Rauchfrei.

Daniela

Daniela

Gehört zum Inventar
27. März 2004
4.320
305
83
46
Velbert
#4
Der unbedingte Wille sollte eigentlich ausreichen.
Ich kann auch nicht beurteilen, ob Hilfsmittel was bringen, weil ich es ebenfalls ohne durchgezogen habe.

Aber selbst jetzt, 15 Jahre später, gibt es noch immer Situationen, in denen es mir unendlich schwer fällt, nicht zur Zigarette zu greifen.
Ich wünsche dir ganz viel Erfolg und die Kraft durchzuhalten.
 
Gefällt mir: Fabienes Mama
Wuschel

Wuschel

Dauerschnullerer
31. August 2005
1.071
6
38
#7
Ja der Wille ist ausschlaggebend. Ich habe vor 2 Jahren aufgehört, habe mich allerdings vorher gut 1 1/2 Jahre damit intensiv auseinandergesetzt. Mir geht es gut dabei und wenn mal doch ein kleiner Gedanke (verlangen) daran kommt. Sehe ich das Positive darin nicht zu Rauchen dann gehts auch schon wieder. Der Gedanke an einer Zigaretten wird aber immer ein Begleiter sein.
Mich stört es nicht wenn andere Rauchen. Darauf bin ich Stolz und ich hoffe es bleibt auch so.
 
Gefällt mir: Fabienes Mama
Brini

Brini

ohne Ende verliebt
30. Oktober 2002
14.271
252
83
Südschwarzwald
#8
Mir hat der Grundsatz geholfen: Nur EINE Zigarette macht Lust auf die Nächste. Also wenn du schwach zu werden drohst, denk daran: Diese eine Zigarette, die Du rauchen willst, ist der Grund, dass Du wieder bei Null anfängst!

Ich habe auch ohne Hilfsmittel dafür mit eisernem Willen aufgehört. Ein Jahr vor dem Aufhören habe ich Allen Carr gelesen. Das hat viel in mir gearbeitet, auch wenn es nicht direkt nach dem Lesen zum Aufhören gereicht hat.

Dir alles Gute, halte durch. Es lohnt sich!
 
Gefällt mir: Fabienes Mama