Unruhig und unzufrieden tagsüber

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von fabi2005, 7. Januar 2008.

  1. fabi2005

    fabi2005 Familienmitglied

    Registriert seit:
    29. November 2005
    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Odenwald
    Hallo,

    hab mal ne Frage bezüglich der Unruhe unseres neuen Familienzuwachses...
    Vorab zur Info:
    Großer Bruder (fabian, 2 J 4 m) vorhanden, der wahsinnig gerne die kleine "tot" knuddeln würde...
    Lara (11.10.2007) bekommt 6-7 mal 145ml Milasan 1; Gewicht mir momentan nicht bekannt (Rabenmutter, ich weiß...); Größe ca. 62cm
    Sectio nach Nabelschnurverwicklung...

    Nachts schläft sie sehr gut eigentlich, wird einmal wach ; morgends wird schlecht getrunken, ab Mittags ist "theater" angesagt, weil wir launisch und unruhig sind.
    Im maxi-Cosi (z.B. nach Autofahrt) kann sie stundenlang schlafen, im lieben (ausser Nachts) nicht.

    Wenn man sie mit angewinkelten Beinen auf eben diesen halb sitzend bei sich hat, macht sie regelrechte "sit-Ups", d.h. will hoch, was gucken (?).
    Im Liegen Geplärre pur; nachdem man sie hoch nimm, sofort Ruhe und umgucken... Nach dem Essen ist so ca. 1/2 Stunde Ruhe dann geht das ganze los...

    Ist sie unterbeschäftigt?
    Da sie immer hoch will (auch auf dem bauch extrem unruhig und ständiges hochstemmen/kopf rumwerfen)... ist sie einfach weiter im Kopf wie mit der körperlichen Entwicklung?
    Würde hier vielleicht eine Wippe helfen?

    Oder ist das alles nur Einbildung und liegt ggf auch ein Geburtstrauma vor?
    Oder irgendeine unverträglichkeit?
    Ich frag mich nur, warum es nachts geht...

    Die Schreiattacken sind teilweise fast schon unerträglich...
    Kennt jemand so was?
    Unser Großer war da richtig pflegeleicht dagegen...
    ODer sind das einfach nur Weiber-Zickenanfälle???

    LG
    Tanja
     
  2. Nadin

    Nadin weltbeste Wunscherfüllerin

    Registriert seit:
    24. September 2007
    Beiträge:
    3.571
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    NRW
    AW: Unruhig und unzufrieden tagsüber

    Auch wenn das jetzt nicht so hilfreich ist:
    Das ist normal!

    Die kleinen würmer wollen hoch hinaus, sind energisch, wissensdurstig und voller Tatendrang! Und das soll daran scheitern das man nicht laufen, krabbeln oder stehen kann=? NEEEEE, geht ja mal garnicht! Also brüllen was das zeug hält! Hilft bei Hunger durst und co. muss auch dabei helfen! ( Das es eben nicht hilft lernen sie erst noch:hahaha:)


    Sei tapfer, wenn die Maus krabbeln und dann laufen kann ist die Welt (erstmal) wieder in Ordnung!


    P.S.: Der Zickenfaktor kommt noch dazu!:winke:
     
  3. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.706
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Unruhig und unzufrieden tagsüber

    Hallo Tanja,
    Ich vermute, daß Eure Kleine im Entwicklungsschub um die 12. Woche steckt.
    Die Kinder bekommen auf einmal deutlich mehr von ihrer Welt mit, wollen alles sehen und dabei sein. Das geht im Sitzen natürlich besser als im Liegen - allerdings sollten sie es noch nicht, weil der Rücken sonst sehr darunter leidet. Eine Wippe ist auch nicht optimal, weil sie die Seitwärts-Bewegung behindert, die in diesem Alter geübt wird (in Richtung Drehung). Für das ständige Üben dieser Bewegung sorgt eben die Neugier ;-).
    Also: Für genügend Abwechslung auf der Krabbeldecke sorgen, ein Spieltrapez ist in diesem Alter eine willkommene Abwechslung. So viel, wie es geht, das Kind am Alltag teilhaben lassen - das Neugeborene ist nicht mehr, aus dem hilflosen Winzling wird langsam ein robustes Baby, das neugierig die Welt entdecken will. Und: Gerade in diesem Alter ist Nähe bei aller Neugier ganz wichtig - ein Tragetuch oder eine andere Tragehilfe ist jetzt Gold wert.
    Liebe Grüße, Anke
     
