positiv

Eve

's Heidi
26. Mai 2002
5.197
35
48
40
Rheinhessen aber Potsdam im <3
AW: positiv

Richtig, das Kind ist unterwegs (und natürlich ist ein Kind immer was schönes) und natürlich sollte man unter die Arme greifen.

Und natürlich kann es auch gut gehen. Es kann sein dass Conny das alles schafft und in einigen Jahren nen tollen Job hat und alles wunderbar läuft. :jaja: Ich wünsche ihr ja auch nichts böses. Aber es kann halt auch anders laufen....


Tami, was mich stört: Muss man es denn darauf ankommen lassen?


Ich könnte ja Seiten dazu schreiben, aber es tut mir auch irgendwie leid diesen Thread zu zerpflücken. Und es geht mich ja auch gar nichts an. Jeder muss selbst wissen was er tut.
Aber verstehen muss ich es nicht.


:winke:
 

Lilienfrau

Moderatorin
Moderatorin
4. Januar 2003
9.144
0
36
AW: positiv

Tami70 hat gesagt.:
Alex ich rede hier auch nicht von dauerhafter, finanzieller Hilfe, aber es sollte doch möglich sein einer jungen Mutter, die noch in der Ausbildung ist oder bereits einen Job hat unter die Arme zu greifen ;-) Und mit Hilfe meine ich, einfach das Jemand als Ansprechpartner da ist, der hilft Probleme zu lösen (z.B. Jugendamt etc. pp.), Krippenplätze (die immer noch viel zu rar sind) usw. Ich meine einfach das junge Menschen zu sehr auf sich gestellt sind.
Schau mal hier wieviele hier mit dem Finger auf Conny zeigen (und es ja gut meinen ;-) ) und wenn hinterher das Kind in den Brunnen gefallen ist, sind es genau die die dann sagen "Das hab ich ja vorher gewusst !" Aber direkte Hilfe bietet keiner an und im RL ist es ganz genauso...

Ich habe eine Freundin gehabt die mit 18 ungewollt schwanger wurde, keine Ausbildung hatte, gerade man einen Schulabschluß, kein Elternhaus im Rücken (sie ist im Heim aufgewachsen) und ALLE haben den Kopf geschüttelt und gesagt sie packt es nicht. Und ? Sie hat heute 2 Kinder, ist selbständig und ist eine verantwortungsbewusste, tolle Mutter die alleine für ihre Kinder sorgt :prima: Und ich behaupte mal, DAS hätte sie ohne ihre Kinder nicht geschafft, denn erst die Kinder haben ihr gezeigt wie wichtig es ist auf soliden Füßen zu stehen ;-)

Tami, ich bin die letzte, die nicht hilft, wenn Not am Mann ist (frag mich mal, wieviele Monatsmieten für die Wohnung meiner Schwester ich letztlich bezahlt hab ;) - aber ich hab Verständnis, wenn es MAL ungeplant passiert, dann bin ich die letzte die meint, das Kind kann jetzt nicht sein etc. Wenn es aber ein zweites Mal "passiert" bzw beim zweiten mal sogar "geplant" ist, obwohl klar sein muss, dass in der jetzigen Lebenssituation ein zweites Kind eigentlich keinen Platz hat, dann fehlt mir a) das Verständnis und b) dann auch die Motivation, hier noch weiter zu helfen. Hilf mir, dass ich es selbst schaffe, ist meine Lebensdevise. Dazu bin ich jederzeit bereit. Wenn ich aber das Gefühl habe, meine "Hilfe zur Selbsthilfe" ist fehl am Platz, weil auf der anderen Seite gar nicht eigentlich die Notwendigkeit zur Selbsthilfe gesehen wird, bin ich nicht nur verärgert, sondern verliere auch meine Motivation, weiterhin zu helfen. Versteht man das? :???:

Ich denke, heutzutage muss niemand mehr ungeplant ein Kind bekommen - dafür gibt es mehr als genug Möglichkeiten, genau das im Vorfeld zu verhindern. Wer aber in der Situation ist, dass er eh auf das soziale Netz angewiesen ist und dann trotzdem willentlich noch ein Kind bekommen will, dann fehlt mir dafür ein wenig das Verständnis. Ganz ehrlich.

