Migräne?

christine

Weltreisende
6. Juni 2002
8.771
1
38
47
stuttgart
Hallo!

Ich bin beunruhigt :(

Ich hatte vor vier Tagen aus heiterem Himmel Flimmern vor den Augen, saß vor dem PC und die Hälfte meines Gesichtsfeldes war wie wenn Wasser drüberläuft, Flimmern. Das ganze ging 10 Minuten, bekam einen dicken Kopf.

Hab Blutdruck gemessen drei Stunden lang, war ziemlich hoch, bis zu 160. Keine Ahnung, ob das vorher schon war oder erst danach kam durch die Aufregung. Später war ich wieder normal, als ich dann einige Stunden später zum Arzt bin . Der hat mich abgetan, auch schon vorher am Telefon nur von Kreislauf gesprochen ;-(. Gar nichts dazu gesagt - als wenn das täglich bei ihm vorkommen würde.

Ich konnte mich schlecht unterhalten und konzentrieren, Worte finden...und war auf einen Schlag kaputt, schwindlig und hab mich dann den ganzen und nächsten Tag krank gefühlt.

Die Kopfschmerzen, die nach dem Flimmern kamen, waren ungewöhnlich, nämlich am oberen Hinterkopf (da wo die Tonsur von einem Mönch ist ;-) ), und zwar brennend, juckend, wie wenn sich die Haut zusammenzieht. Ich fahre oft durch die Haare deswegen, und werde mir danach erst bewußt, daß es von innen kommt.

Der Tag danach war doof, da hatte ich dauernd noch diese Kopfsache und war wie grippig, und jetzt, nach einigen Tagen, ist es immer noch da. Und das beunruhigt mich.

Ich habe mir selbst zusammengereimt, daß es Migräne sein könnte, aber kennt das jemand von Euch, daß das noch Tage später so intervallartig kommt? Im Schlaf meistens weg, dann am Tag da. Und ich kann noch keine Situation ausmachen, wo es regelmäßig kommt bzw. sagen, wie es wieder weggeht (manchmal meine ich, es geht nach dem Essen wieder weg).

So, das war lang, aber kann jemand von Euch diese Erfahrung bestätigen? Ich weiß auch nicht, ob ich morgen zum Arzt gehen soll, wenn das immer noch da ist. Ich kenne es überhaupt nicht. Und etwas Kopfdrücken habe ich immer wieder wie bei Erkältung, aber vielleicht habe ich auch etwas...

Danke fürs Zulesen, kann jemand mich beruhigen??

christine
 

sonnenblume06

Gehört zum Inventar
1. April 2006
2.894
0
36
48
Würselen
AW: Migräne?

hm, wenn es Migräne ist, dann mit starker "Aura".

Hast du sowas bisher noch nciht gehabt?
Läßt sich der Schmerz durch Ruhe und Dunkelheit, Wärme/Kälte lindern?
Was nimmst du dagegen?
Wie lange halten die Attacken an?

Wenn es so plötzlich kam, wäre vielleicht ein Besuch beim Augenarzt nicht schlecht.
 

christine

Weltreisende
6. Juni 2002
8.771
1
38
47
stuttgart
AW: Migräne?

Hallo!

Ich war einen Tag später beim Augenarzt, der hat mein Gesichtsfeld getestet, das super war und ansonsten hat er auch gemeint, es sei evt. eine Migräne.

Diese Augengeschichte hat 10 Minuten oder 15 gedauert, das Kopfweh blieb dann. Und ist wie gesagt bis jetzt nicht weg. Zwar kommt es nicht oft, aber immer wieder. Es sind keine schlimmen Schmerzen aber es ist sehr störend und manchmal zwickt es dann halt arg. Die letzten Tage hatte ich auch einen etwas dicken Kopf wie bei einer Erkältung, nur bin ich halt nur ganz leicht erkältet in der Nase.

Schmerzmittel nehme ich absichtlich nicht ein, damit ich das besser austesten kann.

Den Augeninnendruck hat der Augenarzt nicht gemessen, er hat halt die Netzhaut angeschaut usw.

