Nachhaltigkeit im Alltag - Tipps und Tricks

Mondkuss

Mondkuss

Königin des Kopfkinos
Nachdem das Thema im anderen Fred ja schon mehr oder weniger angerissen wurde - nämlich dass wir alle im Kleinen anfangen müssen etwas zu verändern bewusster und nachhaltiger mit der Umwelt und den Ressourcen umzugehen - dachte ich mir, wir könnten dafür nen eigenen Fred eröffnen. In dem es nicht wie "drüben" um grundelegende Einstellungen und philosophische Betrachtungen zu dem Thema geht, sondern um die tatsächliche praktische Umsetzung im Alltag. Manchmal würde man an einem bestimmten Punkt ja gerne nachhaltiger oder umweltfreundlicher Leben / konsumieren, weiß aber nicht welche Alternative zu Althergebrachtem man hätte. Oder man findet was tolles, das man gerne hier als Anregung teilen will. Helfen wir uns gegenseitig, die Welt ein klein wenig besser zu machen!
 
Winterblond

Winterblond

Erziehungsbeatmerin
2. Februar 2012
6.433
3.009
113
Ich lehne zB Sammelfiguren im Supermarkt ab.
Verstehe nicht warum man plastikfrei einkauft, und dann so einen Quatsch schon nimmt. Und „mein Kind will es“ ist kein Argument, meins will auch nicht in die Schule und will ein Handy und so weiter...
 
Susala

Susala

Prinzessin auf der Palme
14. Juli 2004
17.867
1.531
113
- möglichst wenig Versandhandel, da einkaufen, wo ich sowieso bin
- so wenig wie möglich kaufen und nutzen bis es kaputt ist, Kleidung auch nähen, Kinderkleidung an andere in der Nähe weiter geben, Bücher weiter geben
- Leitungswasser trinken, allerdings teilweise gesprudelt
- Mehrwegbecher auch für den Kaffee to go und den Salat an der Salatbar, einen Löffel und eine Gabel habe ich auch dabei
- Mülltrennung ist wohl auch Standart
- Pumpsprays bevorzugt
- möglichst wenig drucken und dann möglichst oft auf recyceltem Papier mit wenig Energieverbrauch bei der Herstellung
- Klimaschutzprodukte kaufen in der Hoffnung, dass es nicht nur ein Marketing Gag ist
- möglichst viele Aktivitäten in der Nähe (zurzeit keine „Kinderfahrten“)
- bevorzugt Großpackungen bzw. mit wenig Verpackung

ich bin noch nicht wach
 
Daniela

Daniela

Gehört zum Inventar
27. März 2004
4.574
448
83
47
Velbert
Wir tragen mit Folgendem zur Nachhaltigkeit bei:

- kurze Wege mit dem Rad statt dem Auto
- beim Metzger einkaufen mit mitgebrachten Glasbehältern
- im Supermarkt auch für loses Obst und Gemüse auf Umverpackungen verzichten
- Leitungswasser trinken
- Kaminofen statt Heizung
- Kosmetika weitestgehend vermeiden (Ist bei meiner Tochter schwieriger als bei mir:zwinker:)
- der Trockner wird nur ca. 2x im Jahr genutzt
- energiesparende Geräte
- Kerzen statt Licht
- Akkus statt Batterien
 
Mondkuss

Mondkuss

Königin des Kopfkinos
Nutzt jemand hier statt Zahncreme diese Zahnputztabs? Und kann mir da welche empfehlen? Ich hab mich mal umgeschaut, und alles was ich gefunden habe, da sind die Tabs in Kunststoffdosen oder Tütchen verpackt. Da spare ich dann ja auch keinen Plastikmüll im Vergleich zur Zahnpastatube.

Ich hab mir am WE mal ne Porbepackung Slipeinlagen aus Stoff bestellt. Da spart man ja wirklich nen riesigen Berg an Müll als Frau. Für die Menstruation nutze ich schon sehr lange einen Cup, und diesmal benutze ich auch nur Stoff-Stilleinlagen statt denen zum Wegwerfen. Bei der Menge die ich am Tag verbrauche ist das sicher ne ganze Tüte Müll in der Woche die ich einspare.
 
ina

ina

Gehört zum Inventar
21. Februar 2003
2.560
721
113
42
Norge
@Mondkuss Die Dent Tabs von DM sind in einer kompostierbaren Tüte.
 
Su

Su

Das Luder
15. Oktober 2002
28.966
3.665
113
47
Dahoam
Nutzt jemand hier statt Zahncreme diese Zahnputztabs? Und kann mir da welche empfehlen? Ich hab mich mal umgeschaut, und alles was ich gefunden habe, da sind die Tabs in Kunststoffdosen oder Tütchen verpackt. Da spare ich dann ja auch keinen Plastikmüll im Vergleich zur Zahnpastatube.
Ich benutze aktuell die Tabletten zum Zähneputzen: Zahnputztabletten Stevia-Mint fluoridfrei 125 Tabletten

Und jetzt probiere ich noch das aus: Zahnpasta White 100 ml

Lg
Su