Kleingewerbe

Smile76

Dauerschnullerer
7. Februar 2006
1.642
744
113
44
Franken Haßberge
IHK? Fällt das nicht eher unter sie HWK (Handwerkskammer)?

Handwerkskammer bedingt. Da muss man aufpassen. Gerade beim Nähen. Weil Schneiderin zb der Gilde angehört und das darf man dann gar nicht machen, also man darf als Nicht-Schneiderin keine Kleidung für Erwachsene anbieten.

Mir hat man gesagt, dass es auf die Bezeichnung des Gewerbes ankommt. Beim Selbermachen muss man da immer aufpassen. Aber das hat man mir damals alles bei der IHK erklärt.
 

Smile76

Dauerschnullerer
7. Februar 2006
1.642
744
113
44
Franken Haßberge
Das ganze Thema ist echt komplex und man sollte sich vorher bei sämtlichen Stellen erkundigen. Die Abmeldung beim Gewerbeamt geht dann fix. Aber hier muss man auch darauf achten, dass man zb Onlinehandel mit angibt.
 

Sonja

Integrationsbeauftragte
11. April 2002
24.740
249
63
Falls sie die Sachen im Internet anbieten will, kann ich den Händlerbund empfehlen. Kostet um die 350 Euro jährlich, aber die stellen einem die ganzen Texte rechtssicher zur Verfügung.
 
  • Like
Reactions: Smile76

Sonja

Integrationsbeauftragte
11. April 2002
24.740
249
63
Ich hab mir das heute beim Duschen nochmal durch den Kopf gehen lassen. Wie wäre es, wenn sie die Sachen auf ebay oder amazon verkaufen würde? Da wären die Rechtstexte schon einigermaßen vorgegeben glaub ich. Irgendwie finde ich, dass man den Enthusiasmus in jungen Jahren nicht unbedingt bremsen soll.

Sonna hat doch auch mal Selbstgemachtes verkauft, wenn ich mich recht erinnere.
 
  • Like
Reactions: ElliS