@Gabriela

Heike

Anwalts Liebling
15. April 2002
1.004
26
48
..

@Gabriela
Weißt Du was während der Roßkur nachts mit Moritz mache??? Ich nehme ihn mit ins Bett. Er kuschelt sich an mich und spielt sich an meinen Haaren müde!!! Das ist natürlich der Idealfall.

Wenn das nicht funktioniert trage ich ihn wieder in sein Bett, setze mit nebendran und streichle, streichle, streichle...........

Wenn beides nicht funktioniert gehe ich wieder ins Bett und lasse ihn ein paar Minuten weinen. Meistens schläft er so dann wieder ein.

Wenn das alles nichts nützt!!!!! Gebe ich nach und denke mir: Okay, dann versuche ich es eben morgen wieder.....


Erzähl doch mal was Du so treibst, wenn Du die Roßkur durchführst. Du hast bestimmt noch ein paar Ideen so wie ich Dich einschätze :jaja:
 
G

gabriela

laurin schläft immer die halbe nacht bei mir. wenn er sich meldet und ich bin gerade dabei ins bett zu gehen, oder wenn ich schon schlafe und er weckt mich auf, nehme ich ihn zu mir, das ist für MICH bequemer. er will nicht zu mir ins bett und weint deswegen - wenn er seine flasche bekommen hat, kann er genauso gut in seinem bett weiter schlafen, bis er für die nächste flasche reif ist.

bei der ersten ernsthafte rosskur mit 11 monaten hat er stundenlang geschrieen, ich habe ihn, so wie du, getreichelt, massiert - und habe echt mitgeweint. bei der letzten vor 2 wochen, vor dem durchfall, habe ich ihm nachts gesagt dass es keine milch mehr gibt, er ist alt genug um das zu verstehen. 2x ca. 1 stunde hat er in der ersten nacht geweint, dann hat er sich an mich gekuschelt, mich getreichelt, ich ihn... wir litten zusammen. die zweite nacht war unruhig, aber er hat kaum geweint. "nein milch" hat gereicht, dann ist er nur noch im bett gewuselt, hat meine nähe gesucht, hat gewimmert und hat mit seinem magen gekämpft. in der dritten nacht hat er in seinem bett bis 5.30 durchgeschlafen - danach kam der durchfall und wieder die flaschen :(

laurin hatte nie einschlafprobleme, ich lege ihn in seinen bett, er wuselt ein bisschen, stöpselt sich alleine ein und schläft ohne mich ein. manchmal muss ich zu ihm weil er kuschelhasi, schnulli und wasserflasche aus dem bett schmeisst und danach brüllt, aber das sind protestaktionen wenn er noch nicht schlafen will, kommt selten vor. er ist ein sehr sensibles kerlchen, sehr verschmust und braucht die körperliche nähe wenn es ihm schlecht geht. darum würde ICH ihn niemals in seinem bett alleine weinen lassen, schon gar nicht bei der rosskur. das kann ich nicht.

hilft es dir weiter? du kennst moritz am besten und kannst am besten einschätzen, wie du ihm die rosskur erleichtern kannst, ohne nachgeben zu müssen. ich kann dir nur sagen, dass bei laurin die letzte schneller und schmerzloser über die bühne ging als die anderen. für uns beide.

liebe grüsse,
gabriela

p.s. laurin spielt auch mit meiner haare, aber wenn er schmusen will, zieht er mein kopf in seiner richtung und legt sein gesicht auf meinem *dahinschmelz*

p.p.s. ich habe NIE eine rosskur unterbrochen! ich habe sie durchgezogen nur wenn ich mich in der lage gefühlt habe, hart daran zu bleiben. laurin weinen zu lassen um dann doch nachzugeben will ich nicht machen. wenn er schon leiden und weinen muss, dann mit sinn. er soll auch wissen dass er etwas nicht bekommt, nicht dass er weinen muss um etwas zu bekommen.
 

Heike

Anwalts Liebling
15. April 2002
1.004
26
48
..

Normalerweise ziehe ich "mein Ding" auch immer durch. Wir haben schon ein paar Mal diese Kuren durchgezogen und da hat es geklappt.

Wenn ich aber merke, daß sich das Desaster über Stunden (d.h. so ca. 2) hinzieht, breche ich aus 2 Gründen ab: 1. Moritz ist am nächsten Tag wie durchgeschnallt und 2. macht er am nächsten Tag keinen Mittagsschlaf. Frage mich nicht wieso????

Ich gehe eben immer nach Gefühl. Manchmal ist es besser ihn ein paar Minuten in seinem Bett weinen zu lassen. Wenn ich ihn zu mir hole ist die Kissenschlacht eröffnet.

Aber im Grunde hast Du recht: erst leiden lassen und dann nicht durchziehen.......

Fazit :-D Es gibt keine Gebrauchsanweisung für unsere Schnuller-Kids. Ich sage immer zu meinem Mann: Kinder sind wie Ü-Eier, man weiß nicht was rauskommt.

