schläft soooooooooo schlecht

C

casy

ach ja übrigens eingeschlafen ist der zwerg so nicht :( ich musst ihn dann einfach rausnehmen wenn er so hysterisch schreit und nach luft schnappt.

:winke:
 
R

Regina

Hallo Sabine,

es tut mir leid, aber leider kann ich Dir keinen anderen Rat geben - da kommen wir mal wieder an die Grenzen eines Forums :jaja:
ES ist schwierig für mich, wenn die allgemeinen Ratschläge nicht fruchten, wenn Eltern individuelle Konzepte brauchen. Das sind die Dinge, die ich dann wirklich in langen Sprechstunden-Gesprächen gemeinsam mit den Eltern erarbeite - aber im Forum ist das nicht mehr möglich!

Liebe Grüße und alles Gute

Regina
 
E

Engelchen4

Hi Casy,

ich bins nochmal. Ich kann so gut nachempfinden, wie du dich jetzt fühlst. Wir haben auch echt alles ausprobiert. Mir hat das so weh getan, den Kleinen weinen zu hören.

Ich hab mich dann irgendwann auf Anraten von Regina (vielen lieben Dank noch mal für den Tip!) an sein Bettchen gesetzt und ihm die Hand auf seinen Bauch gelegt. Ich war einfach nur da. Er hat dann zwar immer noch gemosert, aber weitem nicht so laut und lang wie vorher. Er checkte beim Einschlafen immer wieder ab, ob ich immer noch am Bett saß und hielt meine Hand ganz fest. Ein paar Tage später brauchte er mich dann nur zu sehen. Wir machen das jetzt seit ca. 2 Wochen und es ist wesentlich besser geworden. Früher brauchte er fast eine Stunde bis er schreiend eingeschlafen war (wir natürlich immer wieder rein), heute hat er nach 10 Minuten die Augen zu und gibt keinen Muks von sich. Vielleicht braucht dein Kleiner im Moment einfach nur die Sicherheit, daß du da bist. Du kannst dich dann nach und nach immer mehr von seinem Bettchen entfernen. Wäre das was für dich bzw. euch?

Ich hatte auch nicht mehr die Nerven, ihn schreien zu lassen. Und das ist echt eine gute Lösung. Es dauert vielleicht ein paar Tage länger, aber so ist zumindest beiden Seiten geholfen.

LG von einer mitfühlenden

Bettina
 
C

casy

hallo bettina

ich bin auch neben ihm sitzten geblieben aber er stand weiter und brüllte wie am spieß
hm kanns nur immer wieder versuchen aber ich glaub schon nicht mehr dran :(

lg sabine
 

lulu

Königin der Nacht
21. Juni 2002
18.253
1.785
113
Sabine,
wie wär es mit neben ihn legen und in eine Art Ringergriff (Deinen Arm drumrum, Hand unter seinen Windelbereich) nehmen. Er wird zwar brüllen, kann aber nicht mehr aufstehen. Wenn Levin es bunt treibt, dann kann ihm das zum Abkühlen mittelfristig helfen. Er brüllt zwar, weil er nicht festgehalten werden will, wird aber relativ schnell ruhig und schläft ein. Levin liegt zum beim "Ringergriff" auf dem Bauch. Puh, zum Glück brauchen wir das nicht oft. Ich schätze allerdings das Jans Schlafproblem zu einer Art Machtkampf zwischen Euch geworden ist, und Ihr solltet doch die Oberhand behalten.
Viel Glück beim Ausprobieren! Lulu
 
C

casy

hallo lulu

hm hört sich ja nicht schlecht an aber wie soll ich mich neben ihn legen das gitterbett hält mich wohl nicht aus :p
wie macht ihr das denn bei euch im bett oder geht das bei eurem gitterbettchen?

lg sabine
 

lulu

Königin der Nacht
21. Juni 2002
18.253
1.785
113
Casy,
unser Gitterbett ist selbstgebaut und hat hinten so eine Klappe/Rutsche dran. Das Lattenrost ist recht massiv und hält uns schon mit aus :-D. Durch die Klappe lassen sich dann auch die Beine rausstecken... Aber das geht doch zur Not vielleicht auch auf einer Matratze im KiZi oder in Eurem Bett. Kann man Zwergnase dann nicht schlafend sanft umbetten? Oder wacht er dann wieder woanders auf und brüllt weiter?. Andererseits könnte er ja auch auf einer Matratze im KiZi schlafen, oder?
Wenn Ihr keine andere Matratze habt, könnt Ihr gleich seine aus dem Bett benutzen...
Lulu