  4. AW: Unruhig und unzufrieden tagsüber

    Hallo,

    Deine Beschreibung kommt mir bekannt vor, Emilia hat auch jedesmal geschrien wenn man sie tagsüber auf den Rücken legen wollte. Die Bauchlage hat sie auch nicht gemocht. Wir haben trotzdem jeden Tag ein bisschen Bauchliegen geübt. Den Rest der Zeit habe ich sie viel getragen. ( hab jetzt breite Schultern...:hahaha: )

    Emilia war ein Speihkind und hat von Geburt an viel geschriehen. Abends nach der letzten Flasche ging es verhältnismässig besser, sie war dann schon müde und hat viel ruhiger getrunken. Auch haben wir den Winkel der Matratze um 15 Grad gehoben.

    Jetzt, mit etwas Abstand denken wir, dass die kleine Maus Sodbrennen hatte. Als wir nähmlich die Milch wechselten auf Aptamil AR hatten wir von einem Tag auf den anderen ein neues Baby. Sie lachte, lag auf dem Rücken, spielte auf ihrem Spielteppich ohne Weinen und schreien.

    Es gibt Kinder die Sodbrennen haben ohne Spucken! Gibts bei uns Erwachsenen ja auch und das ist höllisch unangenehm.

    Ich weiss nicht ob dir das weiterhilft, aber es ist vielleicht eine Piste...

    LG

    Fränz :schnuller
     
    #4 KOPERNIKUS, 7. Januar 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8. Januar 2008
  5. fabi2005

    fabi2005 Familienmitglied

    Registriert seit:
    29. November 2005
    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Odenwald
    AW: Unruhig und unzufrieden tagsüber

    Hallo ihr lieben,

    danke erst mal für die ersten Antworten.

    So unruhig ist sie eigentlich von Anfang an, deswegen denke ich, dass es nicht nur Entwicklungsschübe sind, wobei die kleine in den ersten 6 Wochen auch 5 cm gewachsen ist und ich das Unwohlsein darauf schiebe. (Start 52, bei U3 in der 6. Woche dann 57cm; unser großer war da gerade mal 2cm gewachsen)
    Vielleicht kommt jetzt auch der Entwicklungsschub hinterher...

    Spieltrapez benutzen wir schon, nur... das geht nur im Laufstall, sonst bleibt das da nicht stehen :bruddel: (was nicht alles wieder interessant sein kann für nen 2-Jährigen...) Krabbeldecke... nur unter Verschluß sonst wird die arme Lara tot geknuddelt oder hinterhergeschleift. Die Grobmotorik des großen lässt zu wünschen übrig.

    Das mit der Nähe ist ja alles schön und gut, nur hab ich neben dem Zwerg nen 2-Jährigen, der irgendwann mal ne Packung Duracell verschluckt haben muß ( ... und läuft... und läuft... und läuft...), 2 Hunde und nen Bau zu betreuen.