Grüße nach Nürnberg
 
G

gabriela

morgen heike,

wie war die rosskur? alles gut überstanden, kind und eltern wohlauf? :-D berichte mal wie es war.

liebe grüsse aus dem verschneiten nürnberg,
gabriela
 

Heike

Anwalts Liebling
15. April 2002
1.004
26
48
..

Guten Morgen Gabriela(GÄÄÄÄÄÄÄÄÄHHHNNNN),

naja diesmal war es nicht ganz so schlimm wie sonst. Moritz wurde um 2.30 Uhr wach, streicheln hat nichts genutzt, also habe ich ihn mit ins Bett genommen. Dort lag er dann bzw. stand oder krabbelt herumbis 5.30 Uhr :o . Dann habe ich ihn eine Flasche verabreicht, ihn in sein Bett gelegt und "Babe" hat bis 8 Uhr weitergeschlafen. Heute nacht kam er erst gegen 4.30 Uhr, wollte zu Mama und um 6 Uhr habe ich ihn dann wieder mit der Flasche ins Bett verfrachtet.

Ich hatte nicht das Gefühl, daß er soooo Hunger leidet.... Leider akzeptiert er Harald im Moment nicht (nachts) und heute morgen rächt sich die Roßkur bei mir. Ich glaube nur, daß es diesmal etwas länger dauern wird bis er richtig durchschläft, aber die Hauptsache fur mich ist, daß er die Flasche nicht mehr nachts bekommt.

Ich berichte weiter. Es wird eine harte Woche für mich, aber ich halte diesen Kurs jetzt bei, auch wenn ich eben nachts mal 2 Stunden von Moritz unterhalten werde. Die richtigen Schreiarien sind aber ausgeblieben :-D

Wie geht es Euch???

Liebe Grüße
 
G

gabriela

also doch :bravo: je älter, desto leichter die rosskur? das war mein eindruck. es klingt schon gut was du erzählst, eine ganze woche wird moritz nicht brauchen um durchzuschlafen, es sei denn du unterhälst ihn zu gut in der nacht :-D halte durch, auch wenn es hart ist, es ist schon fast vollbracht.

bei uns sieht es so aus, dass laurin, ganz von sich aus, von 7 auf 4 flaschen in der nacht reduziert hat :prima: er wird dafür tagsüber mit hingabe gemästet, ich schaufle rein was in dem kind passt :->

...und noch etwas: laurin hat zum ersten mal seit 10 monate nur 1-2x am tag stuhl :bravo: zum ersten mal im leben hat er einen braunen stuhl gehabt und die stücke sind nicht mehr auffällig, trotz stückiges gemüse. es sind 4 sachen die ich ihm nach dem durchfall noch nicht, bzw. nur sehr sparsam gegeben habe; die führe ich gerade wieder ein, um zu sehen ob es vielleicht daran lag (milchfrei nachwievor). vielleicht hat er 2 durchfälle gebraucht damit sein darm endlich normal funktioniert? :???:

gluten schliesse ich jetzt aus, er bekam die ganze zeit hafer und sein stuhl wurde trotzdem besser. wenn getreide, dann eine sorte aus 7-korn, das hat er in der letzte zeit nicht mehr bekommen. also ich teste gerade wieder 7-korn (vielleicht reagierte er auf einer getreidesorte?), langsam wieder mehr obst (nach dem durchfall wenig) und ei und fisch hat er noch nicht bekommen, das führe ich diese woche wieder ein.

donnerstag haben wir doctermin, blutuntersuchung&co., bald werde ich schlauer (schwer hoff!). ich will auch eine rosskur ansprechen, ob ich erneut eine machen darf bevor die analysen fertig sind, mir reicht es mit den nachtflaschen.

halte mich am laufendem mit euere rosskur, es baut auf wenn andere erfolge aufweisen können :D

liebe grüsse,
gabriela gääääähn
 
P

Petra Altmannshofer

Hallo Gabriela,
tapfer bist Du wiedermal :bravo:
Btw: Sandra hat 7-Korn nicht vertragen, kam mit Durchfall unverdaut unten wieder raus. Warum genau weiß ich nicht, ich hab sofort wieder auf Hafer zurückgergriffen.
Gruss
pa
 

Heike

Anwalts Liebling
15. April 2002
1.004
26
48
..

Ja ich habe auch das Gefühl, daß es einfacher wird.... Zumindest ist das :heul: nicht mehr so groß.

Von 7 auf 4 Flaschen. Das ist supi. Ich hoffe wirklich für Dich, daß man bald weiß was mit Laurin "los" ist. Das ist schon nervenaufreibend auf alles zu achten.

Die Nachtflaschen 8) sind schon nervenaufreibend und in ein paar Jahren werden wir wohl mit einem gewissen Humor auf die Zeiten der Roßkuren zurückblicken. Außerdem haben wir unseren zukünftigen Schwiegertöchtern soooviel zu erzählen :-D

Halte Dich auf dem Laufenden.

Grüßlis