Loslassen ist ja so schwer

lulu

lulu

Königin der Nacht
21. Juni 2002
16.870
416
83
#1
Hallo ins Schnullerall :winke:,

Mensch, mein juengerer Sohn waehlt gerade seine Kurse fuer die Oberstufe, die mit dem naechsten Schuljahr beginnt. Und mit faellt es so schwer zu akzeptieren, dass er unseren Ratschlag nicht annimmt. Das Kind hat kuenstlerisches Talent, und wir wuerden so begruessen - weil wir meinen, das sei produktiv fuer seine persoenliche Entwicklung in den naechsten zwei Jahren -, dass er Kunst weiterhin belegt. Das geht nur als grosser Kurs mit vier Stunden. Stattdessen waehlt er zwei zusaetzliche Sportstunden und ein Physiklabor (zusaetzlich zum grossen Kurs). Ich habe nichts gegen Physik und Sport, weiss aber dass er den Rest seines Lebens von naturwissenschaftlichem Denken umgeben sein wird, und, ganz ehrlich, meine dass normaler Schulsport plus Vereinssport ausreicht. Ich (oder wir) denke einfach, der Kunstkurs wuerde ihm so viel mehr mitgeben. Er sieht es sogar ein, ist aber dickkoepfig (wie er selber zugibt).

Ich wuenschte, ich koennte es mental einfach abhaken. Das faellt mir aber schwer.


Lulu
 
Die Solistin

Die Solistin

Familienmitglied
12. August 2010
537
159
43
In der Diaspora
#2
Ich versteh, was Du meinst. Ich hatte vor Jahren eine sehr ähnliche Situation mit meiner kleinen Schwester, für die ich mich lange sehr verantwortlich fühlte. Sie hat dann auch eine Kombination in der Oberstufe gewählt, die ich mit ihrem Talent nicht verstand. Nach etlichen Jahren hat sie mir Recht gegeben. Aber darum geht es ja dabei gar nicht. Du kannst nur versuchen, es zu akzeptieren mit ganzem Herzen. Denn er wird durchaus seine Gründe haben... Lehrer, Freunde, spontane Begeisterung etc. That's life... Lenk Dich ab. Tu Dir was Gutes. Vertraue auf ihn. LG Marah
 
Schäfchen

Schäfchen

Copilotin
7. November 2002
33.303
617
113
Groß Kreutz
www.andrea-schaefer.de
#3
Ach Lulu, ich kann das so verstehen. Die Große hat letztes Jahr eine Kursauswahl getroffen, die wir gern anders gesehen hätten. Die Mittlere hat jetzt schon gesagt, das sie unsere Freude über einen Informatiklehrer an der Schule zwar teilt, den Kurs aber nicht machen wird sondern stattdessen Chinesisch lernen will. Und dass, obwohl sie schon im Englischen Vokabelprobleme hat. :( Man muss die Kinder ihren Weg gehen lassen. Es sind ihre Entscheidungen, die müssen sie tragen. Fällt mir auch schwer, andererseits hab ich mich damals z.B. für eine Schule entschieden zum Abi (Wechsel zur 11. Klasse), wo meine Eltern nicht nachvollziehen konnte wieso ich die nehme. Kein Schulbus, bei Wind und Wetter mit dem Rad ... war für sie absolut unsinnig. Für mich war es die richtige Entscheidung. Ich hab sie nie bereut (unabhängig davon, dass sie mir meinen Mann eingebracht hat ;))
 
Su

Su

Das Luder
15. Oktober 2002
26.642
1.467
113
45
Dahoam
#4
Loslassen. Wir dachten zuerst Schule weiter machen. Yannick wollte aber Ausbildung gut Praktikum Bank ... informieren etc... jetzt die Woche „Mama waere es doch okay wenn ich noch weiter mache ...

