Ohne Titel....

Dieses Thema im Forum "Gedichte & Gedanken" wurde erstellt von Corinna, 15. Juni 2007.

  1. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.669
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    In manchen Nächten liege ich wach, weil das Schlafen einfach nicht klappen möchte.

    Nein, ich habe keine Schlafstörungen... Jedenfalls nicht im medizinischen Sinne!;)
    Wach werde ich, weil ich mich aus meiner (wie auch immer mich in diese "Situation" bringen konnte, kann ich mir immer noch nicht erklären!) unbequemen Schlafposition nicht mehr herauswinden kann...
    Nun, vielleicht hätte ich gekonnt!
    Aber dann hätte ich den "Koloß" zu meiner Linken empfindlich gestört, und mir ist doch schon ein bischen wichtig, daß er ausgeruht zur Arbeit kann!
    Das Würmli zu meiner Rechten allerdings ist "ungerechtfertigter" Weise an jenem Platz!
    Der gehört nämlich normaler Weise noch ein Stückel weiter Rechts, in sein eigenes Bettchen!!!

    Aber welche Mutter schmilzt nicht dahin, wenn sie die kleinen, samtig-weichen Händchen um ihren Hals geschmiegt fühlt?! ... Bei einer Andeutung von Bewegung spürt, wie diese Mini-Fingerchen sie streicheln, weil sie erleichtert feststellen, daß Mama noch "da" ist?!
    Das beruhigte Saugen an der Lutsche zu hören, bevor der Sproß wieder entspannt und in Tiefschlaf versinkt?!

    :rolleyes: So ziemlich zeitgleich fällt mir auf, daß dieses wunderbare Geschöpf neben mir nicht das einzige Wesen in meinem Bett ist, daß mich so umklammert hält....
    ;) Offensichtlich sind sie sich nicht nur äußerlich ähnlich! :hahaha:

    Da ich sowieso nicht in den Genuß komme, entspannt wieder in Schlaf zu gleiten, laß ich meine Gedanken schweifen.
    Während ich mein schlafendes Kind anschaue, denke ich daran, daß er "hier" eigentlich nichts "zu Suchen" hätte...
    Daß eigentlich ja nebenan bei David im Zimmer ein verwaistes Bett steht, das schon länger auf ihn wartet...

    Sofort meldet sich mein Herz zu Wort, das -sobald die Fingerchen meines Sohnes auch nur ansatzweise zucken- einen Schwall Mutterliebe über mich ergießt.
    Warum eigentlich ins eigene Bett ins andere Zimmer?

    Warum nicht genießen, daß ich ihn noch bei mir hab, obwohl er in drei Monaten schon Drei ( 8O :umfall: ) wird?!
    Ob ich meine Nächte nun damit verbringe, ein "unglücklich" schreiendes Kind an ein eigenes Bett zu gewöhnen oder "eingeklemmt" zwischen zwei Körpern umhüllt von Liebe zwar schlaflos, dafür aber friedlich da liegen kann...
    Die Zeit läuft unerbittlich weiter!
    Und woran werde ich mich erinnern, wenn Dylan einmal erwachsen sein, und seine eigenen Kinder haben wird??
    Ich könnte mich daran erinnern, wie wir nachts immer "gekämpft" haben, was er immer so gebrüllt hat und wie erschöpft und frustriert ich doch war...
    Oder ich könnte mich daran erinnern, wie entspannt seine Züge im Schlaf waren, wie hingebungs- und liebevoll mich seine kleinen Händchen umklammert hielten und wie wunderschön ein Kleinkind aussieht, wenn es entspannt an der Lutsche saugt...

    An was werden meine Kinder sich erinnern, wenn sie Erwachsen und zu Eltern geworden sind???!!!

    Wie schnell sind unsere "Kleinen" eigentlich groß?!
    Erst "gestern" hab ich hier im Forum "Wetten" angenommen, wann der Krümel sich auf die Welt bequemt.
    Heute ist er schon fast ein Kindergartenkind!

    Meine ganz Großen... Ja, da habe ich eine Menge verpaßt! :(
    Man hatte sie schreien zu lassen und zu den Mahlzeiten zu wecken! Grundsätzlich kam es einem "Verbrechen" gleich, die Kleinen ins eigene Bett zu holen, weil es die Kinder zu "verzog"!
    Ich erinnere mich an sehr viele Nächte, in denen ich aufstand und aufstand und aufstand, um die Großen wieder in ihre Betten zu bringen...

    Und obwohl mein Bauch bei David schon was anderes empfand, "tickte" in meinem Kopf nach seiner Geburt immer noch diese veralteten Verhaltensweisen und während ich mit mir und mit ihm rang und "kämpfte", ist seine Baby- und Kleinkindzeit an mir vorbei gezogen...
    Ja, ich hatte ihn in meinem Schlafzimmer nah an meinem Bett! ... Aber immer das "schlechte Gewissen" im Rücken, das es nicht "richtig" sei....Die halbherzigen (und sehr nervenaufreibenden!) Versuche, ihn "umzubetten"....

