"Speed-Brackets" (statt "Kassen-Brackets) - sinnvoll oder Geldmacherei?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von sandra, 5. April 2014.

Schlagworte:
  1. sandra

    sandra the best of 74

    Registriert seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.893
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Ihr Lieben,

    ich stehe gerade vor der Entscheidung bei Tizians kieferorthopädischen Weiterbehandlung ihm eine feste Spange mit den modernen Speed-Brackets machen zu lassen oder die normale Kassenversion.

    Die Speed-Bracket-Version würde mich für die komplette Behandlung 1800,- Euro kosten (monatliche Ratenzahlung möglich).

    Ich hatte früher selbst lange Jahre eine feste Spange - so wie die heutige Kassenversion - und meine Zähne sind super damit geworden.

    Jetzt frage ich mich, ob das nicht alles nur Geldmacherei ist. Denn auch mit der Kassenversion kommen wir ans Ziel - auch wenns länger dauert.

    Ich müsste auch die 1800,- Euro ganz alleine tragen, da der lieber Herr Vater keinen Cent Unterhalt zahlt und das Geld leider auch bei uns nicht an den Bäumen wächst.

    Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht? Wie habt Ihr Euch entschieden und warum diese Entscheidung?

    Liebe Grüße


    Sandra
     
  2. belladonna

    belladonna Tolle Kirsche

    Registriert seit:
    21. März 2002
    Beiträge:
    7.751
    Zustimmungen:
    27
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Friedberg
    AW: "Speed-Brackets" (statt "Kassen-Brackets) - sinnvoll oder Geldmacherei?

    Wir haben uns für die Kassenversion entschieden, u.a. auch deshalb, weil keiner aus meinem Bekanntenkreis, der Erfahrung mit Spangen hat, auch nur einen Grund wusste, warum die teuren Brackets besser sein sollen. Eine Bekannte von mir, die bei einer Krankenkasse arbeitet, meinte sogar, der KFO ihrer Kinder hätte ihr diese Spezial-Brackets gar nicht erst angeboten... :)

    Das ausschlaggebende Argument dagegen war für mich aber das, das "Speed" bei Kindern nicht unbedingt gut sein muss, da der Kiefer während der Spangenzeit ja noch weiterwächst und so eine längere Behandlung auch die Möglichkeit birgt, die Spange immer wieder an den wachsenden Kiefer anzupassen. Denn was bringt es, wenn die Spange zwar schnell wieder weg ist, aber der Kiefer dann nochmal einen Wachstumsschub hat und sich doch wieder alles verschiebt???

    Wir haben jedenfalls die ganz normalen genommen und sind damit bislang auch ganz zufrieden.

    LG, Bella :blume:
     
  3. Irrlicht

    Irrlicht Lichtlein

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    24.908
    Zustimmungen:
    66
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: "Speed-Brackets" (statt "Kassen-Brackets) - sinnvoll oder Geldmacherei?

    Bei uns gibt es auch "normale" allerdings mit etwas Zuzahlung, weil die etwas zarter sind als die zuzahlungslosen Brackets, und ich kann Dir berichten, daß das vollkommen ausreicht. Zumal man bei den Bögen und auch den Gummis noch mehrere Varianten zur Auswahl hat und damit also auch gut aussehen kann ;-)
     
  4. Jesse

    Jesse sprachlos im Spreewald

    Registriert seit:
    25. Juli 2002
    Beiträge:
    9.387
    Zustimmungen:
    97
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    In der tollsten Strasse der Welt
    AW: "Speed-Brackets" (statt "Kassen-Brackets) - sinnvoll oder Geldmacherei?

    Ich bleib hier mal mit am Ball ;-) Emma bekommt nämlich demnächst auch ne Feste.
    Sie hatte jetzt schon knapp 2 Jahre eine Lose getragen und nun ist die Feste an der Reihe.
    Bin gespannt :jaja:
     
  5. Stephanie

    Stephanie The one and only Mrs. Right

    Registriert seit:
    9. Mai 2003
    Beiträge:
    7.646
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    am 'fröhlichen Weinberg' ;o)
    Homepage:
    AW: "Speed-Brackets" (statt "Kassen-Brackets) - sinnvoll oder Geldmacherei?

