NEIN - ein schwer zu verstehendes Wort ;-)

zwillingsmama

zwillingsmama

Gehört zum Inventar
2. November 2013
3.251
124
63
AW: NEIN - ein schwer zu verstehendes Wort ;-)

als trotzphase in dem sinne würde ich das noch nicht mal bezeichnen.da habe ich mit alex schon andre sachen durch á la 30 min durch brüllen usw.

aber nun gut, hoffen wir mal, dass es bald besser wird und die trotzphase nur an uns vorbei schreitet.:hahaha:
 
Redviela

Redviela

nomen est omen
Mitarbeiter
Moderatorin
11. Oktober 2011
12.577
1.469
113
43
Crailsheim
AW: NEIN - ein schwer zu verstehendes Wort ;-)

Da kann ich euch den Mut gern nehmen :mrgreen:, dass die "Autonomiephase" bald vorüber ist. Annemarie ist bald 4 ... :heilisch:
 
Mo-Ma

Mo-Ma

Chaosqueen
17. Juli 2014
4.017
1.779
113
Stuttgart
AW: NEIN - ein schwer zu verstehendes Wort ;-)

Ich sehe schon, ich muss meinen Ohropax- und Nerven-Vorrat aufstocken :)
 
Redviela

Redviela

nomen est omen
Mitarbeiter
Moderatorin
11. Oktober 2011
12.577
1.469
113
43
Crailsheim
AW: NEIN - ein schwer zu verstehendes Wort ;-)

Wenigstens geht es bei uns höchstens von unserer Seite mal lauter zu :heilisch: Aber was nicht ist, kann ja noch werden :mrgreen:
 
321Mary

321Mary

Gehört zum Inventar
2. Juli 2014
2.099
506
113
43
AW: NEIN - ein schwer zu verstehendes Wort ;-)

"Nein nein, das ist ein Dudu!" sagen wir immer gaaaanz streng zu unserem Kleinen... wenn er an der Stereoanlage ist, am Putzmittelschrank, usw. usw. Mittlerweile steht er dort, schüttelt superstolz den Kopf... und macht dann trotzdem, was er will :hahaha:!

Ich finde immer noch am besten, nein sagen und dann das Kind sofort weg tragen. Dann mit was anderem beschäftigen. So lange, bis er nicht mehr hin geht, weil es uninteressant wird. Beim Großen hat es dauerhaft gut geklappt... vielleicht war das Glück?!

Wünsche Dir gutes Durchhaltevermögen. Früher oder später wird es belohnt!