schläft soooooooooo schlecht

C

casy

hallo lulu

ihn allein im zimmer zu lassen frei auf einer matratze halte ich für keine gute idee
ich habe die wäsche drinnen stehen weil ich anders keinen platz habe und er würde wenn er wach wird alles umreißen und sich wahrscheinlich beim kasten schubladen etc weh tun.
hm das mit dem einschlafen im elternbett und dann umbetten würde funktionieren aber dann ist es ja nix anderes als wenn er auf dem arm einschlafen würde da hätte er genauso die einschlafhilfe die er jedesmal beim munterwerden brauchen würde.
ich hab echt keine ahnung was ich mit ihm machen soll.

alles liebe
sabine
 

jackie

buchstabenwirbelwind
Moderatorin
11. Juli 2002
13.339
0
36
wien
www.lucdesign.com
:winke: sabine

wie sieht denn euer einschlafritual aus und wieviel schläft er insgesamt, von wann bis wann meine ich.

vielleicht hab ich ne idee f euch


ligrü
jackie
 

Fidelius

Gehört zum Inventar
24. Juli 2002
15.772
0
36
@ Jackie

Wie sieht denn deine Idee aus??

Hab zwar keine Probleme mit Jaron beim Einschlafen, aber man kann ja nie wissen, was noch kommt!! :D


Einschlaftips interessieren mich immer brennend



LG Carina :bussi:
 

jackie

buchstabenwirbelwind
Moderatorin
11. Juli 2002
13.339
0
36
wien
www.lucdesign.com
es könnte mehreres sein:

zu früh niederlegen, zu spät niederlegen
ritual nicht vorhanden oder nicht immer gleich oder kontraproduktiv (zb am arm einschalfen :-D )
nicht immer gleiche schlafenszeit

kann aber auch einfach eine gewöhnungsfase sein.

als mein jan in dem alter war, war er auch sehr schweirig mit dem einschlafen, nachts wach werden, viele nachtflaschen/nächtliches stillen etc

und das nach dem er bis 7 monate durchgeschlafen hatte...

weisst du, ich bin selber eine sehr gute schläferin, kann immer und überall (naja, fast *ggg*) einschlafen, vielleicht habe ich deswegen einen ausgeprägteren instinkt. meine glanzleistung war übrigens bei einm matheo parker konzert in wiesen auf der wiese zu pennen :)

apropos schlafen.... jackie= :schnarch:

:winke:
 
C

casy

hallo jackie

wir hatten mal ein tolles ritual nach dem fläschen ins bettchen schnuller und windel über den kopf :-D
dann die spieluhr an und nach einigen minuten hat er geschlafen alleine im zimmer
doch dann konnte er sich überall hochziehen stand im gitterbett und hatte mit der spieluhr nix besseres vor als dran zu ziehn :-D
jetzt versuch ich ihn nach dem fläschen hineinzulegen und allein zu lassen mit spieluhr aber nix funkt er brüllt sich die seele raus und zwar so das er schon nach luft schnappt :-(
ja du hast recht er schlief auf dem arm ein :oops:
ich hoffe ich kann ihm das wieder abgewöhnen aber ich fürchte das wird ein langer weg und ich bin für tipps dankbar bei dem ich ihn nicht brüllen lassen muss den das will ich einfach nicht.

:winke: sabine
 

jackie

buchstabenwirbelwind
Moderatorin
11. Juli 2002
13.339
0
36
wien
www.lucdesign.com
liebe sabine

wie genau sieht euer ritual jetzt aus (schilder doch mal so ungefähr die letzte stunde vorm schlafengehen)

und die zeiten würd ich noch gern wissen, wann essen, wanns schalfen, am besten über 24h

:bussi:
jackie
 
P

Petra Altmannshofer

Schwieriges Alter

Hallo Sabine,

Sanrda ist ja nur einen Monat älter. Bei uns ist es auch grad schwierig, denn es ist einfach ein blödes Alter: Mehr Hunger, Krabbeln, also mehr Distanz zur Mama, Zähne. Also unsere hat jeden Tag was anderes (naja, drei-viermal die Woche)

Ich seh es zur Zeit auch nicht so eng, nehm sie halt mit zu mir ins Bett und bekuschel sie verstärkt, sie schläft auch oft auf dem Arm ein. Mir ist es auch zu anstrengend, sie brüllen zu lassen.

Trotzdem behalt ich das genau im Auge. Sobald dieser Wachstumsschub vorbei ist, weht wieder ein anderer Wind.

Ich denke genau diese Energie und der Willen, den die Zwerge jetzt zeigen, ist später auch der Knackpunkt: Das wird mit zunehmendem Alter nicht besser, sondern ärger. Will sagen: wenn Du es heute nicht durchziehst, wird es Dir in drei Monaten nie und nimmer gelingen.

Denn dann hat Dein Kleiner ja gelernt: wenn ich mich entsprechend aufführe, spurt Mama schon. Er wird also den Machtkampf eher verstärken.

Daher mein Tipp: Wenn Du jetzt eine Veränderung willst, dann zieh es jetzt durch.

Wenn Du es jetzt nicht durchziehen kannst, weil Dir die Kraft fehlt, dann lass ihn noch ne Zeit auf dem Arm schlafen und versuch es zu einem anderen Zeitpunkt. Vielleicht muss Dein Wille, Dich auch mal gegenüber Deinem Kind durchzusetzen, einfach noch ein wenig reifen oder Du spürst instinktiv, dass es jetzt momentan für Dein Kind noch nicht passt. Wenn der Zeitpunkt gekommen ist, wirst Du auch einen gangbaren Weg ausgedacht haben und ihn dann auch gehen.

Beste Grüsse
Petra