    Und irgendwie kommt mir das ganze halt schon komisch vor, da Nachts ruhe ist und sie tagsüber so komisch drauf ist. Unser großer hat von Anfang an auch tagsüber gut geschlafen, hatte immer länger werdende "Wach" Perioden und wirkte einfach rundherum zufriedener auf mich. Da konnte mann auch mal in Ruhe :zeitung:

    @nadin82: Wenn das so ist... :umfall: ich weiß schon, warum mir ein zweiter Junge lieber gewesen wäre


    LG erst einmal Tanja
     
  6. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    32.015
    Zustimmungen:
    157
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Unruhig und unzufrieden tagsüber

    Spontan fällt mir ein: der Stress einer Mutter überträgt sich aufs Kind. Zweijähriger, Hunde, Bau - entspannt bist du sicher nicht. Das spürt so eine Maus. Manchmal mehr als uns Müttern lieb ist. Bei uns war das Tragetuch Gold wert, Maxi Cosi ist ja auf Dauer nix für den Rücken. Laufgitter halte ich als Schutz des Babys für legitim - wir haben es gerade in der Anfangszeit viel genutzt. Alt genug für einen Glückskäfersack ist sie auch, falls dir das mit dem Binden nix ist.

    Übrigens kenne ich Babys, die tagsüber fast gar nicht schlafen, dafür nachts gut. Jedes Kind ist halt anders. Ich würd die gute Laune nutzen, um sie im Laufgitter spielen zu lassen und selbiges spannend einrichten. Meine hatten unter anderem auch viel Spaß mit Spiegeln ;) und wenn die schlechte Laune kommt, Kind ins Tuch oder in den Sack, damit kannst du dich trotzdem bewegen, dies und das erledigen. Ein zweiter Junge wäre übrigens keine Garantie gewesen, dass er ebenso pflegeleicht wie der erste ist. Ich hab zwei Weiber - und beide waren von Anfang an wie Tag und Nacht. ;)
     
  7. fabi2005

    fabi2005 Familienmitglied

    Registriert seit:
    29. November 2005
    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Odenwald
    AW: Unruhig und unzufrieden tagsüber

    Hmm, kenne ich. Meine Schwester sind auch unterschiedlich, wie Hund und Katz... und genauso gut vertrugen wir uns (sogar heute noch als Erwachsener ständig Stress).

    Nur... Jungs sind halt einfach weniger zickig...
    Aber ich vermute auch, dass der Stress die Unruhe macht.
    Im Krankenhaus hat es z.B. auch mit dem Stillen super geklappt. Da ich wegen Kaiserschnitt 5 tage Aufenthalt dort hatte, waren das wenigstens für sie ein paar Tage MuMilch pur. Zwei Tage zuhause und... sch... war´s.
    Zufütterung und anch 5 Wochen totalausfall. Nix hat geholfen.

    Vielleicht fehlt ihr das auch...

    Egal, da müsse mer jetzt halt durch...
    Danke, dass mal jemand den laufstall legitimiert. Ich bin schon von so vielen blöd angeguckt worden. Aber was soll man sonst machen?
    Den großen Einsperren/Wegsperren wäre noch fieser denke ich.

    LG und danke für´s Mut machen.
    Tanja
     
  8. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    32.015
    Zustimmungen:
    157
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Unruhig und unzufrieden tagsüber

    Pst, Tanja - seh seh keinen Unterschied zwischen dem kurzzeitigen Aufenthalt eines Kindes im Laufgitter und zwischen dem Hinlegen im Kinderbett. Also keinen psychologischen. Ist ja keine Dauereinrichtung sondern zeitlich begrenzt und mit der passenden Ausstattung kindgerecht. Wir haben beim ersten den vom ersten Tag genutzt - aber wir haben auch einen Hund, das ist ähnlich "gefährlich" wie ein wildes Geschwisterchen.
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. baby tagsüber unruhig

    ,
  2. alter hund tagsüber sehr unruhig

    ,
  3. Baby 7 Monate sehr unruhig und unzufrieden

    ,
  4. warum baby tagsüber unruhig,
  5. baby ist tagsüber sehr unruhig,
  6. Kleinkind nur Unruhig und unzufrieden ,
  7. 6 wochen altes baby tagsüber unruhig,
  8. baby 6 woche tagsüber sehr unruhig,
  9. baby 10 monate tagsüber unruhe,
  10. 6 wochen altes baby ist unruhig
Die Seite wird geladen...