Schüßler Salze in der Schwangerschaft

lumibär

Familienmitglied
9. Juli 2005
430
0
16
Halli Hallo,

seit kurzer Zeit interessiere ich mich für Schüßler Salze.
Mit meinem Sohn mache ich gerade so eine Immunkur, da er oft erkältet ist. Mal sehen, ob es hilft.

Ich bin schwanger.

Gibt es Schüßler Salze, die man in der Schwangerschaft gar nicht einnehmen sollte ?

Oder gibt es Salze, die gerade in der Schwangerschaft besonders gut sind.

Und dann noch ´ne Frage.
In der 1. Schwangerschaft hatte ich eine drohende Frühgeburt, wg. Gebärmutterhalsschwäche. Ich habe eine Cerclage und Wehenhemmer bekommen und zum Glück ging alles gut. Gibt es vielleicht ein Salz, was vorbeugend gegen so etwas hilft ? Ursache war damals unbekannt, vermutlich "einfach" eine Bindegewebsschwäche ?!

So, nun bin ich gespannt auf Antworten von Schüßler- Erfahrenen.

Ganz liebe Grüße
Sonja:winke:
 

lumibär

Familienmitglied
9. Juli 2005
430
0
16
AW: Schüßler Salze in der Schwangerschaft

Huhu,

na, gibt es denn hier gar keine Schüßler-Experen ????

Ich warte weiterhin und hoffe noch auf Antworten.

LG Sonja:winke:
 

Mausel

Brave Chicken
5. April 2005
4.057
0
36
AW: Schüßler Salze in der Schwangerschaft

Hallo Sonja,

bei Beschwerden in der Schwangerschaft sind die Schüssler Salze eine unverzichtbare Hilfe für die werdende Mutter.

Schüssler Salze sind ohne Nebenwirkungen und sehr leicht zu dosieren.

Schüssler Salze können angewendet werden bei Schwangerschaftserbrechen, zur Vorbeugung von Krampfadern und vielen weiteren Beschwerden.
Frühzeitig begonnen kann man vielen Schwangerschaftsproblemen vorbeugen und so die wunderbare Zeit der Schwangerschaft unbeschwert genießen.

Musst nur ein wenig googeln und du findest jede Menge Input.

Ich wünsche Dir eine schöne und gesunde Schwangerschaft!

LG, Heike
 

Schneewittchen

Das Raumsparwunder
5. April 2006
1.390
0
36
40
Raum Hannover
AW: Schüßler Salze in der Schwangerschaft

Also, mir haben Schüssler-Salze vor allem bei meinem Heuschnupfen geholfen. Da durfte ich ja sonst nichts nehmen. Und bei drohender Erkältung waren sie auch gut.
Habe ein Buch darüber, da sind einige Bereiche von SS, aber leider genau das,was du fragst finde ich nicht.
Würde mal googlen.:winke:
 

Tulpinchen

goes Hollywood
26. April 2003
16.371
1
38
51
Rheinkilometer 731
AW: Schüßler Salze in der Schwangerschaft

Ich hab in der Schwangerschaft auch Schüsslersalze genommen:
Ferrum phosphoricum und Magnesium phosphoricum - beide in der D6 und D12. "Normales" Eisen und Magnesium habe ich gar nicht genommen.

Wegen der Bindegewebsschwäche fällt mir auf Anhieb Silicea ein.
Frag doch mal in der Apotheke, ob die Dir von der DHU das kleine Schüssler-Handbuch bestellen können. Kostet nix. Oder Du schreibst selbst an die DHU (Deutsche Homöopathie Union mit Sitz in Karlsruhe).

:winke:
 

Cedric04

schneller Brüter
16. Februar 2006
3.127
1
38
Hessen
www.meinungswelt.de
AW: Schüßler Salze in der Schwangerschaft

Na, hier kann ich helfen:

ich habe in der Ss Schüssler Salze genommen und ich denke es hat mir die Geburt erleichtert. Beweise habe ich zwar nicht. :)
Also, Die Basissalze (nr 1 bis 12 können bedenkenlos in der Schwangerschaft und Stillzeit eingenommen werden, bei den Ergänzungsmitteln (13 bis 24 sollte man mit einem Therapeuten abklären.

In der 1. Schwangerschaft hatte ich eine drohende Frühgeburt, wg. Gebärmutterhalsschwäche. Ich habe eine Cerclage und Wehenhemmer bekommen und zum Glück ging alles gut. Gibt es vielleicht ein Salz, was vorbeugend gegen so etwas hilft ? Ursache war damals unbekannt, vermutlich "einfach" eine Bindegewebsschwäche ?!

Bindegewebe kann mit Silicea (Nr.11) aufgebaut werden, tut auch der Haut, den Gelenken, Haaren und Nägeln gut.
Gebärmutterhalsschwäche hat mit dem Bindegewebe zu tun. Silicea festigt das Bindegewebe.

Ich habe in der Schwangerschaft auch folgendes genommen:

Dehnbarkeit und Elastizität der Bauchdecke und des Dammbereichs fördern: Calcium fluoratum D12 (Nr. 1) 3X täglich 1 bis 2 Tabletten

abendliches Hautjucken: Kalium sulfuricum D6 ( Nr 6) 3 X 1bis 2 Tabl. täglich

Zur Geburtserleichterung: Calcium phosphoricum D6 (Nr 2) 2 - 3 Wochen vor der Entbindung 3 X 1 - 2 Tabl täglich
wenige Tage vor Geburtstermin, auch noch zu Beginn der Wehen: Kalium phosphoricum D6 (Nr.5) 3 Mal täglich 1 bis 2 Tabletten

Krampfhafte, schmerzhafte Wehen ( zur Schmerzlinderung) Magnesium Phosphoricum D6 (Nr. 7) als "Heisse Sieben"

Heisse sieben: 10 Tabletten Nr 7 in einer Tassen mit heissem Wasser auflösen und schluckweise trinken. Nach einer halben Stunde wiederholen.

Hinzu habe ich auch Silicea (nr 11) und Natrium Chloratum (Nr 8) genommen für's Kind.
Aufbau der Knochen, Zähne, Anregung der Zellteilung, und kräftiges Bindegewebe.

Ich hatte alles mit unserem Heilpraktiker abgesprochen und er war mit allem einverstanden.

Ich hoffe ich konnte helfen.

Ich bin nämlich von Schüssler Salze begeistert (vor allem wenn man auch mal Schnupfen und so hat)

:winke:
 

Pommi

Gehört zum Inventar
18. Januar 2006
4.579
0
36
AW: Schüßler Salze in der Schwangerschaft

Das muss ich mir mal abonnieren. Das klingt gut (vorallem, wenn ich endlich das hibbeln anfangen darf, weiß ich gleich, wo ich was finde;))
 

lumibär

Familienmitglied
9. Juli 2005
430
0
16
AW: Schüßler Salze in der Schwangerschaft

Hallo,

ich freue mich, dass ich nun doch noch so viele Antworten bekommen habe.

Also, Nr. 11 ist ja für mich wohl ein Muss und vielleicht auch Nr. 7. Ich danke euch schon mal und werde mir wohl nochmals entsprechende Literatur zulegen.

Liebe Grüße
Sonja :winke: