@Gabriela

AlexLiLa

Gehört zum Inventar
28. März 2002
6.933
0
36
50
www.dieLiLa.de
:tröst: :tröst: :tröst: für Dich!!!

Du weißt ich denke sooo oft an Dich auch wenn ich mich wenig gemeldet habe die letzte Zeit.

Es tröstet auch mich ein wenig wenn ich lese das auch z.B. Du wenig machen kann um Deinen Rythmus einzuhalten. Ich habe von meinem Mann oft ein unverstandenes Kopfschütteln erhalten. Da ich bei meinen beiden auch immer auch einen ganz strengen Rythmus geachtet habe. Nur so konnte ich sie alleine handhaben. :-?

lg Alex, die noch weiter mitließt um DEn Tipp zu bekommen wie man schnell viel Essen ins Kind bekommt. :-D
 
G

gabriela

Alex, die noch weiter mitließt um DEn Tipp zu bekommen wie man schnell viel Essen ins Kind bekommt
ich habe DEN tipp für dich: trichter in den mund und reingiessen, wie man gänse mästet :-D quatsch, es wäre so langweilig wenn unsere kleine nach der norm gehen würden, was sollen wir ihnen später (und den schwiegerkinder dazu :->) noch erzählen, wie sie als kinder waren? weiss nicht mehr schatzi, du warst sooo unkompliziert, dass keine besondere errinerungen an deiner kindheit habe?

melde dich wenn du zeit hast und berichte was es neues gibt bei euch.

:bussi: gabriela
 

Heike

Anwalts Liebling
15. April 2002
1.004
26
48
..

Das hört sich bei Euch ja auch nach Fortschritten an :jaja:

Also ein Vorteil hatten (teilweise haben) die Hipp-Gläser. Er ißt da seine volle Portion. Wenn ich koche (gestern Spinatlasagne) habe ich das Gefühl, daß er viel weniger mittags zu sich nimmt. Aber alles in allem bekommt er genug. Er ist ein guter Esser und liebt Obst über alles. Abends bekommt er Brot, teilweise mit Hühnerbrust etc. und parallel dazu seinen Milchbrei von mir "zwischendurch hineingeschoben". :-D

Allerdings ist Moritz ein schlechter Trinker! Morgens die 240 ml Flasche und tagsüber vielleicht 200 ml. Aber die Pampers sind oft naß und ich glaube er bekommt die Flüssigkeit durch das viele Obst....

Ich kann mich erinnern, daß seinerzeit die Umstellung auf einen Tagesschlaf auch bei uns ziemlich chaotisch war. Moritz hat über lange Zeit 3 Tagesschäfchen gehalten. Erst haben wir das Spätnachmittagsschläfchen (so zwischen 17.30 Uhr und 18 Uhr) "abgewöhnt" und dann den Vormittagsschlaf (so zwischen 10 und 10.30 Uhr). Moritz war immer ein Tagesschlafekind. War nicht einfach und für Harald sehr nervenaufreibend, aber ich glaube innerhalb von 4 Wochen hatten wir den Rhythmus.

Jetzt schläft Moritz von 12 Uhr bis 13.30 bzw. 14 Uhr. Wenn er nachmittags müde wird, bekommt er Sonderunterhaltungsprogramm und zu 99% können wir ihn gut ablenken.

Wie machtst Du es mit der Abgewöhnung?????

P.S. Ich bin ja so gepannt auf Laurin :-D Ich komme ja ohne Moritz nach Karlsruhe, denn er schläft mittags nirgens außer in seinem Bett und das wäre mir zu stressig.Ich denke aber, daß sich unsere Jungs gut verstehen würden :-o
 

Heike

Anwalts Liebling
15. April 2002
1.004
26
48
..

Jetzt habe ich es total vergessen

@ Vanessa und Petra

Danke, daß Ihr an mich glaubt :-D :jaja:

LG
 
G

gabriela

herrlich! wer das nicht kennt, kann sich nicht vorstellen wie wohltuend ist, nicht mehr 2x am tag fläschen zu spülen. jetzt reichen meine 7 flaschen für ein paar tage, anstatt für ein paar stunden :bravo:

also, heike... bei uns sieht es so aus: laurin hat heute nacht um 22.30 kurz gewimmert, ich bin nicht hingegangen, er schilef schnell wieder ein. um mitternacht nahm ich ihn zu mir (weinen), er war schon noch unruhig, aber nicht mehr so schlimm wie die anderen nächte. um 5.30 knurrte der magen sehr arg (er hat gestern nur normal gegessen), also hat er die flasche bekommen. 240ml ratze-fatz weg! so viel hat laurin sooo selten getrunken, ich bin fast wach geworden vor freude :-D

um 7.30 sind wir aufgestanden, um 8.30 gabs mächtig frühstück (1/2 banane, 1 kl. scheibe honigmelone und 1 grosse scheibe butterbrot), zwischendurch zum ersten mal hat er rosinen gegessen (bis jetzt ausgespuckt) und jetzt mittags hat er einen rieeesen teller mangold mit kartoffeln verputzt. sein teller leer und noch von mir etwas :? wenn er weiter so macht, kann ich endlich sein frühstück egen 7 uhr verlagern. die umstellung auf 1x tagsüber schlafen klappt prima, er ist gerade ohne mucks weggetreten.

