evtl.Problem mit Erzieherin in Kita-was würdet ihr tun?

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von MamaYan, 8. November 2005.

  1. MamaYan

    MamaYan Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    25. Januar 2005
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    hallo ihr lieben,

    seit wochen schon beschäftigt mich etwas, heut nun brauche ich einfach andere meinungen, ob ich evtl. überreagiere oder mein gefühl vielleicht nicht trügt und was ihr an meiner stelle tun würdet ...
    warscheinlich wird der text etwas länger, ich hoffe irgendwer liest ihn überhaupt.

    zwerg geht ja seit sept. in die kita, natürlich waren die ersten wochen megahart, ich hatte ja damals schon geschrieben, dass dort keine sanfte eingewöhnung gemacht wird, sondern man die kinder abgibt und geht.
    nun sind in der gruppe zwei erzieherinnen und eine praktikantin.
    nennen wir sie A,B und die Praktikantin C, sonst wirds zu kompliziert.

    Erzieherin A ist supernett, wir haben einen sehr guten draht zueinander, sie ist schon 30jahre im unternehmen, erzieherin C ist ebenfalls klasse, und um Erzieherin B gehts mir jetzt.

    Anfang oktober, als ich zwerg eines morgens bei erzieherin B und C abgab habe ich, zusammen mit einer anderen mutter mitbekommen, dass erzieherin B zu einem kind, dass zur gleichen zeit wie zwerg eingewöhnt wurde, sehr barsch war, weil das mädel arg weinte, als die mama weg war. schon damals dachte ich, oje, wie ist die erst, wenn keine mutter anwesend ist zu den kindern und hatte schon da das erste mal ein ungutes gefühl.

    zwerg schrie auch immer morgens sehr, wenn erzieherin B da war und wollte nicht so recht auf ihren arm.
    ich nahm das aber bis dahin so hin, weil die eingewöhnung eh superheftig war und mama und kind ständig nur am heulen waren, kind drinnen, mama draußen.
    Erzieherin B ging dann 3 wochen in urlaub, plötzlich war zwerg wie ausgewechselt, er schrie morgens nicht mehr, sondern jammerte nur noch kurz mama und mama und gut wars, nach einer woche nicht einmal mehr das. er ließ sich von erziehrin C, die in der zeit vornehmlich frühdienst hatte völlig problemlos auf den arm nehmen und saß plötzlich als ich von draußen nochmal winkte sogar schon nicht amehr auf dem shcoß der erzieherin, sondern schon alleine am eßtisch. ohne tränen!!!

    genau ab dem 2.arbeitstag, nach ihrem urlaub, von erzieherin B, ging das geschrei wieder los.
    zwerg schreit und weint morgens extrem lang wieder, wie zu anfangszeiten, er klammert sich wahnsinnig an mich, wenn ich ihn abgebe. ich versuchte dann, ihn erziehrin C, die auch immer anwensend ist zu geben, aber erzieherin B drängte sich wuasi immer auf, und erzierhin C konnte nichts machen.

    nun hatte ich schon mehrmals im kopf in der kita etwas zusagen, leider wurde zwergh dann aber immer mal kränklich und musste ein par tage daheim bleiben, sodass es dazu nicht kam.
    letzte woche dann wieder das gleiche, mordstränen, sodass ichim geschäft erstmal heulen musste. da konnte ich dann aber auch nichts sagen, weil dann sicher als gegenargument gekommen wäre, er wär ja einige tage nicht dort gewesen und muss sicher erst wieder drangewöhnen.

    diese woche ist dann erzieherin A und C morgens da und es klappt wirklich sehr gut, bisschen gemautze und dann kuschelt er sich an sie.

    als ich ihn vorhin abholte, spielte ich kurz mit einem anderen kind und zwerg machte etwas krach mit bausteinen. natürlich finde ich absolut richtig, dass sie darauf reagieren, denn die anderen kinder sollen ja nebenan schlafen.

    sehr komisch fand ich nur, dass erzieherin B nur auf ihn zugegangen ist und er so arg in tränen ausbrach, dass er sich von mir minutenlang nicht beruhigen ließ! ich hatte den eindruck, er hat regelrecht angst.
    sie faselte dann noch irgendwas davon, dass er jqa müde sei undes heut bei ihnen eh nicht einfahc hatte. ich war unfähig irgendwie darauf zu reagieren, sondern war einfach nur imstande sie total zu ignorieren. ich konnte die frau nicht einmal ansehen.
    klingt wirklch bescheuert, aber ich wäre sonst aus der haut gefahren, teils aus hilflosigkeit, teils aus mama-gefühlen.... kann das jemand verstehen?

