Gicht und Purinarme Ernährung, Jemand Erfahrung ?

Dieses Thema im Forum "Apotheke" wurde erstellt von Tamara, 9. Mai 2010.

  1. Tamara

    Tamara Prinzessin

    Registriert seit:
    1. August 2002
    Beiträge:
    28.456
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hinterm Berg
    Huch, ich sehe gerade das das Thema wieder aktiv ist ;-)
    Also meine Gicht ist ja keine Gicht sondern rheumatische Arthritis und nachdem ich eine leichte Chemotherapie hatte, dazu Cortison und weiß der Kuckuck was noch, habe ich die Notbremse gezogen weil es immer mehr Nebenwirkungen gab. Man wollte mich sogar am Herzen operieren wegen Herzrythmusstörungen, irgendein Reizleiter sollte durchtrennt werden :erschreck: Da hat es mir echt gereicht.
    Ich habe mich viel durchs Netz gelesen und verzichte mitlerweile auf Kuhmilch und Kuhmilchprodukte und esse fast gar kein Fleisch mehr. Möchte mich noch nicht komplett vegan nennen, aber nah dran. Zwischendurch habe ich auch glutenfrei versucht, aber da komme ich nicht mit zurecht, ich versuche auf "gesundes" Getreide auszuweichen.
    Mitlerweile habe ich ganz wenig Beschwerden und wenn dann doch, dann hilft Cortison. Leider nichts anderes. Aber so selten wie die Beschwerden geworden sind, kann ich damit leben denke ich.
     
  2. Jaspis

    Jaspis Golden Girl

    Registriert seit:
    12. März 2008
    Beiträge:
    11.514
    Zustimmungen:
    310
    Punkte für Erfolge:
    83
    Wow, das ist echt beeindruckend, Tami. Ich erinnere mich noch gut an die Zeit, in der es dir so richtig schlecht ging.

    :winke: J.
     
  3. Tamara

    Tamara Prinzessin

    Registriert seit:
    1. August 2002
    Beiträge:
    28.456
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hinterm Berg
    Ja, ich mich auch :teary: und darum bin ich echt froh das ich vom konventionellen Weg weg gegangen bin und auf meinen Bauch gehört habe. Der hat mir nämlich gesagt das ich gesundheitlich immer weiter bergab gehe, wenn ich weiter auf die Ärzte höre. Meine Hausärztin unterstützt mich Gott sei Dank bei meinen Versuchen und hat immer ein offenes Ohr und ist auch begeistert wie gut ich es in den Griff bekommen habe. Natürlich habe ich auch mal schlechte Tage, aber ich denke das ist "normal"...ich gehe auf die 50 zu :umfall:

    Schön Dich zu lesen Steinchen :winke:
     
  4. Jaspis

    Jaspis Golden Girl

    Registriert seit:
    12. März 2008
    Beiträge:
    11.514
    Zustimmungen:
    310
    Punkte für Erfolge:
    83
    danke ebenso :bussi:

    Und ich auch. Das mit der 50. Dabei fühl ich mich soooo überhaupt nicht danach. Irgendwie eher so ein klein bisschen älter als der Kiesel (der übrigens in einer Woche 25 wird (uiuiui)

    J,
     
  5. Tamara

    Tamara Prinzessin

    Registriert seit:
    1. August 2002
    Beiträge:
    28.456
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hinterm Berg
    25 :umfall:Hammer oder ???
    Generell fühle ich mich auch nicht viel älter ;) aber doch ich bin mir auch bewusst das die Uhr tickt und man nicht ewig Zeit hat. Und um gesund zu sein oder zu werden gehört auch innere Zufriedenheit und darum war ich letzten Monat in Masuren...und hab mich getankt :heart:

    Wie geht es Dir denn sonst ???
     
  6. Jaspis

    Jaspis Golden Girl

    Registriert seit:
    12. März 2008
    Beiträge:
    11.514
    Zustimmungen:
    310
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ja voll der Hammer, Tami. Ein Vierteljahrhundert! :umfall:

    Ja, Zufriedenheit im Leben ist sooo wichtig. Deshalb hab ich hier bei mir vor ner Weile auch ganz schön viel veändert. Ich arbeite nicht mehr zuhause sondern woanders und das auch nicht mehr alleine. Und ich habe ganz viel Alltagsbelastung abgeworfen, nicht zuletzt auch, indem ich Haus und Garten aufgegeben habe. Es war einfach genau die richtige Zeit für all die Veränderungen und es fühlt sich so rund und leicht an :)

    Und ja, mir geht es gut :)

    :bussi: J.
     
  7. Krabbelkaefer

    Krabbelkaefer Hier riechts nach Abenteuer

    Registriert seit:
    5. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.147
    Zustimmungen:
    184
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Wiesbaden
    Homepage:
    25? Hatte der nicht gerade erst sein Studium begonnen? Irre ...
    Steinchen, deine Veränderungen hören sich spannend an ... ich glaube auch, dass es gut tut Arbeitsstätte und zu Hause getrennt zu haben.
    Tami, das von dir klingt ganz nach einem Blog den ich unregelmässig verfolge. Eine Medizinstudentin in Köln beschreibt da ihre Erfahrungen wie Ernährungsumstellungen gut helfen können (passt nicht ganz, denn eigentlich ist es noch viel mehr).Soll ich die Adresse mal raus suchen?

    Liebe Grüße
    Martina
     
  8. Elchen

    Elchen Aufraffbremse

    Registriert seit:
    10. September 2007
    Beiträge:
    13.507
    Zustimmungen:
    69
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    NRW-Wildberg
    Jetzt ist dieses Thema auch bei uns aktuell! Mein Mann war zum Check35 und hat einen Harnsäurewert von 9,8! :umfall:
    Er hat jedoch keine Beschwerden, außer dass ihm die Ellenbogen schmerzen, aber ob das damit zusammenhängt?
    Bevor er Medikamente bekommt, soll er es erstmal mit der Ernährung in den Griff bekommen.
    Da er seit längerem Kohlenhydratarm ißt, habe ich nun echt ein Problem, was ich kochen kann! Purinarm und KH-arm und es bleibt nicht mehr viel übrig!
    Kann mir jemand was zu dem Buch "Gicht-Ampel" was sagen? Die Bewertungen sind ja nicht ganz so toll.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...