Babysitter, wenn Kinder zum Spielen sind?

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von lulu, 3. Februar 2006.

  1. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Helft mir mal weiter, Ihr Lieben!

    Wie faendet Ihr das, wenn Euer Schulkind bei einem neuen Freund/einer neuen Freundin eingeladen ist zum Spielen und beim Abholen auf einmal nicht ein Elternteil sondern ein Babysitter da ist? Ihr wusstet davon nichts.
    Wie faendet Ihr es, wenn das gleiche Kind sich wieder mit Eurem verabreden moechte und die Mutter eine Nachricht hinterlaesst, Euer Kind koennte dann und dann um diese und jene Uhrzeit kommen, dann waere auch die Babysitterin wieder da?

    Bin ich da altmodisch oder uncool, dass mir das nicht passt? Ich kenne die Familie (noch) nicht gut, das ist das eine. Aber dann vertraue ich auch noch auf die Babysitterauswahl von Leuten, die ich nicht kenne :???:.

    Ich habe jetzt keine Sorgen um Klaas, der ist cool und kommt schon durch :zwinker:. Mir passt die Art und Weise aber nicht, wie C.s Eltern dieser Freundschaft Raum und Zeit geben.

    Ich haette kein Problem damit, wenn meine Nachbarin anriefe und sagte, ihr Sohn wuerde sich mit der Babysitterin langweilen, ob meiner nicht dazu kommen moechte, fuer die Sitterin waere es ok. Aber da besteht halt auch ein enges, nachbarschaftliches Verhaeltnis mit gemeinsam Kinder von der Schule abholen, als gelegentliche Betreuung einspringen, gegenseitigem Babysitten, gemeinsamen Grillen im Sommer etc.

    Lulu, die sich gerade doof vorkommt ihren Sohn nicht zu C. gehen zu lassen und der Mutter zu sagen, dass fuer Babysitterbetreuung in ihrem Haus einfach die Bekanntschaft nicht eng genug ist...
     
  2. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Babysitter, wenn Kinder zum Spielen sind?

    Hi Lulu

    ich halte Dich nicht für altmodisch in der Beziehung. Damit hätte ich ganz sicher auch ein klitzekleines Problem.
    Wenn ich mein Kind anderen Leuten anvertrauen, dann übergebe ich diesen sozusagen auch die Fürsorgepflicht in diesem Zeitraum. Es kann nicht sein, daß da dann ein Babysitter (ggf. noch ein jugendlicher ) diese für mein Kind übernimmt. :-? Du kennst ihn nicht, er kennt Dich nicht, und vor allem: er kennt das Kind nicht....

    Darf C nur Besuch bekommen wenn der Sitter da ist :???:
     
  3. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Babysitter, wenn Kinder zum Spielen sind?

    Keine Ahnung :???:.
    Auch keine Ahnung, wie alt die Sitterin letztes mal war. Hier im Dorf sitten oft Studentinnen, die eigentlich alt genug und nett sind. Aber mir ist das zu doof, soll C. doch einfach naechste Woche mal zu uns kommen.
    Wir haben eine Babysitterin, der ich ohne weiteres noch ein weiteres Kind zutrauen wuerde, aber ich kaeme gar nicht auf die Idee, dann Kinder einzuladen, wenn wir einen Babysitter brauchen :???:. Ich versuche sogar noch vorzukochen, damit unsere Sitterin sich auf die Kinder konzentrieren kann und auch was mit ihnen macht. Na gut, wir haben drei junge Kinder und unsere Sitterin bringt noch ein Baby mit. Die Situation ist anders. Aber trotzdem finde ich es komisch.
    Lulu
     
  4. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    AW: Babysitter, wenn Kinder zum Spielen sind?

    :verdutz:

    Lulu, wenn das eine Form von "altmodisch sein" darstellen soll, daß du das nicht wirklich zum Lachen findest, dann bin ich auch "altmodisch"!!!

