Nächst größeres Bett?

Alina

Alina

Selfie Queen
29. März 2003
25.009
51
48
35
:winke:

Ich dachte das Josy so um Weihnachten rum ein neues Bett bekommen könnte, nur welches ist denn das nächst größere? Sie hat ja jetzt noch ihr "Babybett" und meint ihr das wäre schon ok von der Zeit her? Also sie wäre dann 2 Jahre und 9 mon. alt.

lg Alina
 
sonnenblume06

sonnenblume06

Gehört zum Inventar
1. April 2006
2.899
0
36
46
Würselen
AW: Nächst größeres Bett?

Huhu,

Francis war etwa gleich alt, als er in das große Bett umgezogen ist - 1mX2m, allerdings war das auch Sohn Nr.2 unterwegs, sodaß wir das Babybett brauchten. Anfangs hatte das Bett (kein Hochbett) "Rausfallschutz", aber das war schnell erledigt.
Auch nachts auf Klo gehn, war kein Problem.
Und er war mächtig stolz drauf, daß er nun ein gaaanz großes Bett hat.
 
N

Nilly

Familienmitglied
AW: Nächst größeres Bett?

Hallo,

geht auf jeden Fall.

Wir haben Marius so etwas um die gleiche Zeit das Hochbett Lo von Ikea gekauft. Erst auf niedriegster Stufe und ab dem 3. Geburtstag als Hochbett.
Er ist noch nie rausgefallen und deckt sich auch deutlich weniger ab, seit er ne große Decke hat.
Er ist mächtig stolz auf das große Bett.
 
Daniela

Daniela

Gehört zum Inventar
27. März 2004
4.396
368
83
46
Velbert
AW: Nächst größeres Bett?

Hallo,

also Carolin wird im November 3 und hat immer noch ihr Babybett. Vor gut 3 Wochen haben wir erst die beiden mittleren Stäbe raus genommen und werden das Babybett sicher noch ne Weile behalten.
Der nächste Schritt für uns ist dann der Umbau des Babybetts zum Juniorbett, also komplette Gitter weg.
Ein neues Bett haben wir erst geplant, wenn wir das Zimmer neu machen, also wahrscheinlich wenn sie in die Schule kommt.

LG
Daniela
 
F

Familienbande72

AW: Nächst größeres Bett?

hallo,

leon geb. 28.06.03, also 3 jahre 3 monate alt, hatte bis gestern noch sein babybett, wir haben erst vor ein paar wochen die 3 stäbe rausgemacht, weil er aber überhaupt keine anstalten mache raus zu klettern. auch ohne die stäbe blieb er in seinem bett.

am freitag dann meinte er aus heiterem himmel, er wolle kein babybett mehr, also bauten wir sein babybett um, jetzt hat es keine stäbe mehr und er hat die 1. nacht ohne gitter und fallschutz (das bett ist nur ca. 10 cm vom boden weg) geschlafen. leider ist er am morgen dann doch rausgepurzelt, aber auf die matratze, die vor dem bett lag.

er ist richtig stolz auf sein nicht babybett.

also wenn sie ein anderes möchte, dann würde ich es machen, ansonsten würde ich es ihr lassen.

vanessa wollte damals schon mit 2 kein babybett mehr, das konnten wir auch nicht umbauen, dher bekam sie gleich ein grosses.

also ich habe es die kinder entscheiden lassen.

kristin
 
Glace

Glace

nächtliche Muse
9. April 2005
12.225
2
38
39
Unna
AW: Nächst größeres Bett?

:jaja:
Das find ich von der Zeit her sehr passend bei euch.
Zumal das Gitterbett ja dann ne Zeit lang unbenutzt bleibt und Josy es nicht mehr so als "ihrs" sieht, wenn Johanna ins Gitterbett kommt.
Verstehst du was ich mein ?
Das hab ich bei fast allen sachen so gemacht die von Kevin kommen, das sie erst ne Zeit lang unbenutzt bleiben bis sie zu Celine wandern ;-)

Kevin bekam auch gleich ein halbhoes Hochbett, das haben wir erst ein paar Tage so im Zimmer stehen gehabt und ihn dann rein gelegt, so konnte er es "beschnuppern" und das Gitterbett stand dann auch noch ein paar Tage zur Not, wenn er das Große doch nicht Akzepteren würde. Aber er war sofort Stolz wie Bolle :-D

LG Katja
 
Zuletzt bearbeitet:
Schäfchen

Schäfchen

Copilotin
7. November 2002
34.172
1.017
113
Groß Kreutz
www.andrea-schaefer.de
AW: Nächst größeres Bett?

Ariane zog mit 2 ins große Bett, das Babybett bekam Fabienne (die bis dahin im Babykorb geschlafen hatte) - in unserem Fall war es (ist es) ein halbhohes Bett, dass wir von meiner Hebi geschenkt bekamen. Das war praktisch vom Platz her und da es keine echte Leiter hat, dachten wir erst an rein- und rausheben ... Ariane hatte innerhalb von zwei Wochen raus, wie sie mittels der Löcher an der Wand ins Bett und aus dem Bett raus kam. :umfall:

Fabienne ist mit zwei auch in ein halbhohes umgezogen, weil
a) Sie ist ein Quirl, dem es im Babybett trotz fehlender Stäbe zu eng wurde.
b) Sie wünschte sich ein Himmelbett wie Ariane, ich wollte das Babybett entsprechend umbauen (Massivholz machts möglich) ... aber dann gabs ein großes im Winterschlussverkauf für den halben Preis :nix:
c) schult dieses hoch und runter auf der Leiter die Motorik ... in unserem Fall ersetzen solche kleinen feinen unauffälligen "Sportgeräte" die Krankengymnastik, die Fabienne irgendwann strikt abgelehnt hat (Wir haben eine schräge Leiter).



Ich würd es bei euch abhängig vom Platz machen. Ist genug davon da, finde ich normal flache Betten toll, es gibt ja so viele Möglichkeiten: mit Stauraum oder ausziehbarer zweiter Matraze ... da haben die Kinder lange was von. Oder verschnökelt aus Metall ... das kann man dann auch mal umlackieren, wenns nicht mehr so schön ist. ;) Mitwachsene Betten find ich auch gut, wenn sie stabil sind ... mich haben seinerzeit die bei Ikea nicht überzeugt, weil mir das alles zu wackelig war ...
 
A

A

Gehört zum Inventar
8. November 2004
2.803
0
36
in Ba-Wü
AW: Nächst größeres Bett?

Felix wird zu Weihnachten sein neues Bett 90x200 bekommen.
Wir werden ein normales niedriges Bett nehmen.
Weil wirs später zu einem Hochbett umbauen können, wird gleich eine Bettumrandung als Rausfallschutz mit eingebaut.