Kinder sind was schönes, ohne Frage. Aber man muss sie sich auch "leisten" können - nicht nur finanziell. Das Beispiel Deiner Freundin ist toll, und ich würde mir sowas auch für meine Schwester zB wünschen. Nur die Erfahrung hat mich gelehrt, dass das doch wirklich superselten ist - leider.

:bussi:

Alex
 

Bidu

Dauerschnullerer
25. September 2005
1.379
0
36
43
AW: positiv

UII prima Herzlichen Glückwunsch und eine wunderschöne Kugelzeit.
Lass die andren reden hauptsache ihr fühlt euch gut dabei und der Stress mit der Lehre geht auch vorbei.Ich finde es toll wenn er zuhause bleibt.
 

conny87

Dauerschnullerer
20. November 2002
1.888
0
36
34
kloster lehnin
AW: positiv

ich habe nie gesagt das ich zu hause bleibe und meine lehre schmeißen will, oder steht es hier irgendwo geschrieben?? ich hatte nur beispiele geschrieben von bekannten die es so gemacht haben und eine arbeit haben und das schon länger...
 

Bidu

Dauerschnullerer
25. September 2005
1.379
0
36
43
AW: positiv

Hallo Conny ich weiß nicht ganz genau wie deine/eure Lebenssituation ist.Aber wenn du das alles wirklich willst dann kannst du das auch schaffen.Glaub an dich und arbeite an deiner/eurer Zukunft mach dir ein Bild was du schaffen möchtest.Überleg dir jeden einzelnen Schritt.Es wird nicht einfach werden,es wird garantiert sehr schwer.Aber du kannst es schaffen.
Ich drücke dir die Daumen das es klappt.
Was für eine Ausbildung machst du und wie lange geht sie noch?wenn ich fragen darf.
Im endeffekt bist du in dieser Situation und musst dafür die nächsten Jahre gerade stehen.Ich denke/hoffe dessen bist du dir bewusst.
So nun wünsche ich dir alles erdenklich gute für deinen weiteren Lebensweg,für deine Kinder,deinen Freund,deine Schwangerschaft und deine Ausbildung.Und vergiss nicht es wird schwer aber es ist zu schaffen.
Beiss die Zähne zusammen und durch.
Alles liebe!!
 

Schäfchen

Copilotin
7. November 2002
37.030
3.337
113
Groß Kreutz
www.andrea-schaefer.de
AW: positiv

Bidu hat gesagt.:
Im endeffekt bist du in dieser Situation und musst dafür die nächsten Jahre gerade stehen.Ich denke/hoffe dessen bist du dir bewusst.

Das hoffe ich auch. Ich weiß nicht, warum du grade mit mir brichst. Nur weil ich ehrlich bin? Nur weil ich eine eigene Meinung hab? Bitte, versuch dich durchzubeißen und tritt die mit den Füßen, denen was an dir liegt. Ich werd die gerade von deiner Mutter zurückgegebenen Kindersachen wieder ordentlich weglegen.

Schade, verdient hab ich das nicht, dass du mir jetzt den Fußtritt gibst, nur weil ich offen bin. Aber ich kann es nicht ändern, ich werd drüber wegkommen. Bin ja nur gespannt, ob ich mit der Cousine und Schwester und Tochter auch noch ne Tante, einen Onkel, einen Cousin und eine Oma verliere ...

Bidu, ich gehe davon aus, dass es hier von Conny keine Antwort gibt, deswegen von mir: Sie hat gerade das zweite Ausbildungsjahr begonnen, nachdem sie das erste weniger besucht hat, als es notwendig gewesen wäre, weil sie sich mit dem Baby im Bauch nicht immer wohl fühlte ...
 

Katrin

Gehört zum Inventar
29. August 2002
9.911
0
36
AW: positiv

Lass Dich :tröst: Ich wünsche Dir für die nächste Zeit nur das Beste und viel Kraft - macht das Beste aus dieser Situation - ich denke an Euch. :jaja:

Glückwunsch zur Schwangerschaft.

Ich bin auch in der Ausbildung (3. Lehrjahr) schwanger geworden - es ging alles gut - worüber ich sehr sehr glücklich bin - ein 2. Kind hätte ich ohne Ausbildung nicht in die Welt gesetzt. Das war Vorraussetztung :jaja:

Trotzdem viel Erfolg für Dich :jaja:

:bussi:
Katrin