Ja klar!! Vertrau auf ihn sag nix lass ihn u dann sind die Chancen höher das er es doch noch anders macht
 
Steffi14

Steffi14

Emotionsknödel
11. März 2005
2.977
113
63
Rheinland
#5
Loslassen, liebe Lulu, ist schwer, ich weiß, und na klar, da denkt man sich als erwachsener Mensch oft genug: "Mach das so und so, wirst sehen, das ist der richtige Weg". Nein! Ich musste beispielsweise in den vergangenen Jahren lernen, dass meine Tochter null mit Deutsch anfangen kann. Niete. Nada. Sie hasst den Deutschunterricht. Hangelt sich da durch, mit großem Widerwillen. Und das mit mir als Mutter und Germanistin, der es immer so eine Freude gemacht hat und immer noch macht, mit Texten zu arbeiten. Mit einem Vater, der wie ich mit der deutschen Sprache arbeitet.

Nein, das Kind ist anders. Und das war echt schwer für mich zu erkennen und zu begreifen. Aber mittlerweile geht es. Ich lasse sie machen. Dann kann sie mir später auch nicht vorwerfen, ich hätte sie zu irgendetwas gezwungen ;) ...
 
Gefällt mir: Kokosflocke und Charlie
Connie

Connie

Mary Poppins
19. April 2005
7.551
349
83
43
Guiching
#6
Oh das kann ich verstehen. Ich hab mich seinerzeit genau deswegen für den Kunst LK entschieden, weil ich wusste dass es das letzte Mal ist, dass ich das so ausleben kann... Wir haben Unmengen an Reisen gemacht, nach Basel, Paris, München in die Museen es war eine tolle Zeit die ich nicht missen möchte.

Aber man kann sie nicht zwingen zu ihrem Glück ;-) Meine Große krebst auf eigenen Wunsch in der naturwissenschaftlichen Ecke mit mehr schlechten als rechten Noten, weil sie keine 2. Sprache wollte. Immer gefährdet wegen dieser Fächer durchzufallen - und in Englisch und Deutsch hat sie nur Einser und Zweier :umfall: Aber da müssen wir jetzt alle durch. Es war ihre Entscheidung, und es muss für irgendwas gut sein (hoffe ich)...

Du schaffst das :bussi:
 
lulu

lulu

Königin der Nacht
21. Juni 2002
16.870
416
83
#7
Ach Ihr Lieben, er ist so ein toller Kerl. Ich wünschte einfach, er würde ein bisschen mehr Weitblick haben. Alle, aber wirklich alle (inklusive dem Physiklehrer und wem auch immer) sagen, dass er im Endeffekt von diesem Kunstkurs mehr haben wird als von noch mehr Physik. (Er nimmt eh Mathe 5+3, Physik 4 und Chemie 4 - hier lassen sich Fächer anders kombinieren, man kann mehrere kleinere oder weniger große Kurse auswählen, solange man im Abitur die acht Pflichtprüfungen nach Regelwerk xy zusammenkriegt.)

Ich selbst habe in Oberstufe auch ohne Musik und Kunst bestritten, aber ich hatte auch echt keinen Spaß an so etwas, das ist anders bei ihm.

Ich sag‘ jetzt mal nichts mehr und warte bis zur endgültigen Wahl, diese Runde war so eine Vorwahl. Vielleicht kommt ja noch eine unerwartete Einsicht.


Lulu :winke:


P.S.: @ Connie: :umfall:
 
Gefällt mir: Susala und Connie
lulu

lulu

Königin der Nacht
21. Juni 2002
16.870
416
83
#8
Die Schule scheint den zusaetzlichen Sportkurs nicht umlegen zu koennen/wollen. Das hatten naemlich sechs oder sieben Jugendliche aus Levins Klasse beantragt, weil der parallel zum Physikkurs laufen soll. Er erwaehnte zwischen Tuer und Angel, dass er jetzt, wo das mit dem zusaetzlichen Sport vermutlich nicht klappt, vielleicht doch Kunst waehlen wird. Ich habe erst mal gar nichts gesagt, ausser dass es mir leid tut, dass die Schule sich in der Stundenplangestaltung nicht flexibler zeigt und ich mich freuen wuerde, wenn er die freiwerdende Zeit so nutzen wuerde. (Genug Stunden, das Minimum, haette er auch ohne den Sportkurs zusammen - dann haette er genau die gleichen Faecher wie sein Bruder vor ein paar Jahren -Philosophie +Chemie).

Lulu
 
Gefällt mir: Connie und Susala