Nicht ganz richtig hier... Schlafprobleme bei mir

Welcome to our Community
Wanting to join the rest of our members? Feel free to sign up today.
Sign up

smiley =)

Gehört zum Inventar
24. Januar 2010
2.074
232
63
#1
:winke: ihr lieben
Ich weiß grad nicht so recht wohin damit, in diesem unterforum bin ich eigentlich nicht ganz richtig aufgehoben aber vielleicht hat ja trotzdem mal jemand einen guten Tipp für mich...

Ich kann einfach nicht mehr einschlafen. Ich bin hundemüde aber meine Beine fühlen sich hibbelig an, die Gedanken Kreisen so um dies und jenes, oft liege ich bis nach 3 Uhr wach. Das geht seit ein paar Wochen so, anfangs habe ich es auf die langen erkältungs- und krankheitsphasen geschoben aber eigentlich bin ich jetzt gesund. Ich war auch schon beim Arzt, aber da ist nichts rausgekommen...
Morgens komme ich natürlich kaum aus dem Bett und tagsüber bin ich auch einfach nur müde, unkonzentriert und vergesslich, aber kaum liege ich im Bett kann ich nicht einschlafen (auch wenn ich davor schon am Sofa oder beim kleinsten beim vorlesen eingeschlafen bin)
Und wenn ich mal zu einer "normalen" zeit einschlafe liege ich regelmäßig von halb 4 bis etwa 5 wach - Super wenn um 5.45 der Wecker leutet...

Hat jemand einen guten Tipp zum einschlafen?
Liebe Grüße
Smiley, schlaflos.
 

Lucie

Digitaler Dinosaurier
26. Dezember 2007
17.804
212
63
viel zu weit weg vom Meer
#2
AW: Nicht ganz richtig hier... Schlafprobleme bei mir

...das Gedankenkreisen, die Unruhe... das kann natürlich auch auf Stress hinweisen der im Unterbewußtsein störend in das Schlafgeschehen reinfunkt. Schlafstörungen sind ja ein sehr früher Anzeiger dass auch in der Richtung mal geschaut werden könnte...

du könntest es mal mit Baldrian in höherer Dosierung probieren, so um die 300-400 mg sollten es schon sein...

zweite Idee - bekommst du tagsüber genügend Licht ab? irgendwie scheint die sog. "circadiane Rhythmik" nicht so ganz rund zu laufen, dein Körper schaltet nicht auf "nacht-modus" ... und inzwischen ist durch die Schlaflosigkeit alles ziemlich durcheinander.

du könntest nun versuchen - aber bitte zuvor mit dem Arzt absprechen ob du das machen darfst - einen Schlafentzug reinhauen damit das wieder ins Lot kommt, sprich du schläfst eine ganze Nacht nicht und den Tag drauf natürlich auch nicht, dann bist du am Abend drauf so was von alle, dass du in die Federn sinkst. Schlafentzug ist allerdings ein therapeutisches Mittel und nicht ganz ohne Nebenwirkungen, insofern sollte man das nicht mal eben so machen...

andere Sache wäre noch auszuprobieren... dass du entweder durch sehr viel Aufenthalt in der Sonne oder besser noch Lichtlampe deinem Rhythmus wieder auf die Sprünge hilfst... dann vor allem am Abend bevor du zu bett gehst (und dann zu einer realistischen Zeit, nicht so früh) nochmal eine Sitzung und ins abgedunkelte ruhige Zimmer...

diese beiden Möglichkeiten kann man beim Neurologen/Psychiater mal ansprechen und überhaupt wäre das, so organische Sachen wie Schilddrüse usw abgeklärt sind eh mein Weg, weil Hausärzte damit überfordert sind....
 

yuppi

yupp its just me
12. Januar 2005
13.567
300
83
at Home
#3
AW: Nicht ganz richtig hier... Schlafprobleme bei mir

Smiley, ich hab das Phasenweise, da finde ich wochenlang nicht in den Schlaf, liege wach bis 1 oder noch später, obwohl mein Wecker um 5:15Uhr losgeht.
Oder ich wache jede Nacht zur gleichen Zeit auf, und kann dann nicht wieder fest einschlafen, schaue alle 30 min auf die Uhr.

Mir hilft da oft (aber nicht immer) Baldrian akut.

Ich denke aber auch, es liegt einfach an Stress...irgendwelche Dinge über die man sich einen Kopf macht...auch wenns unterbewusst passiert.
 
10. November 2010
6.362
17
38
37
Im Westen
#4
AW: Nicht ganz richtig hier... Schlafprobleme bei mir

Ich hab Hoggar Night verschrieben bekommen (ist aber nur Apothekenpflichtig). Ich brauch es allerdings nicht! :umfall:
Das ist ein Antiallergikum was extrem schläfrig macht und nun als Einschlafhilfe verschrieben wird...



LG :winke:
 

321Mary

Dauerschnullerer
2. Juli 2014
1.927
373
83
41
#5
AW: Nicht ganz richtig hier... Schlafprobleme bei mir

Hallo Smiley,

mein Mann hat oft ähnliche Probleme. Bei ihm hilft: Maximal eine Tasse Kaffee/Tee in der Früh; also tagsüber kein Koffeein mehr. Und abends 1-2 Tassen Lavendeltee. Rührt bei ihm besser an als Baldrian. Die Hoggar Night hatte er auch schon, aber die waren ihm zu massiv von der Wirkung her.

Übrigens ist es u.a. auch chemisch bedingt, dass man sich nachts, wenn man wach liegt, mehr Sorgen macht, weil der Hormonspiegel ganz unten ist.

Wünsche Dir alles Gute!
 

smiley =)

Gehört zum Inventar
24. Januar 2010
2.074
232
63
#6
AW: Nicht ganz richtig hier... Schlafprobleme bei mir

Danke ihr lieben :herz:
Das mit dem stress ist gut möglich, ohne dass ich jetzt unter einer besonderen zusatzbelastung stehe habe ich (dank 4 Kindern, Arbeit, schon sehr alten Vater und anderen kleinigkeiten) schon länger das gefühl am limit zu sein. deshalb hab ich ziemlich respekt vor der methode mit dem schlafentzug, man muss ja irgendwie funktionieren.
Baldrian hab ich schon probiert aber in einer zu geringen Dosis, da werde ich mal schauen ob mehr besser hilft und wenn nicht Versuch ich mal den Tipp mit dem lavendeltee!

Liebe Grüße smiley, die jetzt mal schauen geht was so eine tageslichtlampe kostet :)