    ich weiß nicht was ich nun machen soll? das team arbeitet jahrelang zusammen,selbst, wenn ich jetzt etwas sage, was sollte sich ändern? ich möchte im grunde auch nicht, dass zwerg in eine andere gruppe gehen muss, denn erziehrin A undC mag ich sehr gern, und zwerg auch total.

    ich weiß, das es bei zwei anderen kindern morgens auch wieder tränen und geschrei gibt, seit sie aus dem urlaub zurück ist, habe aber den kontakt nicht so zu diesen eltern. eine mutter von beiden würde warscheinlich auch etwas sagen, die sind aber bis jahresende in urlaub.

    was denkt ihr darüber? was würdet ihr tun? ich musste vorhin estmal heulen, um alles rauszulassen. ich fühle mich so hilflos.

    liebe grüße und sorry, dass es soviel geworden ist...
     
  2. KätheKate

    KätheKate Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    8. April 2005
    Beiträge:
    5.309
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Michaela,
    ich würde es ruhig mal ansprechen.
    Mehr kann ich dir da im Moment nicht zu sagen, es ist schlecht zu beurteilen von hier aus.

    Liebe Grüsse
    Melanie
     
  3. Buchstabensalat

    Buchstabensalat Pinselohräffchen

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    18.065
    Zustimmungen:
    109
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    ganz dicht vorm Monitor
    Homepage:
    Hospitiere einen Tag dort, wenn Erzieherin B den Laden wirft.

    Gruß,
    Buchstabensalat
     
  4. Michaela, wenn Du einen guten Draht zu A und C hast, sprich sie doch mal an. Ich meine jetzt nicht, dass Du über B herziehen sollst, frag einfach nach dem Verhältnis von B zu Zwerg. Denn dass Du den Eindruck hast, dass das Kleine sich mit B nicht versteht, kannst Du ruhig erwähnen. Vielleicht erfährst Du so etwas über die Art, wie B mit dem Kind umgeht. Und Bestenfalls erreichst Du, dass A oder C sich verstärkt darum bemühen, Zwerg zu übernehmen.
    Liebe Grüße
     
  5. MamaYan

    MamaYan Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    25. Januar 2005
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    hallo,

    lieben dank erstmal, also hospitieren machen die in DER kita nicht, wie gesagt, es ging ja auch nicht, dass man die kinder eingewöhnt, indem ein elternteil am anfang mit dabei war, sondern gleich hart uns radikal.

    ich ziehe auch in erwägung mit erzieherin A und C zu sprechen, zumal erz. A die stellverts. kita-leiterin ist.

    ich weiß nur nicht was ich erwarten soll.
    sie werden sie sicher nicht versetzen wegen sowas, zumal eben leider die eine mutter nun in urlaub lang ist und die andere, so ist mein eindruck, kein wort sagen würde. ihr kind schreit morgens bei DER erz. seit letzten nov. und sie duckt immer quasi, nach dem motto" man muss ja froh sein, dass man diesen platz hat"...
    andererseits möchte ich auch nicht, dass zwerg die gruppe wechseln müsste, weil ja die anderen beiden wirklich ganz arg super sind.

    ich weiß einfach nicht mal genau was ich sagen soll ... etc. ...
     
  6. wie wäre es, den elternrat anzusprechen?
    und ja, auch ich würde mit der a sprechen.

    je nachdem, was raus kommt, würde ich mir auch b vornehmen. kann das evtl. dein mann machen? ich habe die erfahrungen schon oft gehört, dass erzieherinnen bei männern anders reagieren. zwar eine frechheit und blöd, scheint aber so zu sein.
    b muss merken, dass beobachtet wird.
     
  7. suessestan

    suessestan Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    24. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.370
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Meck-Pomm
    Hallo!

    Ich würde Dir auch raten mal den Elternrat anzusprechen und zu fragen, wie sie ihre Kinder erleben.
    Bei uns wird es so gehandhabt, daß man bei solchen Problemen das Jugendamt ansprechen kann und die sich einschalten und es hat auch schon Kündigungen gegeben.
    Also für mich hört es sich fast danach an, daß die Kinder von ihr ziemlich hart angepackt werden.
    Ich drücke Dir die Daumen, daß sich bald was ändert. denn dein Zwerg soll sich tagsüber wohlfühlen und auch Du mußt mit einem ruhigen Gewissen arbeiten können.

    LG Antje

    :tröst:
     
  8. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ich würde um einen Gesprächstermin mit A bitten. Wenn sie die Gruppenleiterin ist, wäre sie meine erste Ansprechpartnerin. C als Praktikantin würde ich völltig aussen vor lassen.
    Bei uns sind A, B und C top :).
    Lulu
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...