Handy Apps für Kinder?

Jacqueline

Ohneha mit der Lizenz zum Löschen
Mitarbeiter
Moderatorin
20. April 2003
8.463
198
63
52
Aargau, Schweiz
www.ohneha.ch
#3
AW: Handy Apps für Kinder?

...und falls die Frage doch tatsächlich ernst gemeint sein sollte:


Hallo Carmen,


es gibt keine Apps, die für Kleinkinder geeignet sind - denn Smartphones und Tablets sind kein geeignetes Spielzeug für Kleinkinder, damit entfällt auch das Problem der Spielsucht - wegnehmen und bessere Alternativen anbieten: mit dem Kind spielen, basteln, toben, Geschichten erzählen - all das ist geeignet.

Freundlicher Gruss, Jacqueline
 

Mischa

Administrator
Mitarbeiter
Moderatorin
10. November 2004
15.868
570
113
56
Bietigheim-B.
www.Schnullerfamilie.de
#5
AW: Handy Apps für Kinder?

Jac Wetten Dass? :p Wir müssen sicher nicht lange auf den passenden Link warten :mischa:

Erst letztens habe ich gedacht, ne muss das wirklich sein? Ravensburger bringt ein erstes Tablet auf den Markt das wie folgt beworben wird:

Mit dem Allerersten Tablet können Kinder ab 9 Monaten die Welt der Großen nachahmen. Tiere und Traktor sind beleuchtet und lassen das Kind auf Fingerdruck viel Neues lernen. Sechs kindgerechte „Apps“ vermitteln abwechslungsreiche Geräusche, Sätze und Reime rund um den Bauernhof, dazu gibt es viel Musik sowie lustige Licht- und Soundeffekte. Damit sorgt das Tablet lange Zeit für spannende Unterhaltung.
Dauert nicht mehr lange, dann gibt es das erste digitale Klopapier. Oder unsere Enkel bekommen keine Kinder mehr, sondern einfach so eine Art Kindertamagotchi.
 

Jona

mit Schild
28. Juni 2008
7.678
1
38
#7
AW: Handy Apps für Kinder?

Es gibt doch auch son Babyiphone. Und wenn ich mich recht erinnere, hat Vtech doch auch so ein supermodenes neues Kindergerät :umfall:
 
24. Mai 2012
2.806
0
36
37
Ruhrgebiet
#8
AW: Handy Apps für Kinder?

Ich könnte jetzt genug Apps nennen, Krümel darf ab und an spielen und ja, es gibt tolle Apps. Allerdings hat das wenig mit Spielsucht zu tun. Wir toben, gehen spazieren, spielen nach wie vor. Es ist eben ein Angebot mehr in der Reihe, welches er beschränkt nutzen darf.
Ich denke, dass eine kategorische Verteufelung in der heutigen Zeit auch am Ziel vorbei ist.