Wie übe ich ein Diktat mit einem Erstklässler?

Dieses Thema im Forum "Schulzeit" wurde erstellt von Susala, 13. Dezember 2010.

  1. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.727
    Zustimmungen:
    57
    Punkte für Erfolge:
    48
    Mein Kleiner will das Diktat, das sie gerade in der Schule üben auch zu Hause üben.

    Wenn ich mich dunkel an meine Diktate erinnere, war das so: Erst wurde das ganze Diktat vorgelesen. Dann die einzelnen Sätze und dann wiederum Teile der Sätze. Zum Schluss noch einmal das Diktat.

    Sein Diktat besteht aber nur aus vier Sätzen und die kennt er ja schon. Am Wochenende haben wir dreimal geübt und ich war innerlich schon ungeduldig, weil er es noch nicht konnte. :oops: :heilisch:

    Heute fiel ihm erst vor dem ins Bett gehen gegen 20:30 Uhr ein, daß er das Diktat unbedingt nochmal üben wollte. :umfall:
    Er konnte sich um die Uhrzeit wirklich noch konzentrieren. :umfall:An Energie fehlt es ihm nicht. Nach 7 Stunden Unterricht (mit Mittagspause), war er im Hort draußen toben. Als ich ihn (gegen 17 Uhr) abholen wollte, war er ganz traurig, weil er gerade mit zwei anderen und einer Lehrerin anfangen wollte zu tuschen. Ich ging erstmal einkaufen und holte ihn danach ab. Kurz vor 18 Uhr ging er dann noch zu einem Freund spielen und hat dort Abendbrot gegessen. Nach 10 Minuten Fernsehen, haben wir ihn bettfertig gemacht und dann erst fiel ihm das Diktat ein. :cool: Erwähnte ich, dass er um 6:30 Uhr aufgestanden ist? :umfall:

    Dem Kind mangelt es also nicht an Energie oder Lernwillen. Ich bin nur sehr ungeübt im Diktieren. Da das erste Diktat auch ohne Üben zu Hause eine 2+ wurde, ist es mir am wichtigsten, dass ihm das Üben zu Hause auch Spaß macht.

    Am Wochenende habe ich die Worte einfach vorgelesen. Auf Anraten meiner Schwester habe ich mich heute darauf konzentriert jeden Buchstaben deutlich auszusprechen. Das macht es ihm heute schon leichter.

    Habt Ihr noch weitere Tipps? :zeitung:
     
  2. nici

    nici keiner Titel

    Registriert seit:
    2. März 2003
    Beiträge:
    10.434
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Wie übe ich ein Diktat mit einem Erstklässler?

    Hallo,

    ich hab mal eine Weile Sätze zu Hause mit Luca geübt. Dabei habe ich erst den Satz vorgelesen (bzw. ausgedacht) und dann nochmal als Teile vorgesagt, so dass sie mit seinem Schreibtempo üereinstimmten.

    Wenn ich merkte, dass er Wörter auch nach mehrmaligem Wiederholen weiterhin falsch geschrieben hat, hab ich zusammen mit dem Vorsagen gefragt: "Was ist das Besondere an Xy? Da hat er dann kurz nachgedacht und meist kamm gleich darauf das berümte :lichtan:

    Viel Glück und gute Nerven
    Nici (die echt von den Socken ist, dass es in manchen ersten Klassen tatsächlich schon benotete Diktate gibt)
     
  3. Michi72

    Michi72 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    8.380
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Wie übe ich ein Diktat mit einem Erstklässler?

    Fabienne hatte bis jetzt nur Wort Diktate und davon wusste ich vorher noch nicht mal was :umfall: ich wüsste auch nicht ,wie ich das mit ihr üben könnte
    Benotet wird hier auch nicht, bei Fabienne bekommen sie Smilies.
     
  4. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.727
    Zustimmungen:
    57
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Wie übe ich ein Diktat mit einem Erstklässler?

    Habt ihr es sehr oft widerholt? Mein Kleiner schreibt noch sehr langsam. Sie schreiben Diktate mit Füller und Schreibschrift. Ich bin überrascht wie lange ein einziger Buchstabe dauern kann. :heilisch: Die 4 Sätze hintereinander sind schon viel für ihn. Heute haben sie in der Schule nur 6 Worte des Diktates geübt.

    :bahnhof: Die Frage könnte ich noch nicht mal selber beantworten. Schwer fällt ihm zum Beispiel das Wort "lernt" zu schreiben. Was ist das Besondere am Wort "lernt"?

    Zumindest für mein Kind ist das bisher genau richtig so. Wir sind nicht so die Käfer-Sternchen-Bienchen-Typen. :oops:
     
  5. Michi72

    Michi72 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    8.380
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Wie übe ich ein Diktat mit einem Erstklässler?

    Watt??Schreibschrift und Füller????*doofkuck*
    Ihr seit aber schnell! Ich bin froh, das Fabienne mit Bleistift und Druckschrift das gerade so hinbekommt :umfall:
     
  6. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.727
    Zustimmungen:
    57
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Wie übe ich ein Diktat mit einem Erstklässler?

    Hatte er bisher auch nur. Er möchte es gerne Üben. Er hat keine Hausaufgaben und Geübt werden muss auch nicht. Er fordert aber immer mal wieder ein zu Üben. Kopfrechnen mit ihm zu Üben fiel mir einfacher.

    Die Note habe ich nur erwähnt, um zu zeigen, dass das Üben nicht wichtig für mich oder die Lehrerinnen ist, sondern nur für mein Kind. :winke:
     
  7. claudel

    claudel Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    25. Februar 2004
    Beiträge:
    1.226
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Karlsruhe
    AW: Wie übe ich ein Diktat mit einem Erstklässler?

    Redet Ihr hier von Erstklässlern?

    Euer Kind ist also dieses Jahr in die Schule gekommen und schreibt jetzt schon Diktate?

    Bei uns malen sie immer noch!! Sie haben so ungefähr 5 Buchstaben erst gelernt. Nikolas ist es zwar wurscht, er geht in die Schule hauptsächlich zum Spielen, aber ich finde es schon recht merkwürdig. Die sind so lahm, ich kann mir nicht vorstellen, dass die Kinder bis zum Ende des Schuljahres lesen können.

    Sie haben zwar alle Anlaute gelernt, auch auswendig, aber Diktat! lach
    Gruß
    Claudi
     
  8. nici

    nici keiner Titel

    Registriert seit:
    2. März 2003
    Beiträge:
    10.434
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Wie übe ich ein Diktat mit einem Erstklässler?


    Ja. Aber an darauf folgenden Tagen immer wieder eben. Nicht 4x hintereinander an einem Tag, oder so. Und so lange bis alle Wörter immer richtig geschrieben waren. Ich finde 4 Sätze für einen Schreibanfänger extrem viel.

    Dass man es mit "t" schreibt, z.B.
    Ich weiß ja nicht welche Fehler er macht, aber wenn er lernt z.B. so hören würde als schriebe man es mit "d" und dann immer ein "d" schreibt, würde meine Frage nach dem "Besonderen" darauf zielen, dass man es eben mit "t" schreibt.


    :hahaha:
    Trotzdem ist das zu viel, finde ich. Wo bleibt denn da das Vergnügen?

    Grüßle
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. Wie übe ich für diktate

Die Seite wird geladen...