Handy Apps für Kinder?

finchen2000

finchen2000

Gehört zum Inventar
28. Juli 2005
5.598
96
48
49
AW: Handy Apps für Kinder?

Ich verteufle Apps für Kinder nicht kategorisch - aber für dreijährige schon.

Es gibt Steckspiele und Puzzles, die z. B. Tiergeräusche machen, wenn man das Teil richtig legt oder auf einen Knopf darunter drückt.
So etwas in der Art reicht meiner Meinung nach völlig aus, an die IPhones, Tablets und Smartphones kommen sie (leider) noch früh genug.

Mho

LG
Heike
 
frankanton

frankanton

Puffbohne
23. September 2009
4.735
0
36
G

GeeSabse

Gehört zum Inventar
15. Juni 2002
4.471
1
38
AW: Handy Apps für Kinder?

Hallo!

Muss nicht unbedingt ein Fake sein. Ich kenn auch jemanden im Bekanntenkreis, die ihrem Kind schon im Babyalter immer das Handy in die Hand gedrückt haben. Seis zum wickeln oder zum essen. Als ich mal gesagt habe das nicht so toll ist, wurde nur kommentiert sonst isst er nicht. Jetzt wird er vor dem Computer geparkt und darf dauernd in Youtube Clips anschauen. Ist halt bequemer als sich mit seinem Kind zu beschäftigen.

LG
 
Thalea

Thalea

(E)I-App
24. Mai 2012
2.806
0
36
39
Ruhrgebiet
AW: Handy Apps für Kinder?

Hier gibt es auch Apps für alle drei Kinder. In Maßen, bspw. für die Zugfahrt.
Bevor ich irgendeinen Kiki kaufe, der Geräusche macht, darf auch der Jüngste mal ans iPad.
Das sehe ich auch so. Wir haben wirklich tolle Lernapps, die ich für deutlich geeigneter halte als irgendein Spielzeug, dass gekauft wird, damit das Kind halt was elektronisches hat.
Apps für Babys sehe ich auch kritisch. Da gibt es viele sehr bemühte, nur fehlt da eben die taktile Komponente. Krümel ist über diese Stufe aber hinaus und beginnt mit Zuordnungen, sortieren, Bildergeschichten anschauen und interaktiv weitererzählen usw. Das geht an einem iPad viel ausgeklügelter als das ein Spielzeug mit einem eingebautem Ton jemals könnte.
am Tag darf er vielleicht 15-20 Minuten abends spielen, wenn er danach fragt. Der Reiz ist mittlerweile Weg, so dass er ihn oft von sich aus schon wegpackt oder nicht beachtet.
 
321Mary

321Mary

Gehört zum Inventar
2. Juli 2014
2.095
503
113
43
AW: Handy Apps für Kinder?

Also ich sehe das jetzt nicht so dramatisch. Als Johannes drei war, hatte ich z.B. von "talking friends" den kleinen Ginger auf meinem Smartphone. Das ist eine kleine Katze, die man streicheln, waschen, etc. kann und wenn alles erledigt ist, bekommt man ein neues Puzzle freigeschalten. Hat uns oft gerettet, wenn wir mal wo unverhofft warten mussten und nichts dabei hatten.

Mir ist wichtiger, WAS Johannes im Fernsehen ansieht oder auf dem Ipad spielt und auch, wie lange. Aber komplett verhindern, DASS er Ipad, Smartphone etc. benutzt, möchte ich das gar nicht. Und dadurch ist der Reiz bei Johannes auch nicht sonderlich groß.

Übrigens schaut Johannes auf dem Ipad mittlerweile Animationen oder Zeitraffer von Lego-Technik und versucht es dann, nach zu bauen ;-)
 
Vivi+Niklas

Vivi+Niklas

Löwenmama
10. November 2010
6.362
17
38
39
Im Westen
AW: Handy Apps für Kinder?

Mein 4-jähriger schaut auch fern, genauso wie ab und an was auf dem iPad. Auf dem Handy hab ich EINE Geschichten-App für den 'Notfall', sprich wenn er mir abends im Auto mal einzuschlafen droht. 'Lern'spiele o.ä. haben wir nicht. Weder was von V-Tech und co, noch auf dem Smartphone oder Pad.
Meine fast 2-jährige schaut (klar, 2. Kind :roll:) mal mit ihm fern, aber Handy oder Pad bekommt sie nicht.
 
Redviela

Redviela

nomen est omen
Mitarbeiter
Moderatorin
11. Oktober 2011
12.512
1.425
113
43
Crailsheim
AW: Handy Apps für Kinder?

Annemarie spielt in seltenen Fällen, wenn wir warten müssen und sonst kein Spielzeug oder Buch in Sicht ist, mal mit der Lego Duplo Eisenbahn an Papas Handy.