Lasst ihr die Kleinen an Schränke?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von bea31, 3. September 2005.

  1. Hallo ihr Lieben,

    nun brauche ich mal euren Rat. Leandro krabbelt ja jetzt auch und geht auch an Schubladen. Marcio u. Sidney habe ich anfangs auch mal eine Schublade aufmachen lassen, man kann ja nicht alles verbieten und die kleinen wollen ja auch etwas entdecken. Nach einiger Zeit war es aber so das es schwer war ihnen irgendwann plötzlich zu erklären, nein jetzt ist diese Schublade tabu.

    Ist es dann nicht besser gleich von Anfang an diese bestimmten Schubladen zu verbieten? Ich möchte aber andererseits auch das er nicht zu sehr eingeschränkt ist. Oder er krabbelt in die Küche, (wenn ich dabei bin) und betrachtet sich in der Scheibe vom Herd und fast daran, (wenn er aus ist). Eigentlich müsste ich das ja verbieten. Man liest ja häufig auch man soll den Kindern z. B. eine Schublade zur Verfügung stellen in der sie kramen dürfen. Wie soll Leandro dann unterscheiden, warum er an diese darf und an die andere nicht? Also seine Geschwister gehen heute noch ab und zu an etwas was sie nicht dürfen. Das kann aber auch an den beiden liegen, das sie sich gegenseitig so "aufputschen".

    Sollte man bei bestimmten Dingen von Anfang an "nein" sagen. (Von gefährlichen Dingen mal abgesehen, das ist klar). z. B. wenn er an die Stereoanlage will. Einerseits gönne ich es ihm wie sich die Knöpfe anfühlen, aber später wird es verboten.

    Wie macht ihr das?
     
  2. Maike

    Maike Unbezahlbar

    Registriert seit:
    5. November 2003
    Beiträge:
    7.057
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    at home
    Hallo!

    Wir haben in der Küche von Anfang an klargestellt, dass es Schubladen/Schranktüren gibt, die zu bleiben. Das hat sich auch als praktisch erwiesen, als wir umgezogen sind als Anne ca. 1 1/2 Jahre war. Wir haben ihr dann gesagt, welche zu bleiben in der neuen Küche und das war dann ok.

    Beim Herd haben wir das so gemacht, dass sie nicht anfassen soll, wenn das Licht brennt. Das war klappt auch gut. Klar hat sie schon mal angefasst, aber nur unter Kontrolle.

    Stereoanlage durfte sie von Anfang an benutzen. Sie wechselt auch mittlerweile die CDs selber. Die durfte sie auch immer bespielen. Das würde ich aber nicht nochmal durchgehen lassen, weil einige doch sehr gelitten haben :bissig:

    Generell denke ich, so viel ermöglichen wie möglich und dass was verboten wird auch von Anfang an klar durchsetzen. Das hat bei uns prima funktioniert.

    :winke:
     
  3. :winke:

    Pascal krabbelt nun seit fast 3 Wochen emsig herum. Er zieht sich bei jeder Gelegenheit hoch. In der Küche hat er die untere große Auszuglade für sich entdeckt. Und sich schon einige male mehr oder weniger die Finger geklemmt. Wir beobachten ihn dann und greifen ein, wenn er sich wieder klemmen könnte. Er ist halt 9 Monate, da kann man noch nicht so viel "erklären"...
    Sollte es schlimmer werden, bekommt die Lade eine Sperre.
     
  4. KätheKate

    KätheKate Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    8. April 2005
    Beiträge:
    5.309
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo,
    in Moment mach ich es so, das ich Vincent wegsetze,ablenke wenn er auf Nein nicht reagiert.
    Manchmal lass ich ihn ( unter Aufsicht) aber auch schon seine "eigenen" Erfahrungen machen, z.B. das es weh tut, wenn die Schublade zu geht.
     
  5. novembersteffi

    novembersteffi Ohne Titel glücklich

    Registriert seit:
    4. März 2003
    Beiträge:
    9.664
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Guten morgen,

    Dominik krabblt auch schon und geht überall bei. Das blinkende Modem hats ihm angetan.

    Ich habe es schon bei den anderen Beiden so gemacht, das ich alles, was ich die Kinder nicht haben sollte aus den Kinderaugen verbannt habe.

    Mit allem geht das natürlich nicht, doch man kann so das "nein" verringern.

    Und an Schubladen, Herd etc (auch Modem ;-) ) darf er nicht.
    Ich sage dann auch streng :"Nein". Klar hört er noch nicht, oder er guckt dann skeptisch oder fängt an zu lachen :hä:
    Ich bringe ihn dann woanders hin zum ablenken und warte, bis er wieder da ist, wo er nicht ran soll :nix:

    Lg
    Stefani
     
  6. Ich hab Nico damals in gewissen Schubladen kramen lassen. Und bei den Schubladen, die tabu waren, habe ich NEIN gesagt und hab ihn dann weggesetzt. Er hat dann bald kapiert, wo er kramen darf, und wo nicht. Und das ist auch heute noch so. So darf er sich die Töpfe zum Kochen nehmen. Es ist zwar lästig ständig über die Töpfe steigen zu müssen, aber alles verbieten kann man halt auch nicht.
    Ich glaube, ich habe das richtige Mittelmaß genommen.

    Liebe Grüße

    Bettina
     
  7. Steffi B.

    Steffi B. Miss Liebenswert

    Registriert seit:
    22. April 2004
    Beiträge:
    18.485
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Kreis Unna
    Ich bin der meinung die kids müssen nicht überall dran gehen und schon garnicht schränke und schubladen ausräumen.. wenn sie das zu hause dürfen.. machen sie es woanders womöglich auch.. und da ist es dann nicht so erwünscht.. ausserdem gibt es genug zu spielen und zu entdecken da müssen es nicht meine schränke sein ;-)

    lg von rabenmutter steffi :p
     
  8. KätheKate

    KätheKate Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    8. April 2005
    Beiträge:
    5.309
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Steffi,
    deine Einstellung hat was.
    Nix Rabenmutter.

    LG
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...