Notenmachung Latein

Dieses Thema im Forum "Schulzeit" wurde erstellt von Su, 15. Juli 2014.

  1. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.832
    Zustimmungen:
    181
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    Guten Morgen,

    wir versuchen uns gerade die Note in Latein schön zu rechnen :cool::hahaha:

    Dazu habe ich mal nachgelesen wie so Noten in Latein zu Stande kommen bei Schulaufgaben.

    http://www.lili.cidsnet.de/download/korrektur-standards-latein.pdf (meine Quelle die ich gefunden habe)

    Der Lehrer kann wählen zwischen Negativ-Korrektur, sprich jeder Fehler ist ein Fehler, heißt mit 10 Fehlern bei 100 LW (Lernwörtern) bekommt man noch gerade eine 4.

    Oder er wählt die Positiv-Korrektur, sprich es gibt bei 100 Lernwörtern 100 Punkte und wenn man 2/3 richtig hat bekommt man gerade noch die 4.

    Jetzt frage ich mich aber, ob man nicht viel schlechter gestellt ist mit der Negativ-Korrektur, oder ob ich einen Gedankenfehler habe.

    Wenn ich 100 Punkte bekommen kann und 20 Fehler habe, dann hätte ich doch noch 80 Punkte. Sprich mit der Negativ-Korrektur ist es eine 6 und mit der Positivkorrektur wäre es noch ein 3 oder 4?

    Yannick hat nämlich im Vergleich zur letzten Schulaufgabe 1/3 weniger Fehler gemacht, aber es ist die gleiche Note wie bei der der letzten Schulaufgabe (6), ich versuche gerade Wege zu finden, um ihn aufzuzeigen, dass er sich verbessert. Stoff ist ja auch mehr bei der letzten Schulaufgabe und dann die Fehlerquote zu senken ist doch gut :zahn:

    Man bin ich froh wenn Ferien sind...


    ....und wir Latein nachlernen :umfall:

    Lg
    Su
     
  2. Micky

    Micky schneller in Kanada als in Berlin

    Registriert seit:
    8. September 2003
    Beiträge:
    14.663
    Zustimmungen:
    69
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Notenmachung Latein

    ja....wenn das so ist, wie Du schreibst, dann ist man mit der Negativ-Korrektur deutlich schlechter gestellt....das ist ja ein Ding.

    Wir fangen auch bald mit Latein an....mal gespannt, wie das dann wird.
     
  3. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.832
    Zustimmungen:
    181
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: Notenmachung Latein

    Auf einer Internetseite einer Schule habe ich jetzt gelesen, das man dort die Positiv-Benotung macht, da dass für die Schüler wohl auch motvierender ist.

    Womit Yannick einfach auch noch arge Probleme hat ist mit der Sprache (ja klar *kicher*) nein ich meine diese Art von Übersetzung. Also wie es dann in deutscher Sprache übersetzt werden soll, so z.B.:

    Lucius Catilina, von einem adligen Geschlecht abstammend, war von großer Kraft sowohl des Geistes als auch des Körpers, aber von übler und unredlicher Begabung. Ihm gefielen von Jugend an Bürgerkrieg, Mord, Raub und bürgerliche Zwietracht und mit solchen Dingen verbrachte er seine Jugend. Sein Körper war duldsam gegenüber Hunger, Frost und Schlaflosigkeit – über das hinaus, was irgendwem glaubhaft erschiene.
     
  4. Basi

    Basi Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. März 2002
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Notenmachung Latein

    Hallo,
    das ist ja fast so (oder vllt. direkt so ), wenn der Lehrer Sockelnoten verteilt. Hierbei geht der Lehrer zu einem gewissen Prozentsatz von einem Basiswissen aus. Die restlichen Prozente werden benotet. D. h., wenn dein Kind ein Zeitproblem hat und evtl. nur die Hälfte der Aufgaben in der Klassenarbeit schafft, dann kann es durchaus eine 6, statt einer erwarteten 3 sein. Total demotivierend für das Kind. Es hat die Hälfte geschafft und bekommt trotzdem eine schlechte Note.
    Naja, jetzt grad nicht unbedingt zu deinem Thema, hat mich aber in den Fingern gejuckt ;-)
    Grüßle Barbara
     
  5. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.832
    Zustimmungen:
    181
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: Notenmachung Latein

    Ja, genau Barbara.

    Und ich finde es so schade, es ist sein 1. Jahr Latein und die 2te Fremdsprache, warum kann man die Kinder nicht auch motivieren. Er hat sich wirklich verbessert, er hat 1/3 weniger Fehler als bei der letzten Schulaufgabe und zusätzlich ist es ja auch mehr Stoff geworden. Ich verstehe einfach unter einer 6 was völlig anderes, ein total falsches fast leeres Blatt.

    Salve,
    su
     
  6. sonnenblume

    sonnenblume Schlumpfine

    Registriert seit:
    8. Juni 2009
    Beiträge:
    7.277
    Zustimmungen:
    46
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    dort, wo man im Wald umher laufen kann, bis man sc
    AW: Notenmachung Latein

    Ja, das ist schade.

    Ich kann dir leider nicht sagen, wie die Notenvergabe in Latein bei meiner Großen gehandhabt wird, aber ich wundere mich gerade, dass die Notenvergabe innerhalb eines Faches, ja nach Arbeit, unterschiedlich ist.
    Bislang war ich der Meinung, dass das innerhalb eines Faches immer gleichbleibend gehandhabt wird.
     
  7. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.588
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: Notenmachung Latein

    oh wat freu ich mich aufs nächste Schuljahr wenn ich das lese :sagnix:
     
  8. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.832
    Zustimmungen:
    181
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: Notenmachung Latein

    Muss ja nicht überall so sein und ev. stellt sich Dein Kind da auch cleverer an :)

    bin aber trotzdem ganz froh, dass Larissa Französisch nimmt....

    Lg
    Su
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...