Schulranzen - so teuer?!

Carmen

Carmen

Gehört zum Inventar
25. Juni 2007
3.686
192
63
Der Kleine hat einen Beckamnn''s Physio für 99,- € plus Federmäppchen 25,- €. Spotztasche hatten wir noch eine.

Der Große hat seit dem 2. Schuljahr einen Satch und der ist bis heute mit in die 6. Klasse gewandert und sieht noch super aus.
 
tinchen

tinchen

Tourist
30. Oktober 2013
25
2
3
36
Hätte ich noch ein Kind, würde ich ab der 5. Klasse auf die Aldi-Tüte setzen :umfall:
Der war gut :p Aber ich weiß, was du meinst. Also ich rechne damit, zum Schulwechsel einen neuen Ranzen zu kaufen, sehe es aber ähnlich, dass ich keinen schweineteuren kaufen würde. Ich weiß auch, wie es bei mir damals war, als ich dann aufs Gymnasium kam, wollte ich unbedingt so einen Lederranzen (richtig oldschool, mein Vater (selber Lehrer) hat ihn dann später als Tasche übernommen). In der 7. fand ich den dann aber mega uncool und wollte unbedingt einen Eastpak... so wie es halt läuft :umfall:


Klar muss der Grundschulranzen passen und da wird gerade für schmale Kinder der Ergobag eine gute Wahl sein, aber ich frage mich, was zur Hölle diesen Preis rechtfertigt! Ich mein, die Dinger sind ja nicht aus Gold, sondern nur aus Kunststoff! Ich werde mich auf jeden Fall mal älteren Kollektionen umschauen, das war ein guter Tipp :)
 
Schäfchen

Schäfchen

Copilotin
7. November 2002
35.735
1.926
113
Groß Kreutz
www.andrea-schaefer.de
Daniela, hier gabs für zwei Kinder ab Klasse 5 einen Satch. Der eine ist jetzt im 5. Jahr und hat deutliche Spuren, wird aber noch getragen. Der zweite hat jetzt das 4. Jahr vor sich. Muss Charaktersache sein. :)
 
  • Like
Reactions: Connie
Connie

Connie

Mary Poppins
19. April 2005
7.754
518
113
45
Guiching
Puh, das wird wirklich immer teurer.

Kind eins hatte hier die ersten vier Jahre einen Ranzen von Derdiedas der war super leicht und trotzdem Turnbeutel und Geldbeutel dabei aten preislich echt ok mit 120 EUR. Zum Übertritt bekam sie dann einen schönen Satch, den haben hier manche schon zur Erstkommunion bekommen aber hey ich kauf doch nicht alle 2 Jahre nen neuen Ranzen wenn der alte noch gut ist und passt!

Erst zum Ende des Letzten Schuljahres hat sie sich nun für ein anderes Modell entschieden, das sie aber seither auch beständig trägt:


Kind klein war wirklich noch klein, aber sie wollte halt unbedingt den lila Lego Ranzen und da kann man am Rücken ziemlich viel verstellen (wie beim Satch ja auch) den trug sie stolz die Grundschule durch. Da war verschiedenes Zubehör dabei aber ich glaube mehr als 180 EUR haben wir da auch nicht ausgegeben.

Zum Übertritt wollte sie jetzt keine neue Tasche, sondern meinen Bagmaster den ich mal als Bürorucksack gekauft hatte, aber nicht viel getragen habe. Sie träumt aber auch schon von einer Umhängetasche.

Ich muss dazu sagen, sie laufen ja mit den Taschen nicht wirklich weit von der Bahn bis zur Schule, von Zuhaus bis zum Bahnhof haben sie ihre Taschen nämlich im Fahrradkorb. Von daher find ich das ergonomisch jetzt auch vertretbar

Ich selber hab zur 5. einen Lederrucksack aufgenötigt bekommen, so in alter Gymnasiasten Tradition. Der hat echt lang durchgehalten, ich hab ihn schon auch gemocht und mit Zahnseide geflickt wenn eine Naht aufging. Ich hab aber immer zwischendurch so phasenweise andere Behältnisse genommen, man will ja auch mal Abwechslung ;-) aber musste ich mir alle selber anschaffen weil ich ja den ach so teuren Lederranzen bekommen hatte und man mir schon beim Kauf erklärt hatte dass es bis zum Abitur nix anderes gibt. Ich hätte schon auch gerne mal so n Eastpak gehabt wie alle anderen, aber dazu konnte ich nicht genug Geld auf die Seite bringen :nix:
 
tinchen

tinchen

Tourist
30. Oktober 2013
25
2
3
36
ich hab ihn schon auch gemocht und mit Zahnseide geflickt wenn eine Naht aufging.
Das ist ja mal eine Idee, da wäre ich im Leben nicht drauf gekommen :D Aber schön, wenn ich mit meiner Meinung nicht alleine bin, was die Preise betrifft. Hier wurden ja jetzt auch einige Alternativen genannt, da wird sich bis zum Geburtstag im Dezember ja wohl was finden lassen :)
 
Connie

Connie

Mary Poppins
19. April 2005
7.754
518
113
45
Guiching
;-) Der ging immer an der gleichen Ecke auf und irgendwann hab ich es satt gehabt dass sogar Nylonband nicht gehalten hat, so kam ich auf die Idee und es hat geklappt.
 
Buchstabensalat

Buchstabensalat

Lieblingswrack
16. Juli 2003
19.023
1.173
113
ganz dicht vorm Monitor
www.portraitfee.de
Warum die so teuer sind? Weil immer noch diese "10%-Gewicht-vom-Kind-Regel" herumspukt, weil es um Mode und Status geht, und weil man es kauft.

Ich hab damals ja auch all die Überlegungen gemacht, weil meine Kinder so klein und schmal waren, dass der Ranzen gut passen soll und kaum was wiegen darf. Sogar einen Hackenporsche haben wir dazu gekauft!
Und was war? Die haben die Dinger kaum getragen! Von der Haustür ins Auto und dann kurz in die Klasse, das war alles. Nachmittags den gleichen Weg zurück! Was interessiert mich da, ob der Ranzen insgesamt nur 10 % vom Kind wiegt?
Mit Derdiedas hatten wir dazu eine recht unbekannte Firma genommen. So waren wir bei ca. 100 € pro Ranzen, inklusive Federmappe, Turnbeutel und -Tasche. Beim zweiten Kind habe ich gleich die Vorjahresmodelle gezeigt, die waren auch noch mal etwas günstiger.

Salat
 
  • Like
Reactions: Carmen and Connie
lulu

lulu

Königin der Nacht
21. Juni 2002
17.529
1.120
113
Marktwirtschaft nennt sich das. Die Ranzen sind so teuer, weil die Eltern/Großeltern das bezahlen. Ich wette, die Gewinnspanne ist riesig.

Lulu :winke:
 
  • Like
Reactions: Jaspis