ich sage dir, es ist sooo herrlich, etwas besser zu schlafen und wenn sich der ganze tag nicht nur ums essen und schlafen dreht... und ich kann mich kaum satt sehen an seinen windeln - endlich braun, kaum stücke und nur 2x am tag :oops: :-D vor lauter dankbarkeit habe ich gestern eine grosse putzaktion gestartet, die hatte meine wohnung ganz nötig :)
wie sieht es bei euch aus? schläft moritz durch, oder braucht auch etwas länger dazu?

wegen des essens: ich war mir auch unsicher, ob die selbstgekochte menge nicht weniger als 1 gläschen ist, habe aber eine zeitlang die portionen gewogen und er hat gleich gegessen, ob gläschen oder vom tisch. davon mal abgesehen, dass sie in dem alter eigentlich weniger essen als mit 11 monaten (eigentlich).

liebe grüsse,
gabriela in putzwahn (wei ausgeruhter)

p.s. meinst du schlafabgewöhnung? flavia hat ferien und wir beschäftigen ihn ganz gut, bis er "über dem punkt" ist, dann geht's. nach dem üppigen mittagessen fällt er um ins bett und schläft innerhalb von sekunden :eek:
 

Heike

Anwalts Liebling
15. April 2002
1.004
26
48
..

Mensch Gabriela, ich freu mich so für Dich. Es wird bestimmt immer besser werden, auch wenn man ab und an einen Rückschlag hinnehmen muß :( Ich weiß wovon ich rede....

Moritz hat gestern den ganzen Tag sehr wenig gegessen. Normalerweise ißt er mit mir zusammen abends sehr gut, aber gestern abend hat er lediglich 3 Löffel Milchbrei und 4 Bissen Brot gegessen und dann war Schluß!!! Notlösung für mich ist dann immer noch ein Obst-Getreidebrei. Den ißt er immer!!!! Dachte ich bisher. Gestern kam der Kommentar von ihm: "Bäh".

Ich brauche Dir nicht zu sagen wer nachts um 12 Uhr Hunger hatte. Nach 1,5 Stunden habe ich ihm eine Flasche gegeben, denn er hat bitterlich geweint und mir ständig "mmmm" ins Ohr "geflüstert".

Sinn, Zweck und Hintergedanke der Schlafentwöhnung von Moritz war, ihn a) an einen besseren und überschaubareren Rhythmus zu gewöhnen und b) dachte ich, daß wenn er tagsüber weniger schläft, nachts besser durchschläft (war auch zeitweise zutreffend).
Die festen Tagesschläfchen sind für die Kids (ab ca. 1 Jahr) glaube ich reine Gewohnheitssache. Es kommt eben auch ein wenig auf ein Kind an. Harald ist eine zeitlang einfach morgens um 10 Uhr mit Moritz nach draußen gegangen. Er war dann so abgelenkt, daß er den Schlaf "schlichtweg" vergessen hat. Bei der Abgewöhnung des Nachtmittagsschläfchens bin ich eine Zeit 1 Stunde früher vom Arbeiten nach Hause kommen. Die Müdigkeit bei Moritz war dann ruck-zuck verflogen, denn eine "neue und unverbrauchte" Bezugsperson war dann da. Man muß experimentieren.

Ich habe die Erfahrung gemacht, daß es Moritz am besten (und auch uns)geht, wenn er einen Rhythmus vorgegeben bekommt. Ob es beim Essen (also die Hauptmahlzeiten) oder schlafen ist. Es gibt Uhrzeiten und Rituale die strikt eingehalten werden. Wir sind z.B. am Wochenende abends spätestens um 18.30 Uhr zu Hause, damit wir in Ruhe essen und den Tag ausklingen lassen können. Wenn wir später nach Hause kommen, wird es meist ungemütlich......

Ich wünsche Dir noch viel Spaß beim Putzen :->

Grüßlis von einer unausgeschlafenen, aber dennoch recht fiten Erdbeerkuchenessenden
 

lulu

Königin der Nacht
21. Juni 2002
17.760
1.336
113
@Gabriela:
Hey Bösihexi, mit welcher Ausschlußdiät ist Laurin Stuhl denn jetzt normal geworden? Oder einfach Darm gereift? Oder die gute Aura des neuen Docs?

@Heike:
Wenn Moritz abends schlecht ißt, warum gibst Du ihm dann nicht gleich noch eine Tasse Milupino, Babymilch etc.? Dann könntest Du vielleicht ausgeschlafen Erdbeerkuchen essen (neid).
Levin ißt abends nur richtig schlecht, wenn er etwas ausbrütet, aber auch dann retten wir die Nacht meist, in dem es eine Portion Milch extra gibt.

Lulu
 

Heike

Anwalts Liebling
15. April 2002
1.004
26
48
..

Die Idee mit der Milch hatte ich gestern abend auch. Er hat sie auch getrunken (gutes Zureden war aber erforderlich).

Mein Kind ist aber trotzdem seit 2 Tagen nachts für 3 Stunden wach!!! Nein er hat keinen Hunger, ihm fehlt nichts und er schläft tagsüber auch nicht zuviel.... Ihm geht es hervorragend, ist lustig drauf und möchte uns unterhalten (ich wette mit Euch er wird der Mittermaier Nr. 2). Ich weiß auch schon was ich an den Osterfeiertagen zu tun habe.

@Gabriela

Wie schaut es bei Euch????

LG