    Silly hat eigentlich schon das Wichtigste dazu geschrieben!
    Ich würde der Mutter anbieten, daß C. gerne zu euch kommen darf, aber sie gleich sanft darauf aufmerksam machen, daß du IHR Klaas anvertraut hast und nicht ihrem Babysitter! :wink:
    Du "wünschst" das einfach nicht, -fertig!

    Mußt ja nicht gleich mit der "Holzkeule" kommen... :wink: Aber SAGEN würde ich es der betreffenden Mutter wohl schon! :jaja:

    Ohje... Was für eine blöde Situation!!!
    :cry:
     
  5. Michi72

    Michi72 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    8.380
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Babysitter, wenn Kinder zum Spielen sind?

    Hallo,

    bin ich jetzt ehrlich gesagt etwas überfragt, denke es kommt drauf an, wie alt die babysitter sind.Jasmin wird zum beispiel ab und zu von der Mama von Erics freund D.gefragt, ob sie mit den beiden auf den Spielplatz gehen könnte.Das ist meist dann, wenn man das schöne Wetter draussen ausnuzten möchte, aber weder die Mama (weil noch ein Kleinkind da) oder ich keine zeit haben mit zugehen.D.s Mama hält Jasmin für vernüftig genug (und es kommt nicht oft vor) das sie die beiden beaufsichtigen kann.
    Aber andauernd würde ich das auch nicht machen.
    Altmodisch finde ich dich aber nicht, aber hättest du denn die möglichkeit die Babysitterin mal kennen zulernen?

    Lg,
    Michaela
     
  6. AW: Babysitter, wenn Kinder zum Spielen sind?

    Katja, und wenn Du sagst, dass Du den Babysitter erst einmal kennenlernen möchtest, bevor Klaas sich von ihm mit-betreuen lässt? Das müsste doch eigentlich jeder verstehen, find ich altmosische Kuh.

    :winke:
     
  7. Steffi B.

    Steffi B. Miss Liebenswert

    Registriert seit:
    22. April 2004
    Beiträge:
    18.458
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Kreis Unna
    AW: Babysitter, wenn Kinder zum Spielen sind?

    Ich fände es ein wenig befremdlich muss ich zugeben.. ich denke ich würde der guten frau dies auch vorsichtig zu verstehen geben.. in der hoffnung sie versteht es

    lg steffi
     
  8. AW: Babysitter, wenn Kinder zum Spielen sind?

    Hallo Lulu,

    hm, meine ehrliche Meinung? Mit sieben Jahren finde ich es nicht mehr so tragisch. Da kommt es eigentlich darauf an, ob dein Sohn sich dort wohl fühlt und den Babysitter mag - finde ich.

    Frage Klaas doch mal, wie er die Situation fand. Wenn er es dort gut fand, dann kann es ja eigentlich nicht schlimm sein. Kinder haben doch noch diese herrlichen Antennen für Menschen, die uns Erwachsenen oft abhanden gekommen sind ;-)

    Also ganz ohne Betreuung/Aufsicht, da wäre ich auch knatschig geworden. Aber ist es im Prinzip nicht egal, ob du Klaas zu einer unbekannten Familie gehen lässt, zu unbekannten Lehrern, Trainern oder einer unbekannten Babysitterin?

    Das schreibe ich jetzt so locker - obwohl ich auch immer Schwierigkeiten damit hatte und habe, meinen Sohn in die Obhut fremder Menschen zu geben. Aber ich denke, dass ich dann über meinen Schatten springen und meinem Kind ein Stückchen "Freiraum" geben muss, weil ich ihn zu einem selbständigen Menschen erziehen möchte. Mit hilft dann immer, wenn ich meinen Sohn frage, wie er die betreffende Person findet.

    Die Mutter denkt sich vielleicht auch gar nichts dabei, weil sie der Babysitterin vertraut.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...