Jedes Kind kann schlafen lernen...

Vanessa

Gehört zum Inventar
6. April 2002
2.757
1
36
heute hier morgen dort
Ach ja, kürzlich haben wir im Kaffeeklatsch über TOPs und FLOPs geschrieben. Bei den Flops habe ich dieses Buch ganz vergessen :cool: . Aber ich konnte es bei Amazon gebraucht wiederverkaufen :-D
Vor langer Zeit haben wir im Kaffeeklatsch über dieses Buch diskutiert. Auch wenn ich es persönlich nicht toll finde, kann die geschilderte Methode für völlig verzweifelte und mit den Nerven fertige Eltern vielleicht eine Hilfe sein.
 
M

Mide

Hätte das Buch auch , wenn es jemand will! Bin aber der selben Meinung wie Su. das Buch finde ich nicht lesenswert!!!Kann mir noch vorstellen, dass man für ältere Kindern vielleicht einen oder den anderen Tipp bekommt. Aber ,wie in dem Buch empfohlen, 6 Monate alten Kindern so schreien zu lassen finde ich einfach unmöglich!! Außerdem ist ja erwiesen, dass Kinder in diesem Alter einfach nicht verstehen können, dass Mutti/Vati noch da sind auch wenn sie das Zimmer verlassen!!
Ich kann das Buch keinem empfehlen!!!

grüße
 
N

NimueVerdandi

:bravo:
Das ist ja prima, daß wir uns da alle so einig sind...
Ich finde es auch ganz gräßlich :jaja:
Wie ich überhaupt die meisten Methoden- Erziehungs- Bücher , nicht mag.
Sie gehen selten bis nie auf die Individualität eines Kindes ein und zerstören bei den armen Müttern, den Rest an Intuition mit ihrer "Schema F" Methode.
Bald haben wir nur noch Mütter, die ohne Buch gar nicht mehr wissen was sie mit ihrem Baby machen sollen und von Autor zu Autor hin- und hertaumeln.

:winke:
Silke
 
S

Scarlett

Hallo,

ich bin zwar auch der Meinung man sollte kein Baby einfach schreien lassen, denn es hat ja schließlich immer einen guten Grund aber wir sollten trotzdem niemanden verurteilen, der diese Methode anwendet.

Wenn Eltern nur noch am Verzweifeln sind, deßwegen ihrem Baby keine Liebe mehr geben können, einfach nur noch Wut im Bauch haben, hat auch so ein Buch, wenn es hilft seine Berechtigung.

Es gibt im Leben leider nicht nur schwarz und weiß, sondern auch viele Grauschattierungen.
Wenn wir Eltern wären, mit chronischem Schlafmangel und damit meine ich Tag und Nacht würden wir sicher anders über dieses Buch denken.
Mag es uns jetzt noch so radikal und herzlos erscheinen.

LG Scarlett
 
B

Bine25

Ich habe von dem Buch auch schon gehört, hab es aber selber nicht. Kann nur sagen, dass es wohl sehr umstritten sein soll. Also weinen oder gar brüllen lassen kann ich unseren Niklas überhaupt nicht. :(
Wir haben ihn in den ersten Wochen auch rumgetragen und auf dem Arm einschlafen lassen und sind bei jedem Mucks hingegangen. Die Familie hat zwar gespöttelt, vonwegen "ihr müsst doch nicht bei jedem Ton...etc." Aber vielleicht genau deswegen haben wir jetzt das Glück, dass wir ihn nach der letzten Abendflasche einfach in sein Bett legen können und er schläft ohne Gemecker ein. :bravo: :bravo: Gut, an manchen Tagen muss man halt ab und zu mal rein, um ihm den Schnuller wiederzugeben, aber im Großen und Ganzen kann er allein einschlafen. :bravo:

Nur mit dem Durchschlafen hapert es noch. Aber das kriegen wir hoffentlich auch noch in den Griff.

Liebe Grüße
 
N

NimueVerdandi

Scarlett hat gesagt.:
Wenn Eltern nur noch am Verzweifeln sind, deßwegen ihrem Baby keine Liebe mehr geben können, einfach nur noch Wut im Bauch haben, hat auch so ein Buch, wenn es hilft seine Berechtigung.

Es gibt im Leben leider nicht nur schwarz und weiß, sondern auch viele Grauschattierungen.
Wenn wir Eltern wären, mit chronischem Schlafmangel und damit meine ich Tag und Nacht würden wir sicher anders über dieses Buch denken.
Mag es uns jetzt noch so radikal und herzlos erscheinen.


Ich bin in solchen Fällen für Schreisprechstunden, wie Reginas, oder eine Schalfhilfestelle für übermüdete Eltern.
Da kann man auf die einzelne Familiensituation besser eingehn, und wird so dem einzelnen kleinen Spatz gerecht. Und den Gründen, die ihn schreien lassen. Mit so einem Buch, können Verunsicherungen erst entstehn. Aus meiner Erfahrung, ist es für ein Baby ziemlich schlimm, wenn es spürt, das seine Mama verunsichert ist. Ihre Sicherheit im Umgang mit ihm ist auch seine Sicherheit, in der es sich geborgen fühlen kann.
Und die Methode ist für eine breite Anwendung nicht geeignet.

LiGrü
Silke
 
S

Scarlett

Hallo Silke!

Ich bin genau Deiner Meinung, diese Methode sollte nicht zur Anwendung kommen, bevor man sich nicht in Schreiambulanzen usw. Hilfe geholt hat.

Aber: Ich habe eine Dokumentation gesehen, da haben Eltern wirklich alles versucht, nichts brachte Erfolg.
Nur diese Methode half der kleinen Familie.

Und genau aus diesen Grund darf man das Buch auch nicht verteufeln.
In extremen Situationen ist es meiner Meinung nach, einen Versuch wert.

LG Scarlett