Hilfe! Finn ist ein Vielfrass....

Redviela

Redviela

nomen est omen
Mitarbeiter
Moderatorin
11. Oktober 2011
12.332
1.320
113
43
Crailsheim
Fieber ist tatsächlich eine Ausnahme, wenn nichts anderes geht. Bei Stillbabys ist es da auch einfacher...
 
Mo-Ma

Mo-Ma

Chaosqueen
17. Juli 2014
3.846
1.650
113
Stuttgart
Da kann ich nur bei Sarah unterschrieben. Meiner hat auch in dem Alter weit über einen Liter getrunken. Finn wird halt auch mal so ein großer, quirliger und frecher Kerl ;)

Luft im Bauch hatten wir auch. Am Ende waren alle Versuche für die Katz. Mit Beginn der Beikost war's rum. Am Abend hatten wir immer Saab ins Fläschchen.

Versucht auf jeden Fall die Flaschen beim anrühren nicht zu schütteln und kurz stehen lassen, dass eventuelle Luftblasen raus sind.
 
mone

mone

Kamikazemuddern
15. August 2008
13.439
718
113
38
Koblenz
macht euch nicht verrückt... man kann babys nicht überfüttern...

überleg mal... stillmütter wissen doch zb gar nicht, welche mengen die zwerge verdücken - ich würde wetten, das cian mindestens auf drei liter kam :kugeln:

zum bauchweh...
weiter oben hats schon jemand geschrieben... bauchweh-salbe und dann im uhrzeigersinn massieren und nach unten ausstreichen - hat bei uns prima geholfen...
...und an sonsten...

:meditieren:

;)

lg mone
 
321Mary

321Mary

Gehört zum Inventar
2. Juli 2014
2.094
503
113
43
Ich versuche ja auch immer, ihr Bauchgefühl zu vestärken, aber wenn drei Personen um sie herum dagegen reden, ist es doch arg schwer.:hahaha:
Ich hab das damals auch echt als schwierig empfunden, obwohl ich beim ersten Kind schon 33 war, von Grund auf eher selbstbewusst bis eigensinnig und ich habe weder mit Eltern noch Schwiegereltern zusammengelebt. Drum ist es für Ellie sicher noch schwerer, auf sich selbst zu hören. Vielleicht schaffen es die drei Personen, sich ein wenig zurückzuhalten, wenn man es ihnen erklärt? ;)

Übrigens konnte und kann ich persönlich immer noch am ehesten den Rat mriner Mutter annehmen...
 
Vivi+Niklas

Vivi+Niklas

Löwenmama
10. November 2010
6.362
17
38
39
Im Westen
Schüttelt ihr die Flaschen? Dadurch ist unheimlich viel Luft in der Milch. Versucht es mal mit rühren und evtl Sab Simplex nicht ins Kind (hat hier auch nie geholfen) sondern in die Flasche! Löst die Luftbläschen in der Milch genau so auf wie im Darm! ;)
 
Su

Su

Das Luder
15. Oktober 2002
28.470
3.199
113
47
Dahoam
Guten Morgen,

vielleicht muss Finn einfach erst einmal aufholen nach der Krankheit und hat deswegen so großen Hunger, kann gut sein, dass sich das wieder reguliert. Oder er hat schon länger Hunger und trinkt dann zu hastig, weil es endlich was gibt...

Mit einem kommt der Mensch auf die Welt mit einem gesunden Gefühl für das was er essen mag und kann. Das sieht man oft bei Kindern die nicht essen wenn sie krank sind, oder viel essen wenn sie wachsen. Meiner persönlichen Meinung nach, tut man ihnen den größten Gefallen für ein gesundes Essverhalten wenn man sich da nicht einmischt und nicht zwingt was zu essen wenn sie krank sind, oder andersrum essen zu verweigern wenn sie hungrig sind.



LG
Su
 
Noreia

Noreia

Familienmitglied
28. März 2011
5.460
46
48
34
Du hattest geschrieben dass er sich übergibt? Ist es eher spucken oder kommt es schwallartig?
 
Winterblond

Winterblond

Erziehungsbeatmerin
2. Februar 2012
6.339
2.817
113
Hier meldet sich mal eine Mama, die früher den Nicknaen Raupe Nimmersatt trug.

Und wenn ich mir die Bilder von eurem kleinen Mann anschaue, bin ich mir fast sicher, dass das eine gar nicht so falsche Vermutung ist: Der hat enorm Hunger, weil er enorm wächst.

Jakob war ganz genauso. Immer hungrig, immer am Nörgeln, von 4 Stunden konnte ich nur träumen. 2, höchstens 3 Stunden. Er hatte zwar auch Phasen, wo er Milch verweigert hat oder später auch das Essen, aber "überfüttern" kann man die Zwerge wirklich kaum, an der Brust misst man ja auch nicht die genaue Menge ab. Mein Kind hatte mit 4 Monaten um die 10 kg und war riesig - der hat das einfach so gebraucht. Heute ist fast 5 Jahre und ganz "normal", nicht dick oder dauerhungrig.