Soll man die Rechtschreibung verbessern oder nicht?

Sonja

Integrationsbeauftragte
11. April 2002
24.767
279
83
:winke:

Tim lernt sich ja selber das Schreiben. Er schreibt so:

TIM HAD ES GIMARD
SMAILS
SONIA
SONE
WASA
KAFNFISCHER
KOM
Klaudea







Soll man das jetzt verbessern oder nicht?

Die Lehrerinnen der 1. Klasse sagen, man soll nicht verbessern, sondern nur, wenn man explizit danach gefragt wird, ob das so stimmt.

Würde ich jetzt ständig verbessern, dann würde er wohl die Lust verlieren - andererseits habe ich Bedenken, ob sich die falsche Schreibweise dann nicht so einprägt.

Hat jemand Erfahrung damit?

Liebe Grüße
 

Susa

einfach nur langweilig...
20. März 2002
13.798
22
38
47
bei Bonn
AW: Soll man die Rechtschreibung verbessern oder nicht?

Keine Ahnung (bzw. ich glaub eher nicht) aber ist der auch schon karpfenverseucht??? Du Arme!
 
N

Nicky2412

AW: Soll man die Rechtschreibung verbessern oder nicht?

Ich kenne das von meiner großen Tochter, die jetzt in der 2. Klasse ist... und ich kann dir sagen, dass sich das wirklich von selbst bessert - klar, dass bis zum fehlerfreien Schreiben noch ein weiter Weg ist - aber man merkt, dass Rechtschreibregeln dann greifen und es immer besser wird...

Auf was du achten kannst, ist, dass die Wörter langsam und deutlich gesprochen werden, dann erledigen sich viele Fehler von selbst!

LG

Nicole
 

Lapislazuli

Steinchen
19. Juni 2004
3.708
0
36
AW: Soll man die Rechtschreibung verbessern oder nicht?

auf keinen Fall verbessern, Sonja.

Toll, wie Tim sich entwickelt :)

L.
 

Carolin

Caipirinha Queen
24. Februar 2003
8.751
28
48
41
Sigmaringen
AW: Soll man die Rechtschreibung verbessern oder nicht?

Ne, ich hab bei Gianluca nicht verbessert. Er hat sich ja auch schon früh das Schreiben selber beigebracht.

Und nun in der ersten Klasse lernt er jetzt, dass z.B. essen mit zwei s und nicht mit ä geschrieben wird. :-D Außerdem wird glaub ich auch mit dem Alter das Gehör besser. Gianluca hat nach und nach selber manche Wörter besser geschrieben, weil er es wohl einfach die einzelnen Buchstaben besser raushören konnte.

Also nicht verbessern, sondern einfach nur schmunzeln und GANZ WICHTIG: die selbstgeschriebenen Briefe und so aufheben. :)

Liebe Grüße Caro
 

Jesse

sprachlos im Spreewald
25. Juli 2002
10.784
1.604
113
45
In der tollsten Strasse der Welt
AW: Soll man die Rechtschreibung verbessern oder nicht?

Ich würd ihn auch nicht verbessern. Es sei denn, er fragt. Emma schreibt immerzu Fingerspiele. Naja, besser gesagt, sie lässt schreiben. Dann kommt sie zu mir und ich muss ihre Texte schreiben (die natürlich nicht immer so ganz sinnig sind). Letzten hatte sie sich eins mit 10 Feuerwehrrobben :)umfall: wie sie darauf kommt, das weiß nur der Himmel. FEUERWEHRROBBEN :!:) ausgedacht. Mama hat brav geschrieben und dann kam Papa. Emma rennt mit dem Zettel zu ihm und sagt: Hier Papa, ließ mal vor. Mein Mann schaut auf den Zettel beginnt zu lesen, stutzt, schaut mich ungläubig an und fragt:"Was schreibst´n Du hier für Blödsinn, das passt ja gar nicht zusammen!?"
:umfall: :umfall: :umfall:
 

Anouschka

Lexikon der 1000 Vornamen
29. April 2005
11.036
28
48
am richtigen Ort!
AW: Soll man die Rechtschreibung verbessern oder nicht?

Nicht verbessern!

Auf keinen Fall!

DAs ist das prinzip, wie sie am besten schreiben lernen!


Dein Tim ist echt der Knaller! Super! :bravo:
 

Su

Das Luder
15. Oktober 2002
30.702
5.254
113
48
Dahoam
AW: Soll man die Rechtschreibung verbessern oder nicht?

Also, wichtig wäre dann noch das Du mehr hochdeutsch und deutlicher sprichst *kicher*

Also, nicht "Tim, mogst no a Wassa" sonder "Tim, möchtest Du noch ein Wasseeerrrrrrr" :hahaha::hahaha:

Nicht ganz ernst gemeint ;) aber meien Mutter hat tatsächlich meinen Opa verboten mit mir Bayrisch zu sprechen damit ich mir in der Schule leichter tu.

Und Respekt Tim, das macht er echt schon super. Bei Yannick läuft das so "Mama, schreib mir mal INGE auf" und er malt dann ab.
Wobei Markus ganz überrascht war, das er zumindest seinen und Larissas Namen lesen kann bzw. erkennen.

LG
Su