    Jetzt liege ich da, mit Baby Nummer vier...
    Ich genieße diese Nähe, diese Energie, die der kleine Kerl auch noch im Schlaf auszustrahlen vermag!
    Ich frage mich, wie ich es zulassen konnte, die wunderschönste Zeit mit dreien meiner Kinder so "sinnlos" zu verplempern?!
    Warum mir nicht schon bei den Großen aufgefallen ist, daß die "Alten" nicht auch immer mit "richtiger Erfahrung" gleichzusetzen sind?!

    Ja, bei Elena hab ich mir schon wesentlich mehr Freiheiten genommen, als ich mich das bei Sebastian gewagt habe!
    Und bei David hatte ich das Bedürfnis, an IHM wieder "gut" zu machen, was ich an Sebastian "verpaßt" hab...

    Aber das geht nicht!!!

    Man kann die Zeit nicht zurück drehen und noch weniger kann man an einem anderen Kind "wieder gut machen" was man an einem Kind vernachlässigt hat!!!

    Und seit heute Nacht ist mir klar:
    Ich werde es "aushalten", wenn ich verständnislose Blicke ernte, weil Dylan noch bei mir nächtigt! (Die Iren haben was das angeht noch ähnlich ur-großmütterliche Einstellungen!)
    Ich werde ihn in meiner Nähe genießen, so lange er diese Nähe auch will!
    Ich werde es lieben, schlaflos dazuliegen und dabei zuzuschauen, wie er sich durch anderthalb Betten wühlt, bis er eine für sich bequeme Schlafposition gefunden hat!
    Und ich werde weinen, wenn er meint "groß genug" zu sein, in sein "verwaistes" Bett zu ziehen!!!

    Wieder einmal nehme ich mir vor, mich den Großen intensiver positiv zuzuwenden, denn nur so kann ich die "Versäumnisse" von Früher vielleicht auffangen... Gut machen?? - Ich weiß nicht! Aber ich hoffe es!!!

    Warum ich das jetzt schreibe?
    Ich weiß es selbst nicht so genau!
    Irgendwas in mir hat mich gedrängt, diese meine Gefühle nieder zu schreiben!

    Und vielleicht -ja, vielleicht!- hilft es ja der ein oder anderen Mutter hier, wenn es gilt, eine Entscheidung zu treffen....

    ...
     
  2. suchtleser

    suchtleser Hühnerflüsterin

    Registriert seit:
    19. Februar 2006
    Beiträge:
    6.881
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bodenseekreis
    AW: Ohne Titel....

    Ich auch :) !!!!!!!!!!!

    und unserer wird im Juli auch 3 Jahre alt !!
     
  3. AW: Ohne Titel....

    Wirklich ganz toll Corinna! und ja es hilft mir, denn wie oft frage ich mich ob ich das richtige tue. Wir schlafen von Anfang an alle viere in einem Bett und wir geniessen es alle! Manchmal frage ich mich ob meine Kinder denn ohne mich schlafen koennten und ich denke schon, denn wir bringen die Kinder um 8 Uhr schlafen und geniessen dann die Zeit als Paar, manchmal schlafen wir auch vorm Fernseher in unserem Bett ein, aber ich werde dann Nachts wach, wecke meinen Freund und wir schleichen zu unserern Kindern ins Bett.
    Ich kann nicht ohne meine Kinder schlafen!!!
    Noch nicht. Genauso wie du es beschreibst ist es, ich lausche dem Atem, ich betrachte die Mimik, ich decke sie zu, bin fuer sie da wenn sie schlecht traeumen. Einfach alles und ja ich geniesse es, in vollen Zuegen. Wir haben sehr friedliche Naechte. Die Verlustangstdiskussionen oder das Erwachen ohne Mama und Papa gibt es nicht und ich denke das tut ihnen gut. Denn wenn sie mal bei Oma schlafen oder bei der Tante etc. schlafen sie auch ganz friedlich. Wir haben keine Probleme, wir sind eins und gehoeren zusammen und das ist tief verwurzelt in meinen Kindern auch wenn wir uns die Naechte in der Disco um die Ohren schlagen oder sie, wie gesagt bei Oma schlafen, tief in uns liegt die Gewissheit, am Morgen sind wir alle wieder zusammen. Ich denke nicht das wir was falsch machen, vielleicht ist es bei Zwillingen auch etwas anderes, da sie sich ja gegenseitig haben und somit nie alleine erwachen? ich weiss es nicht.
    Aber ich finde es toll das du es auch so machst und ich kann dir auch nur Recht geben, geniesse es so lange es geht.