Christine
 

K.a.t.j.a

Katzenflüsterin
3. Februar 2007
11.006
0
36
AW: Migräne?

Joa, Migräne! :( So zumindest ähnlich fühlt sie sich bei mir an. *aua*

Flimmern vor den Augen, taube Gesichtshälfte und/oder Finger bzw. Arm. Und dann noch tagelang was davon! :umfall:

Wenn du dich gleich bei den Ärzten vorgestellt hast und die nix Gravierendes fanden, dann würde ich jetzt auch mal auf Migräne mit richtig fieser Aura tippen.

Lass dich von deinem Hausarzt doch mal beraten. Gute Besserung! :bussi:
 

FELEO

Gehört zum Inventar
8. März 2008
7.779
0
36
Auf dem Boden der Tatsachen
AW: Migräne?

Hallo Christine,

ich kenn das auch. Plötzlich flimmert es vor den Augen an einer kleinen Stelle und mein Gesichtsfeld ist halb weg. Dann wandert das Flimmern einmal im Kreis ums Auge rum, verschwindet genau so schnell wie es gekommen ist und mein Gesichtsfeld ist wieder komplett. Und dann kommt der Kopfschmerz und es fühlt sich tagelang an, als ob mein Hirn bei jeder Kopfbewegung wackelt.

Bei mir tritt das in stressigen Situationen vermehrt auf. Manchmal hab ich ein jahr Ruhe, manchmal drei Anfälle kurz hintereinander.

Ich nehme jetzt Paspertintropfen und ca 20 min. später eine Ibu, sobald ich merke da bahnt sch was an. Letztens hat meine Hausärztin mir auch irgendwelche Pillen speziell gegen Migräne mitgegeben, aber die trau ich mich nicht einzunehmen.

Gute Besserung!
 

Corinna

Forenomi
22. November 2003
25.681
93
48
Im wunderschönen Irland
kindersegen.sebjo.de
AW: Migräne?

Ich hatte das auch mal - allerdings ohne die Kopfschmerzen hinterher - und mein von mir panisch gerufener Hausarzt meinte, es sei eine "Augenmigraene".

Migraenekopfschmerzen hab ich leider "regelmaessig" immer zu einer bestimmten Zeit ( :zwinker: ) und ich muss gleich Paracetamol oder Ibu einwerfen, sonst waechst sie sich zu einem grossen Anfall aus und den hatte ich zwei Mal und kann dankend darauf verzichten! (Beide Anfaelle haben gleich eine Woche angehalten...) :cry:

Bei mir wirken sich Migraenekopfschmerzen uebrigens anders aus, als "normale Spannungskopfschmerzen".
Waehrend ich die Spannungsschmerzen mit ein wenig Ruhe und einem warmen Kirschkernkissen ueber dem Schulter-Nacken-Bereich gut in den Griff bekommen kann, habe ich bei den Migraenekopfschmerzen ein widerliches Ziehen ueber die ganze Schaedeldecke, Druck auf den Augen, das Gefuehl einer "Nackensteife" und mir ist dann sowas von uebel.... :cry:

Gute Besserung!

:troest:
 

christine

Weltreisende
6. Juni 2002
8.771
1
38
47
stuttgart
AW: Migräne?

Danke, das hilft mir echt weiter. Denn ich merke auch heute immer wieder dieses blöde Ziehen im Kopf. Beim Kopfschütteln habe ich irgendwie schon etwas Kopfweh im "üblichen" Sinne, aber hauptsächlich ist es dieses fiese Ziehen, Brennen usw.

Ihr habt das also auch teilweise über Tage, dann werde ich mal weitersehen. Zum Glück ist mir nicht übel! Das mit dem Paracetamol werde ich mal überlegen. Geht halt gleich mal auf den Magen bei mir, und der hat eh gerade eine Entzündung hinter sich, so daß ich ziemlich reduziert essen konnte und Tabl. schlucken mußte.

Danke Euch, mir hilft das sehr!

Christine