Welches Longboard?

Irrlicht

Irrlicht

Lichtlein
4. Juni 2002
26.454
586
113
#1
:winke: ,

eben hab ich mal gegoogelt - die Auswahl scheint ja unerschöpflich zu sein:umfall:
Hat hier jemand eins - oder ein Kind, das eins hat? Was muß man beachten als Einsteiger (13 Jahre, ca. 1,70m groß, recht geschickt im Benutzen solcher Balance-Geräte; ganz gut geübter Waveboard-Fahrer und auch geschickter Einradfahrer)?
Und welche Preiskategorie würdet Ihr empfehlen?

Danke :winke:
 
finchen2000

finchen2000

Gehört zum Inventar
28. Juli 2005
5.541
66
48
48
#3
AW: Welches Longboard?

Meine Jungs waren mit ihrer Tante im Fachgeschäft, bei Titus in Dortmund.

Sie sind beraten worden, welches geeignet wäre (auch Waveboard und Einradfahrer) und haben dann die genommen, die außerdem auch noch "cool" waren. Pro Board 170€ allerdings.

LG
Heike
 
Jacqueline

Jacqueline

Ohneha mit der Lizenz zum Löschen
Mitarbeiter
Moderatorin
20. April 2003
8.496
291
83
52
Aargau, Schweiz
www.ohneha.ch
#4
AW: Welches Longboard?

Benjamin hat sich eines zu Weihnachten gewünscht, und zwar von hier: http://www.skatedeluxe.de/de/longboards (bzw. dem Schweizer Shop davon).

Er hat sich selber schlau gemacht, hat mit anderen Longboardfahrern konferiert und deren Boards ausprobiert, hat sich durch die Website geklickt, und uns dann ganz genau sagen können, welches es sein darf. Preislich liegt es wohl im mittleren Bereich. Was anscheinend bei Longboards wichtig ist - sie dürfen keine nassen Räder bekommen, da laufen sie nicht mehr gut. Darum muss das Board auch in seinem Zimmer und nicht in der Garage oder sonstwo im Keller aufbewahrt werden ;)


Liebe Grüsse, Jacqueline
 
finchen2000

finchen2000

Gehört zum Inventar
28. Juli 2005
5.541
66
48
48
#5
AW: Welches Longboard?

Uahh, Kind A ist gestern bei Regen gefahren... außerdem steht das Teil NATÜRLICH in der Garage :umfall:
beim Waveboard, RipStick, Einrad, Skateboard und den Inlinern.:hahaha:

Das fehlte mir noch, das der ganze Kram hier im Haus herumfliegt :piebts:

Aber das das nicht gut sein kann, damit durch Pfützen zu fahren, hab ich ihm natürlich gesagt und es hat ihn natürlich nicht die Bohne interessiert. Mal abwarten..
 
Irrlicht

Irrlicht

Lichtlein
4. Juni 2002
26.454
586
113
#6
AW: Welches Longboard?

Danke Euch :cool:
Wir wollen morgen mal hier ins Fachgeschäft. Daß die Teile nicht naß werden dürfen, wußte ich nicht 8O :umfall:
 
Mischa

Mischa

Administrator
Mitarbeiter
Moderatorin
10. November 2004
16.001
695
113
57
Bietigheim-B.
www.Schnullerfamilie.de
#7
AW: Welches Longboard?

Was hat den Titus empfohlen?


Darum muss das Board auch in seinem Zimmer und nicht in der Garage oder sonstwo im Keller aufbewahrt werden
genial, ich kenne auch Leute die würden ihr Radl, Verzeihung Rennmaschine, ins Schlafgemach hängen wenn die Partnerin sie nur ließe, gell Katja Hase :-D
 
Tulpinchen

Tulpinchen

goes Hollywood
26. April 2003
16.377
1
38
48
Rheinkilometer 731
#8
Das fehlte mir noch, das der ganze Kram hier im Haus herumfliegt :piebts:
Wieso? :verdutz: Bei uns in der Küche stehen mindestens ein Fahrrad, zwei Kickboards, ein Skate- und ein Waveboard neben einem Federballset, einem Gummitwist und einem Hüpfseil. Ich find' das toll! :roll:

Ich meine, wegen der Kugellager sollten die Rollen nicht dauerhafter Nässe ausgesetzt sein. Vom Inlinen weiß ich aus eigener Erfahrung, dass die Rollen auf regennasser Strasse fitschen.

LG, Katja.