Hochzeit mit Neugeborenem, ja? Nein?

Brini

ohne Ende verliebt
30. Oktober 2002
14.960
917
113
Südschwarzwald
:winke:

Am 14 August heiratet meine Weltbeste Freundin... Sie ist meine beste Freundin, war meine Trauzeugin und wird Taufpatin von Nanu...

und ich möchte soooo gerne an diese Hochzeit. Allerdings gibts ein Marathon für uns, wir wären von Morgens 8 Uhr bis Abends X Uhr ausser Haus...

Klar, wenn Nanu Morgen kommt trau ich uns das zu. Ich möchte Nanu auch erst "kennen lernen" und sehen, wie wir zusammen klar kommen. Wie empfindlich es ist ect..

Aber so im groben und ganzen: Würdet ihr euch und eurem Baby das antun?

Oder nur einen Teil der Hochzeit mitmachen (Trauung und Abendessen ausfallen lassen)

Wenn ich über ET gehe, hat es sich für mich sowieso erledigt. Ich komme nicht aus dem KH und mache mich schick für eine Hochzeit... :ochne: Auch wenn mir das Herz bluten würde wenn ich DEN TAG verpasse..

Gebt ihr mir mal eure Denkanstösse?

Grüssle Sabrina
 

Micky

schneller in Kanada als in Berlin
8. September 2003
15.096
344
83
Vancouver, Kanada
AW: Hochzeit mit Neugeborenem, ja? Nein?

Ich war auf ne rHochzeit als Stelli 5Tage alt war - raus aus der Klinik und ab zur Hochzeit - allerdings waren wir nur für ca 3-4 Stunden da und das mittags!
Ich würd sagen, kommt drauf an, wie DU Dich fühlst - Baby am Körper im Tuch, dann ist es dem doch egal, wo es ist ;-)
 

Minisister

Gehört zum Inventar
23. Januar 2006
4.419
3
38
49
Düsseldorf
AW: Hochzeit mit Neugeborenem, ja? Nein?

Ich denke auch das DU es spontan entscheiden solltest.
Aber ich glaube für meine Weltbeste Freundin würd ich schon einiges in Kauf nehmen... auch wenn gerade SIE es verstehen würde...
 

teriessa

Gehört zum Inventar
20. Juli 2002
4.410
140
63
41
Wien
AW: Hochzeit mit Neugeborenem, ja? Nein?

Hallo Sabrina,

hmm, für mich wäre wohl ausschlaggebend, wie weit das
von mir zuhause weg wäre. Stundenlanges Autofahren würde
ich mir nicht antun wollen. Wenn du dich soweit fit fühlen würdest
mit der Option jederzeit gehen zu können, wenns dir zuviel wird,
denke ich, spricht nichts dagegen.

Ich glaube, wenn du vorab gehen würdest, wäre deine Freundin sicher
nicht beleidigt deswegen, falls du die Befürchtung hast. Rede mal mit
ihr und erklär ihr halt, das du eben falls nötig eher abrauscht.

Baba
sabine
:winke:
 

lausemaus

on the rocks
24. April 2010
2.138
726
113
45
im schönen Oberbayern
AW: Hochzeit mit Neugeborenem, ja? Nein?

Hallo Sabrina,

sorry, dass ich als Neuling da einfach mal so mitsenfe, aber das waren (und sind noch) so Themen, die mich beschäftigen... Wenn ich an Deiner Stelle wäre, würde ich erst mal abwarten, wie´s mit dem/der Kleinen läuft und wenn es Euch gut geht, wahrscheinlich einfach einen Teil der Hochzeit mitmachen.

Wenn ich an mich zurückdenke (mein Sohn ist jetzt knapp 8 Monate alt), wäre ich damals so schnell nicht in der Lage gewesen, Hochzeitstrubel (oder auch anderen Trubel) mitzumachen - ich war damals vollkommen mit mir und dem Kleinen beschäftigt.

Du musst es wohl einfach auf Dich zukommen lassen!

Ich wünsch Dir alles Gute für den Endspurt und eine entspannte Geburt!

Alex
 

Brini

ohne Ende verliebt
30. Oktober 2002
14.960
917
113
Südschwarzwald
AW: Hochzeit mit Neugeborenem, ja? Nein?

Ich war auf ne rHochzeit als Stelli 5Tage alt war - raus aus der Klinik und ab zur Hochzeit - allerdings waren wir nur für ca 3-4 Stunden da und das mittags!
Ich würd sagen, kommt drauf an, wie DU Dich fühlst - Baby am Körper im Tuch, dann ist es dem doch egal, wo es ist ;-)

:winke:

Hut ab... ich weiss nicht ob ich das könnte.

