Unverträglichkeit? Schimpfphase? Zähne?

Noreia

Familienmitglied
28. März 2011
5.458
46
48
36
AW: Unverträglichkeit? Schimpfphase? Zähne?

Kann ja auch sein, dass die Zähne einschießen. Vielleicht drückt das einfach im Kiefer. Wahrscheinlich ist der Spuk in ein paar Tagen wieder vorbei...ich drück dir die Daumen!
 

Kugelhupf

Tourist
19. September 2011
29
0
1
37
AW: Unverträglichkeit? Schimpfphase? Zähne?

Hallo!:winke:
Also meine Kleine (die normalerweise immer eine sehr gute Esserin ist) verweigert auch bei Entwicklungsschüben mal mehr mal weniger die Flasche. Von heute auf morgen. Gott sei Dank geht der Spuk so schnell er gekommen ist, wieder vorbei.
Wir hatten auch so gegen Ende des 4. Monats mal Probleme mit überstrecken und weinen beim Trinken.
Bis wir draufgekommen sind, das die Kleine ihre Flasche im Liegen trinken möchte (ist bis heute so bei der Milchflasche, Wasser trinkt sie ganz normal aus der Trinklernflasche).
Auch bei Zahnen schmerzt oft das Saugen. Meist haben die Zwerge ja schon Schmerzen, wenn wir noch gar nix sehen.
Tja, ich halte mich bei den schwierigen Phasen immer an Utes Mantra: es ist alles nur eine Phase...

Alles Gute!
 

Mausi91

Heisse Affäre
1. Oktober 2011
86
0
6
Quedlinburg
AW: Unverträglichkeit? Schimpfphase? Zähne?

Hallo
also ich kann dir sagen das können schon die Zähne sein meine Maus hatte das auch mit etwa 6 monaten das sie so schrie und alles und seit 2 wochen schaúen 2 kleine beißchen bei ihr ausm nterkiefer zwar nur die Spitzen aber seid dem geht es wieder einiger maßen mit der Flascher.
Wünsche deinen kleine gute Besserung
 

Raupe Nimmersatt

lieber nackig & knackig als kackig
2. Februar 2012
3.549
0
36
38
Bayern
AW: Unverträglichkeit? Schimpfphase? Zähne?

Guten Morgen ihr Lieben,
zuallerst werfe ich mal ein dickes Danke in die Runde! :bravo:Da niemand von euch auf meine "Unverträglichkeitsvermutung" eingegangen ist, hab ich mir das nämlich auch wieder ganz schnell aus dem Kopf geschlagen und wurde so schonmal ruhiger.

Zweitens:
Ich bin gestern nachmittag nochmal los und habe das Nuk First Choice + System gekauft, mit Saugern in Gr. 2, M. Ich hatte nämlich nur Gr. 1 und S, da mir im Krankenhaus noch gesagt wurde, ich dürfte niemals M nehmen, wegen der Erstickungsgefahr bei so viel Milch. Da mir aber dort auch gesagt wurde, dass Folgemilch mit plötzlichem Kindstod in Verbindung gebracht wird, verbuche ich das jetzt mal unter "Irrsinn". :entsetzt:

Und was macht der Herr Junior? Er trinkt ohne zu motzen 200 ml damit - bis jetzt, ich will es (noch) nicht verschreien. :hahaha: Das Frühstück kam mir zwar zur Hälfte beim Aufstoßen wieder entgegen, aber das ist bei ihm völlig normal.

Drittens: Seit der Impfung hatte der Zwerg ja mit dem Stuhlgang Probleme, was seine Schrei-Grenze nun nicht unbedingt positiv beeinflusst hat. Heute morgen machte der Junior einen Haufen, mit dem er einem Mammut Konkurrenz machen könnte. Seitdem ist er am quietschen und fröhlich mit seinen Sachen spielen.

Uuuund: Ute hatte recht! Er zieht tatsächlich zwischendurch den Sauger platt, nämlich wenn der erste Hunger gestillt ist. Das ist zwar nicht der Grund für seine schrillen Schreiattacken, aber dass er so nicht satt werden kann, ist mir nun auch klar.

Die Bäckchen glühen zwar immer noch rot und ich bin mir sicher, dass ich zwischendrin beim Trinken wieder Schreiattacken haben werde, aber nun bin ich auf jeden Fall schonmal ruhiger und weiß auch, wie ich ihm helfen kann. Dass er während seiner Wachstumsschübe etwas schwierig ist, ist ja auch völlig ok.

Nun bleibt mir noch die Frage nach der weiteren Nahrung. Vom Gefühl her würde ich sagen, es ist langsam Zeit für eine Folgemilch. Ute hat mich schonmal beruhigt, dass da auch GOS/FOS drin ist. Bisher gab es wie gesagt Aptamil, der Sättigung wegen habe ich kürzlich umgestellt auf Milumil bzw. begonnen darauf umzustellen. Aptamil 2 hatte ich schonmal ausprobiert und keinen Unterschied zur 1 festgestellt.
Sollte ich dann gleich Milumil 2 nehmen?
LCP ist dann aber nicht mehr drin, richtig? Oder lese ich das nur falsch?

Ganz lieben Dank euch allen!
 

Ute

mit Engeln unterwegs ....
19. März 2002
16.574
3
38
59
BiBi in BW
www.babyernaehrung.de
AW: Unverträglichkeit? Schimpfphase? Zähne?

Super - das liest sich doch alles sehr gesund und rund :winke:

LCP ist auf jeden Fall die ersten 6 Monate nachweislich sinnvoll. Im zweiten Lebenshalbjahr gibt es dazu keine wissenschaftlichen Beweise.

Warte einfach noch ein paar Tage und was die Spuckerei angeht bist du mit Milumil 2 auch besser dran als mit 1 oder Aptamil 2. Das etwas andere EW sättigt nicht nur besser sondern hält die Milch auch offensichtlich besser im Magen bei Reflux.

Grüßle Ute
 

Raupe Nimmersatt

lieber nackig & knackig als kackig
2. Februar 2012
3.549
0
36
38
Bayern
AW: Unverträglichkeit? Schimpfphase? Zähne?

Prima, vielen Dank!

Kann ich den Milumil 2 auch tagsüber und nachts Aptamil 1 geben? Und den Hirsebrei (den er irgendwann mal bekommt), mit Aptamil 1 anrühren?

Dann bekäme er weiterhin LCPs, würde aber ggf. satter sein und mir vielleicht auch nicht ständig alles anspucken (wobei das nicht der Hauptgrund wäre).

Oder macht das abwechseln keinen Sinn?
 

gabi

Heisse Affäre
13. Dezember 2011
80
0
6
AW: Unverträglichkeit? Schimpfphase? Zähne?

Hallo !

Achja ... dein problem kenn ich nur all zu gut ...

Haben auch alle Flaschen und Schnullerarten getestet ... von den verschiedenen Nahrungen die wir schon getestet haben mal ganz abgesehen ...

Unsere "Phase" (mein aktuelles Hasswort!) dauert nun schon seit Mitte November ... (vielleicht gehen mir deshalb immer noch so viele Haare aus ;-) ) - habe dazu eh auch schon einen Beitrag eröffnet

Hab das dann als Zeichen für seine Unterbeschäftigung beim Essen gesehn .. haben mit ein paar Löffeln Beikost begonnen im Anfang Jänner ... da gabs dann kurze Zeit Besserung, aber nur für ein paar Tage und dann war wieder alles beim Alten.
Mal trinkt er gut, besonders in der besagten Nacht und tagsüber wenn ich Glück hab mal ein ganzes 200ml Flascherl aus. (kommt total selten vor)
Trinkposition ist beim ihm auch nur das Liegen momentan ... Ich versuche zwar immer wieder ihn im Arm das Fläschchen zu geben, aber keine Chance... was mir persönlich sehr Leid tut! Weil mir dadurch die Nähe beim Flascherl geben fehlt ...
Er läßt sich auch weiterhin von jedem Spielzeug oder auch vom Papa ablenken beim Trinken.
Versuche ihm das Fläschchen im abgedunkelten Raum zu geben, haben auch nicht funktioniert.

Ach ja ... aber anscheinend klappt das ja bei dir jetzt wieda !
Supa freut mich für dich!
Hoffe mal, dass das nicht nur ein "Glückstreffer" war! Und wenn doch ... du bist nicht alleine ...

ganz liebe grüße
gabi
 

Raupe Nimmersatt

lieber nackig & knackig als kackig
2. Februar 2012
3.549
0
36
38
Bayern
AW: Unverträglichkeit? Schimpfphase? Zähne?

Hallo Gabi,

nun habe ich gerade Deinen Thread und eure Geschichte durchgelesen. Das ist ja fast identisch zu meinem Sohnemann.
Ich habe wie Du auch aus Verzweiflung schon früher mit Beikost angefangen, als es empfohlen wird. Allerdings legt mein Junior auch so extrem zu, dass ich befürchtet hatte, dass er von den Trinkmengen ohnehin nicht mehr satt wird...

Ich hab gelesen, dass Dein Bub das gleiche Problem wie meiner hat, nämlich Probleme mit dem Stuhl bzw. dass es mit Beikost recht fest wird. Ich hab das Gefühl, dass der Aptamil-Grieß etwas hilft...alternativ gewöhnt sich das Verdauungssystem nun einfach langsam an feste Nahrung?

Heute mittag hat er nach 170 ml gespuckt (nicht viel), dann kurz gebrüllt und dann noch ein wenig auf dem Sauger rumgekaut. Dennoch deutlich besser als die letzten Tage. Mal sehen, wie es gleich nachmittags ist.
Das mit dem ablenken kenne ich - kaum bin ich bei jemandem zu Besuch oder bei uns zu Hause passiert grad irgendwas, ist's vorbei mit trinken. Eine Stunde später fällt ihm dann ein, dass er eigentlich noch Hunger hat und knatscht entsprechend los.

Mir tut er ja so leid, wenn er so schreit, weil ich mir denke, es muss ja irgendeinen Grund geben. Und scheinbar gibt's das Problem ja öfter....
 
Zuletzt bearbeitet: