Ich weiß nicht mehr weiter...

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von kirakatze, 10. Juni 2009.

  1. Hallo ihr Lieben, mein erster Beitrag ist auch schon ein Sorgen-Beitrag. Da ich 1händig schreibe wegen Baby, verzeiht mir Schreibfehler :)

    Langsam geht bei meinem Freund und mir die Kraft aus, denn unser Baby ist sehr fordernd. Aber mal etwas genauer.

    Justin kam am 10.3.09 zur Welt und ist somit nun glaube ich 13 Wochen alt. Schon von anfang an konnte er nicht alleine einschlafen, quängelte viel und war schwer zu beruhigen. Blähungen hat er auch seit je her und da er ein Nippelbeisser ist und sich bei mir überhaupt kein Milchfluss einstellte bekommt er leider das Fläschchen. Nunja!

    In den Wochen außerhalb des Krankenhauses hat sich eigentlich nichts verbessert. Relativ früh haben wir rausgefunden, dass wir ihn ziemlich eng pucken mussten, damit er überhaupt einschläft. Er fuchtelt so wild mit allem rum, was er hat, so dass er nicht einschlafen kann - total übermüdet und dann weint. Er hat übrigens ein -sehr- lautstarkes Organ, man mag nichtmal 10 Sekunden schreien hören.

    Mittlerweile ist es so, dass er -eng- eingepuckt nur auf dem Arm einschläft und mit VIEL Glück schläft er auch nach dem Ablegen weiter. Natürlich will er sich jetzt mit seinen 13 Wochen mehr bewegen, aber puckt man ihn zu spät, wird er richtig böse und schreit sich schwitzend und heulend in den Wahnsinn.
    Puckt man zu früh, quängelt er auf dem Schoss und nur mit Schaukeln gehts gut. Puckt man zu spät, ist die Hölle los.

    Dazu kommen dann noch diese **** Blähungen, gegen die nichts wirklich hilft. Von 4 Winde Salbe über Tee (den hasst er), über Tee-in-die-Milch, Sab Simplex, Lefax, auf dem Bauch liegen, Fliegergriff, Bauchmassage... es ist, als würden wir nichts machen und da rastet er auch sehr schnell aus. Wir versuchens momentan mit Nestle Beba sensitiv, sieht nicht so aus als würde es besser, eher schlimmer. Dasselbe gilt für Aptamil comfort.

    Außerdem, wenn er so quängelt, streckt er sich extremst duch und macht ein totales Hohlkreuz, mir würde das eindeutig weh tun. Die Ärztin meint es wäre keine Schieflage nichts vorhanden, auch wenn er ständig nach links schaut. Ich denke manchmal, die Ärztin nimmt uns aufgrund unseres Alters nicht zu 100% ernst, aber naja.

    Ich lese natürlich viel im Internet und etwas vonwegen Babys mögen regelmäßige Tagesabläufe... aber wie soll das bitte gehen? Ich nehm den kleinen morgens zwischen 4-6 bis nachmittags um 12 Uhr, dann kümmern wir uns beide um ihn bis ca. 22-23 Uhr, dann übernimmt mein Freund die Nachtschicht. Da er nur auf dem Arm einschläft, wann auch immer das ist.. ob nach 1-3 Stunden, und dann auch nur wenn man dabei ist und pipapo, wie soll man da zu irgendetwas kommen?

    Manchmal werde ich schon richtig wütend auf mich, weil einfach nichts klappt und man dann überall hört, wie stressfrei doch alle anderen Kinder sind und wie schön es ist ein Baby zu haben. Bis auf 10-15 Minuten nach seiner Mahlzeit, wo er dann lachen kann und brabbeln, ist fast garnichts schön.

    Übrigens hat uns unsre Kinderärztin verboten unser Baby zu schaukeln oder wippen (leicht), das einzige, was ihn beruhigen kann.
    Ja er quängelt nur, würde man ihn aber nicht schaukeln o.ä. würde er schreien. Und wenn er einmal anfängt damit, ist er kaum zu beruhigen. Das geht dann bis er sich verschluckt uns husten muss, dolle schwitzt, die Tränen fliesen und er ganz blass ist...

    Ich weiss, dass ist jetzt ein ziemlich langer Beitrag, aber irgendwie muss man das mal loswerden. Falls es euch ähnlich erging/ergeht und ihr Tipps habt, wie man das durchstehen soll, sagts mir :> Ich wäre echt dankbar.
     
    #1 kirakatze, 10. Juni 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. Juni 2009
  2. Alina

    Alina Selfie Queen

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    24.941
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Ich weiß nicht mehr weiter...

    Hallo und Herzlich Willkommen hier,

    da ich grad das Baby aufm Arm hab nur kurz; Warum verbietet die Ärztin euch euer Kind zu Schaukeln/Wippen??? Das versteh ich nicht ganz...

    lg
     
  3. AW: Ich weiß nicht mehr weiter...

    Angeblich wäre das schlecht fürs Gehirn, wenn es dauernt hin und hergewackelt wird (also das Gehirn). Da wäre sooo viel Gehirnflüssigkeit, dass es nur gegen die Schädelplatten ständig klatscht...

    (Da frag ich mich, wie's die Babys dann im Bauch aushalten ;) )
     
  4. Alina

    Alina Selfie Queen

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    24.941
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Ich weiß nicht mehr weiter...

    Das hab ich noch nie gehört :verdutz: Natürlich darf man das Kind nicht Schütteln...aber ganz normal hin/her Wiegen und Schaukeln. Das mach ich mit Inja áuch...

    Und wenn es Dich schonmal beruhigt meine brauch auch sehr viel nähe. Was doch verständlich ist. 10mon. tragen wir unsere Babys in uns...dort sind sie Geborgen und aufeinmal sollen sie "alleine" Schlafen??? Wollen wir ja auch nicht ;-)

    lg
     
  5. Babuu

    Babuu Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. September 2004
    Beiträge:
    7.930
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    *Ba-Wü*
    Homepage:
    AW: Ich weiß nicht mehr weiter...

    Hallo und herzlich Willkommen hier,

    ich hab leider im Moment nicht viel Zeit...aber habt ihr es mal mit einem Tragetuch versucht?
    Er wäre darin fest eingebunden, ist eng bei Mama (oder Papa) und wird dabei sanft geschaukelt.

    Ich hatte meine kleine in der Anfangszeit fast nur im Tragetuch und es hat uns sehr geholfen...

    Zudem zum schlafen/liegen vielleicht mal uf den Bauch legen? Wir haben auch nicht sofort erkannt dass unsere Maus ein absoluter Bauchschläfer ist....
     
  6. Mamazicke

    Mamazicke Marmeladenzicklein

    Registriert seit:
    7. März 2007
    Beiträge:
    13.335
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Stade
    AW: Ich weiß nicht mehr weiter...

    Meine Kleine ist auch eine totale Kuschelmaus! Sie braucht die Nähe und hat auch Tage, wo sie ohne Nähe nicht einschlafen kann!
    Hast du es bei den Blähungen mal mit Kümmelzäpfchen probiert? Das klappt bei uns, wenn es ganz schlimm ist, eigentlich recht gut!

    Geb deinem Kleinem die Nähe die er braucht! Man muss sich das immer vor Augen halten, so wie Alina schon schrieb, 10 Monate haben die Würmer eine Komplettpflege gehabt, ohne Schmerzen, Kälte, usw. Jetzt auf der Welt sind sie alleine, es ist kalt, die Verdauung tut weh, usw. Da will man automatisch wieder zurück zu Mama!

    Und wenn du dich bei der Kinderärztin nicht wohl fühlst, dann wechsel! Das bringt nichts, man muss mit dem Kinderarzt gut zurecht kommen und auch Fragen stellen können. Evtl. musst du mal wegen der Linkshaltung zum Orthopäden oder Osteopathen! Vielleicht hat er auch Blockaden und konnte deshalb nicht an der Brust trinken und ist deshalb auch so unruhig!
    Ich hab am Wochenende meine Bettnachbarin aus dem KH wieder getroffen und sie sagte, dass ihr Kleiner 5 Blockaden hatte! Er wollte schon im KH nicht an der Brust trinken und sie hat abgepumpt, aber auch das Flasche trinken war eine Tortur. Jetzt vor 2 Wochen hatten sie endlich den Termin beim Osteopathen und der hat die Blockaden festgestellt und gelöst! Seitdem ists besser und der Kleine kann auch die Flasche besser trinken!

    Ich wünsch dir viel Kraft.
     
  7. AW: Ich weiß nicht mehr weiter...

    Tragetuch bisher nicht probiert weil schweineteuer :/
    Ich wüsste auch nicht, wo der bei ner 1,50 Frau noch Platz haben soll ;)

    Grad liegt er wieder auf dem Schoss und biegt sich durch wie ein umgedrehtes L *seufz*
    Aber laut Kinderärztin ist das ja nur, weil er halt aktiv ist. Mit 2 Wochen Kopf schon ewig im Liegen gehoben... Aber gesund sieht das echt nicht aus...
     
  8. Mamazicke

    Mamazicke Marmeladenzicklein

    Registriert seit:
    7. März 2007
    Beiträge:
    13.335
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Stade
    AW: Ich weiß nicht mehr weiter...

    Dann geh zu einem anderen Kinderarzt und lass das kontrollieren! Hast du keine Hebamme, die sich das auch noch mal anschauen könnte??
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...