Klar kommt es schon sehr darauf an, wie ich mich fühle. Meine Sorge ist, dass ich vielleicht noch mühe mit stillen ect habe.. und dann an einer Hochzeit, kaum Rückzugsmöglichkeit, viele Leute..

ich weiss es wirklich nicht :(
Meiner Freundin habe ich schon gesagt, dass wir sehr spontan entscheiden müssen. Sie versteht das auch... trotzdem mache ich mir natürlich Gedanken :rolleyes:

Im Tuch am Körper... das wird auf jedenfall sein!

Danke Dir schonmal!

Grüssle Sabrina
 

Brini

ohne Ende verliebt
30. Oktober 2002
14.960
917
113
Südschwarzwald
AW: Hochzeit mit Neugeborenem, ja? Nein?

Ich denke auch das DU es spontan entscheiden solltest.
Aber ich glaube für meine Weltbeste Freundin würd ich schon einiges in Kauf nehmen... auch wenn gerade SIE es verstehen würde...

Wie geschrieben, ich möchte es sehr ungerne verpassen! Verstehen würd sie es, aber sie hat auch schon gesagt: Nu mal mal hinne... damit Du dabei sein kannst :zwinker:

Sie würde mich gerne dabei haben, das weiss ich.


Hallo Sabrina,

hmm, für mich wäre wohl ausschlaggebend, wie weit das
von mir zuhause weg wäre. Stundenlanges Autofahren würde
ich mir nicht antun wollen.

Stundenlang nicht, eine Stunde fahrtweg... ist auf jedenfall zu schaffen :) Und Stephan und Melissa sind ja auch dabei, ist nicht so dass ich alleine fahren müsste. Sitzring rein falls "es" noch weh tut, dann wäre das sicherlich zu meistern :hahaha:

Wenn du dich soweit fit fühlen würdest
mit der Option jederzeit gehen zu können, wenns dir zuviel wird,
denke ich, spricht nichts dagegen.

Hm... die Option hätte ich bestimmt :rolleyes:

Ich glaube, wenn du vorab gehen würdest, wäre deine Freundin sicher
nicht beleidigt deswegen, falls du die Befürchtung hast. Rede mal mit
ihr und erklär ihr halt, das du eben falls nötig eher abrauscht.

Baba
sabine
:winke:

Hallo Sabrina,

sorry, dass ich als Neuling da einfach mal so mitsenfe, aber das waren (und sind noch) so Themen, die mich beschäftigen... Wenn ich an Deiner Stelle wäre, würde ich erst mal abwarten, wie´s mit dem/der Kleinen läuft und wenn es Euch gut geht, wahrscheinlich einfach einen Teil der Hochzeit mitmachen.

Wenn ich an mich zurückdenke (mein Sohn ist jetzt knapp 8 Monate alt), wäre ich damals so schnell nicht in der Lage gewesen, Hochzeitstrubel (oder auch anderen Trubel) mitzumachen - ich war damals vollkommen mit mir und dem Kleinen beschäftigt.

So ging es mir bei Melissa auch. Aber Melissa ist mein erstes Kind und ich war damals auch einiges "verklemmter" bzw. habe mich schon seeehr verrückt gemacht.
Diesmal sag ich mir: Ich mache mir Gedanken was geht und was nicht, aber erstmal müssen wir uns ja kennen lernen.

Während Melissa ein sehr anstrengendes Kind war und die Geburt mir sehr lange in den Gliedern sass, kann diesmal alles anders sein.


Du musst es wohl einfach auf Dich zukommen lassen!

Ich wünsch Dir alles Gute für den Endspurt und eine entspannte Geburt!

Alex

Vielen Dank Alex! Und mitsenfen darf jeder der was dazu zu senfen hat... ich habe ja auch gefragt :)

Ich danke euch.... ich werde wohl wirklich warten müssen bis Nanu da ist.

Aber ihr meint, fürs Baby artet das nicht in Stress aus? Auch wenn ich es bei mir trage, und die ersten Tage schläft es ja unheimlich viel (so zumindest Melissa)... ich habe in erster Linie angst das Baby zu "überfordern" :rolleyes:

Grüssle Sabrina
 

Jona

mit Schild
28. Juni 2008
7.649
1
38
AW: Hochzeit mit Neugeborenem, ja? Nein?

Hingehen Brini! :jaja: du ärgerst dich danach sonst grün und blau. Natürlich NUR, wenn es wirklich gesundheitlich GEHEN würde. Ein wenig was in Kauf nehmen würd ich dafür wohl... natürlich nicht 1 Tag nach Entbindung, aber ich sehe mal gar nicht sooo schwarz für ein Julinanuchen *gg*
Alles andere, was zu beachten ist und sinnvoll, wurde von den Lieben vor mir schon gesagt :bussi: