktiert oder ihn einige Sätze aus der Fibel abschreiben lassen. Ab und zu hat ihn das schon genervt. Ich kann es sogar verstehen aber es nützt ja leider nichts. Seit einigen Tagen ist jetzt pause. Wir haben die Sachen mit, mal gucken ob wir hier in Dänemark auch was machen. Ansonsten ist ja nächste Woche schon die letzte ferienwoche. Insofern muss er spätestens in 2 Wochen etwas machen wenn es wieder in die schule geht.
 
Gefällt mir: Rita
Redviela

Redviela

nomen est omen
Mitarbeiter
Moderatorin
11. Oktober 2011
11.467
674
113
42
Crailsheim
#53
Annemarie darf freiwillig Kopfrechnen und Lesen üben. Das machen wir aber im Alltag, z.B. mit Geld rechnen oder beim Spielen. Lesen übt sie automatisch bei Werbeplakaten und Verpackungen :zwinker:. Jeden Tag in den Ferien üben finde ich schlimm fürs Kind. Die haben schließlich Ferien, um sich zu erholen und nicht, um weiter jeden Tag zu pauken.
 
Gefällt mir: mone, Océanne und Rita
lulu

lulu

Königin der Nacht
21. Juni 2002
16.876
428
83
#54
Meine Kinder ueben nichts, trotz äußerst langen Sommerferien. Ich halte sie zum Lesen an, Linnea tut das vielleicht noch, bei Levin bin ich mir unsicher. Klaas hat einfach frei, liest aber ab und an ein paar Seiten in einem Buch ;).

Mir geht es besser damit mich aus dem Schulkram der Kids rauszuhalten. Und sie sind ja groß genug. Alle Schaltjahr werde ich mal fuer 45 Minuten Abfragen vor einer Arbeit gebucht, aber auch das hat Seltenheitswert.

Lulu, pro Sommerferien :winke:
 
ina

ina

Gehört zum Inventar
21. Februar 2003
2.338
400
83
40
Norge
#55
Nein Ferien sind Ferien! Sie haben ein paar lustige Aufgabenhefte die sie machen können von der Schule bekommen. Gelernt wird automatisch jeden Tag, obs das zählen von Taschengeld ist oder auf unseren Reisen, fantastisch wie gut Nr.3 schon Englisch kann, da merkt man den Unterricht und auch das zu ihrer Schule auch noch eine internationale Schule gehört, sie die Pausen zusammen haben und viele Sachen gemeinsam machen. Auch sonst lernt man ja so einiges auf Reisen.

LG Ina
 
Die Solistin

Die Solistin

Familienmitglied
12. August 2010
557
182
43
In der Diaspora
#56
Richtig. Ich denke, wer sich nicht auf irgendwelche fiesen Nachprüfungen in der Schule etc. vorbereiten muss, sollte zwingend seine Ferien genießen. Dafür sind sie definitiv da. Ansonsten lernt man, wenn man Glück hat, auf Reisen oder bei schönen Ausflügen mit den Eltern oder auf Jugendfahrten die wirklich wichtigen Dinge des Lebens. Finito basta! :)