Internetkontrolle Jugendliche

ElliS

ElliS

Shopping Queen
28. Januar 2011
8.335
3.006
113
Tblisi/Georgien
Ich hab da gar keine ahnung...wie macht Ihr das? Niklas wird im Juli 13 und hat seinen Laptop, aber kein Telefon...wie kann ich am besten Internetzugang regulieren und sehen, welche Seiten er nutzt bzw bestimmte Seiten blockieren? Natuerlich sprechen wir ueber diese Dinge, aber im Moment ist das Internet halt immer an, weil ich es auch mit meiner Kollegin teile...

Und ich hab da so gar keine Ahnung...kann man sowas ueber das telefon regulieren oder so?

Dankbar fuer alle Erfahrungen....
 
Jaspis

Jaspis

Golden Girl
12. März 2008
12.156
1.315
113
Bei uns gab nie eine Sicherung drin. Aber von Anfang an sehr offen viel an Gesprächen, Aufklärung und Briefing was das Netz und das Verhalten im Netz angeht (ich war/bin diesebezüglich noch ziemlich oldschool gleichzeitig aber auch sicher im Thema weil damals beruflich damit zu tun).

:winke: J.
 
ina

ina

Gehört zum Inventar
21. Februar 2003
2.677
822
113
42
Norge
Bei uns gibt es keine Sicherung! Aber auch die offene Kommunikation da rüber was wichtig ist, was Datenschutz usw.. Da wir durch unser Bloggersein, ja intensiv damit zu tun haben und auch mit den negativen Seiten konfrontiert werden, bekommen sie ja vieles mit. Gut war da auch immer das Aufwachsen in Norwegen, den dort gehörte der Umgang mit dem Internet von Klasse 1 dazu eben gerade auch die Nettiquette, davon profiterten Kind Nr.1u.2 und auch Nr.3 hat davon ja 2 Jahre noch was mitbekommen und das war immer altersentsprechend und gut.
Sonst wäre es hier über die Fritzbox möglich u. einige Internet Anbieter bieten sowas an,auf jeden Fall in Norwegen. Sonst gibt es da so einige Apps, weiss aber nicht welche u. bei euch muss man ja auch noch schauen ob sie dann in eurem Land funktioniert. Da kann es ja auch wieder Unterschiede geben.

LG Ina
 
Zuletzt bearbeitet:
Schäfchen

Schäfchen

Copilotin
7. November 2002
35.864
2.044
113
Groß Kreutz
www.andrea-schaefer.de
Wir haben hier daheim das über die Fritzbox gelöst. Es gibt aber auch Überwachungssoftware, die man dafür installieren und einrichten kann, meine ich mich zu erinnern. Ansonsten ist das Kinder-WLan zeitlich gesteuert / eingeschränkt.

Eigentlich wissen die Kinder, was man tun kann und was man lassen sollte im Netz. Eigentlich wissen die Kinder auch, welche Seiten zugelassen sind und welche man meiden sollte. Und uneigentlich zieht sich mindestens das Mittelkind Sachen aus dem Netz ohne Rücksicht auf Nutzungsrechte, Datenschutz und Co. Wir müssen einschränken, wenn wir nicht irgendwann eine saftige Anwaltsrechnungen im Kasten haben wollen.
 
ElliS

ElliS

Shopping Queen
28. Januar 2011
8.335
3.006
113
Tblisi/Georgien
danke schonmal...mir gehts hauptsaechlich um die Verfuegbarkeit des Internets...also kann man sozusagen auf seinem laptop regeln, dass das Internet nur zu bestimmten Zeiten fkt?
 
ina

ina

Gehört zum Inventar
21. Februar 2003
2.677
822
113
42
Norge
Das geht über den Router und/oder Internetanbieter. Der Vorteil bei der Fritzbox, da geht das super einfach. Da braucht man dann die MAC Adressen der Geräte und damit steuert man das. Hier steht so einiges.Giga
 
yuppi

yuppi

Gehört zum Inventar
12. Januar 2005
14.691
976
113
at Home
danke schonmal...mir gehts hauptsaechlich um die Verfuegbarkeit des Internets...also kann man sozusagen auf seinem laptop regeln, dass das Internet nur zu bestimmten Zeiten fkt?
Das kann man sehr gut mit der Kindersicherung der Fritzbox.
Da du im Ausland bist müsstest du schauen welche Alternativen Router solche einstellmöglichkeiten haben, jenadem was ihr dort nutzt
 
Pilot

Pilot

Bruchpilot
24. Januar 2003
3.500
49
48
Groß Kreutz (Havel)
www.pilotennetz.de
Hallo,
oder Du beschaffst einen eigenen Router mit entsprechender Schutzloesung fuer diesen Zweck, dessen WLAN nutzt Junior (ausschliesslich) und kennt das Passwort fuer das regulaere WLAN nicht. Wir haben hier einen von Netgear, da ist eine (einfache) Schutzloesung mit eingebaut. Und darueber hinaus geht das WLAN dieses Routers zu bestimmten Uhrzeiten aus.

Das hat den Vorteil, dass das auch nach einem Umzug funktionieren sollte, weil dieser Router ja dann dein Geraet ist und mitgenommen werden kann.
Nachteil: Du musst das WLAN Passwort am jeweiligen Zugangsgeraet des Providers aendern und selbst fuer dich sicher verwahren.

Liebe Gruesse,
Ingo
 
  • Like
Reactions: yuppi