    LG

    Janine
     
  4. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.669
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    AW: Ohne Titel....

    Danke euch!

    Janine, ich hab noch nie auch nur eine Nacht von Dylan getrennt geschlafen... :oops:
    Ich hab ihn beide Male mit nach D. genommen, weil ich mir dieses "Vertrauen" nicht "kaputt" machen möchte, indem ich "plötzlich" nicht da bin, wenn es nicht "sein muß"...

    Klar: Wenn ich jetzt ins KH müsste, dann müsste es auch "gehen", aber so lange ich nicht wirklich "muß", versuche ich es eben zu vermeiden und warte auf Anzeichen von Dylan, ob er nun mehr "Freiraum" braucht...

    Tags nimmt er sich den jetzt ja schon eine ganze Weile, auch Abschied von ihm nehmen tagsüber klappt jetzt richtig gut!

    Aber nachts wühlt er sich durch die Decken um zu mir zu krabbeln...
    Und das möchte ich ihm (und mir) -wenn irgendwie machbar!- so lange wie möglich erhalten!
    Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht, ob er wo anders ohne mich einschlafen oder sonstwie schlafen würde, weil wir es noch nie ausprobiert haben!

    Nicht zuletzt aber auch wegen der fehlenden Möglichkeiten!

    Wie auch immer: Ich habe beschlossen, es "einfach" zu genießen, ungeachtet der "schrägen Blicke" meiner Umwelt!

    ...
     
  5. Anouschka

    Anouschka Lexikon der 1000 Vornamen

    Registriert seit:
    29. April 2005
    Beiträge:
    11.000
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    am richtigen Ort!
    AW: Ohne Titel....

    Schön Corinna!

    :bussi:
     
  6. Pluto

    Pluto Schokoladine

    Registriert seit:
    3. Juni 2005
    Beiträge:
    16.553
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Homepage:
    AW: Ohne Titel....

    Corinna... :bussi:


    Auch gestern war mein Knopf bei uns im Bett und nicht nur weil gestern ein riesen Gewitter gab (Donner, Regen und Hagel!) :nix:
    sondern weil auch ich seine nähe schätze. Weil ich ihn sehr gerne berühre, wenn er schläft.

    Ja und weil er es möchte und zwar mit einem Hundeblick..."Mami chan ich zu uns?" Wer sagt da schon NEIN?

    Und dennoch wen es geht, dass er zu sich ins Bett geht tun wir das :-D


    Du kannst dir nicht vorstellen wie erschocken ich vor ca. 3W. war.
    Kind schläft bei uns am morgen dreh ich mich und erschrecke. Habe ich mein Kind überrollt?? Ne oder?? wo ist das liebe Kind?? Höö, liegt es am Boden?? In der ca. 5cm Spalte ;) ?

    Ich habe meinen Mann geweckt. Öhmm sag mal...ghäl Colin hat doch bei uns geschlafen? Ja, Wieso? Weil er nicht da ist!
    Ich also aufgesprungen und Colin gesucht. Herz schlug einwenig schneller und als ich mein Kind oben in seinem Bett liegen sah, war ich doch Ihrgendwie erstaunt :)
     
  7. Heidi

    Heidi coole Mama

    Registriert seit:
    14. Dezember 2003
    Beiträge:
    8.419
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    bin schon richtig hier
    AW: Ohne Titel....

    Weißt du Corinna, das was du beschreibst ist die Natur des Menschen seit Ewigkeiten. Schlafen im Rudel, Nähe, jedes Tier macht es so.

    Der Mensch meinte irgendwann, jeder sein Bett, das gehört so. :piebts:
    Sicher, wer es mag, es ist ok, nur viele, sogar sehr viele schlafen lieber gemeinsam, einige geben es nicht zu, aber auch ich bekenne mich dazu, aus meiner Fam. kann jeder bei mir schlafen....................................ich schlafe viel besser, wenn ich sie alle bei mir weiß :heilisch:


    Liebe Grüsse, heidi
     
  8. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.669
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    AW: Ohne Titel....

    Heidi, wenn ich das so lese, überlege ich, ob mein Geschreibsel nicht eher ins Nachdenkstübchen paßt???

    Schlafen im Rudel... :rolleyes: Der Ausdruck gefällt mir suuuuper gut und ich glaube, den werde ich ab sofort in meinen Wortschatz aufnehmen!!! :)


    Nadja, macht dein Kurzer euch nicht "wach", wenn er sich rührt?? :hahaha:

    David ist immer gaaanz "zartfühlend" mit Tritten in die Rippen und lautem Gejohle, damit auch ja jeder im ganzen Ort (nicht nur im Haus! :nix: ) mitbekommt, daß er wach ist... Wenn auch nur "zeitweise"... :heilisch:

    :-D
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...