    Wir haben bereits eine kleine Odyssee zu diesem Thema hinter uns, inkl. Nötigung, dass wenn ich nicht die teuren Brackets nehme, uns die KO die bereits erstellte, vorbereitende, lose Spange nicht aushändigen wollte.

    Ich habe nach Einholung einer Zweit-, Dritt- und Viertmeinung eine ganz klare Einstellung dazu: diese Brackets mit Schnellverschluss dienen in erster Linie dem leichteren Drahtwechsel und damit dem KO.

    Die Große hat Kassenbrackets mit hochwertigem Draht und diese Variante kriegt die Rübe auch. Hat der nun behandelnde KO auch so befürwortet.

    Liebe Grüsse,

    Steph
     
  6. sandra

    sandra the best of 74

    Registriert seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.893
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: "Speed-Brackets" (statt "Kassen-Brackets) - sinnvoll oder Geldmacherei?

    Das hilft mir schon mal um einiges weiter. Ich denke, ich werde keinen Fehler machen, wenn ich mich für die ganz normale Variante entscheiden werde. Ich hatte die ja früher auch und wie gesagt, meine Zähne sind prima damit geworden.

    @Bella: Was Du sagst, macht Sinn. Der Kiefer wächst ja tatsächlich noch im Laufe der nächsten Jahre. Ich möchte auf keinen Fall, dass sich nach so einer Behandlung die Zähne dann doch wieder verschieben.

    Danke fürs Input. :)

    LG Sandra
     
  7. Dannie und die 4 Zwerge

    Registriert seit:
    18. August 2002
    Beiträge:
    5.018
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    bei Braunschweig
    AW: "Speed-Brackets" (statt "Kassen-Brackets) - sinnvoll oder Geldmacherei?

    Wir haben die privat zu zahlenden teuren genommen, auch in zahnfarben und mit Titan, damit war Nicolas in 11 Monaten fertig. Durch seine extreme Zahnfehlstellung hätte es sonst laut KO 4 Jahre gedauert und angeblich würden die Brackets da auch eher abfallen und die Zähne eher / doller angreifen (ob das stimmt, weiss ich nicht). So war er schnell fertig und man konnte die Spange kaum sehen. Wir sind sehr, sehr zufrieden, aber klar, es ist eine Frage des Geldes...
    Jetzt trägt er noch für insgesamt ca. 1 Jahr nachts eine lose Spange, das ist die sog. Retensionsphase, damit die Zähne so bleiben...
     
    #7 Dannie und die 4 Zwerge, 25. April 2014
    Zuletzt bearbeitet: 25. April 2014
  8. Rona Roya

    Rona Roya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    7. September 2002
    Beiträge:
    5.306
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: "Speed-Brackets" (statt "Kassen-Brackets) - sinnvoll oder Geldmacherei?

    Ich hatte ja vier Jahre eine feste Spange und ich frage mich, ob es nicht sehr schmerzhaft ist, wenn man so eine "Speed" Spange nimmt? Immer wenn meine Zähne neu eingestellt wurden, hatte ich eine Woche starke Schmerzen und konnte nicht mehr kauen etc...

    Dannie, wie war das bei Nicolas?

    Mit meiner Großen muss ich demnächst auch zum Kieferotto, sie hat aber nur eine ganz leichte Fehlstellung eines einzigen Zahnes.

    LG!
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. speed brackets kosten

    ,
  2. speed brackets

    ,
  3. kassenbrackets

    ,
  4. speed brackets preis,
  5. speed brackets vs normale brackets,
  6. brackets kostenübernahme,
  7. welch braces kosten,
  8. erfahrungen mit speed brackets,
  9. Kassenbrackets gut,
  10. welche brackets sind sinnvoll erfahrung
Die Seite wird geladen...