Fünftklässler 2017/2018

smittie

smittie

Familienmitglied
19. Oktober 2010
408
121
43
#1
Hallo,

gibt es hier noch mehr Kinder, die 2017 in die 5. Klasse kommen?

Auch wenn es nicht mehr das erste Kind ist, ist es für mich/uns doch sehr neu und aufregend.

J. ist Asperger-Autist, was alles eben doch wieder neu macht.
Wir haben lange gehadert mit seiner Schulwahl. Die Grundschule plädierte klar für Gymnasium, wir eigentlich auch, da er schon recht speziell in seinem Verhalten sein kann und wir die Hoffnung hatten, dass man auf einem Gymnasium besser als “Nerd“ durchkommt.

Aber unser Sohn sieht das ganz anders. Er möchte auf eine sehr kleine Gesamtschule, Klassenstärke um die 18 Kinder. 30 wären es bei allen Gymnasien :umfall:

Er sagt, eine möglichst kleine Klasse ist für ihn am wichtigsten.
Die Schule gefällt uns auch sehr gut, ist außerdem in der Nähe der des großen Bruders.
Hingehen wird er ganz alleine, aus seiner Grundschulklasse kommt niemand mit und das findet er super. Kompletter Neustart sozusagen.


Vor zwei Jahren war ich das gar nicht, aber jetzt bin ich regelrecht aufgeregt.
Mein zweites Baby :heul:
 
Océanne

Océanne

Gehört zum Inventar
6. Oktober 2004
3.341
109
63
#2
Wow, ist das toll, dass er genau weiß, was er will. :) Glaub mir, kleinere Klassen sind immer besser. Ich wünsche J. einen guten Start, nette Lehrer und viele nette Klassenkameraden.
 
Gefällt mir: Anthea
ElliS

ElliS

Shopping Queen
28. Januar 2011
6.841
1.149
113
Kyaing Tong/Myanmar
#3
Niklas wuerde ja eigentlich in die 5.Klasse kommen, aber wegen des Schulsystemwechsels von amerikanisch zu britisch wirds gleich die 6. Hab etwas 'Angst', weil mein kleiner Traeumer ja immer etwas Probleme hat...wir versuchen, jeden tag ein bisschen lesen, schreiben und rechnen zu machen, was die Lehrer der letzten Schule mitgegeben haben. Wobei lesen in allen 3 Sprachen super klappt, mathe wird besser und schreiben mag er nicht...

Heute kam die Klassenliste, sie sind 16 Kinder und 2 Lehrer...ich hoffe mal, dass das gut geht!

Deinem alles Gute!
 
zwillingsmama

zwillingsmama

Gehört zum Inventar
2. November 2013
3.114
80
48
#4
ja, meine Zwillinge sind seit montag in der 5.klasse. der eine weiterhin in einem förderschulzentrum mit 10 kindern in der klasse, der andre in der oberschule mit glaub 25 kindern wovon rund 17 aus unsrem Dorf und somit aus seine ehermaligen klasse kommen. ich bin gespannt wie die jungs auf die ganzen neuen fächer reagieren und wie sie sich schulisch machen. bis jetzt waren die meisten dinge für sie keine großen hürden und sie waren teils auch schon faul. das ändert sich jetzt hoffentlich.
 
smittie

smittie

Familienmitglied
19. Oktober 2010
408
121
43
#6
Schön, dass wir hier nicht alleine sind :grins:

Zwillingsmama, bei Euch hat die Schule sogar schon angefangen? Ich dachte, wir sind früh hier, mit Schulstart am Montag.
Einschulung ist nachmittags, also eigentlich Schulstart am Dienstag.
So langsam dreht er auch ein bisschen am Rad. Was sicher daran liegt, dass Veränderungen nicht gerade seine Stärke sind.
 
C

Coro

Space Ranger
2. November 2006
1.105
94
48
42
Im Schwäbischen
#7
Auch unsere Große ist dabei. Allerdings fängt bei uns das Schuljahr erst Mitte September an. Für uns ist sehr aufregend. Rosa ist Autistin und Mutistin und hat eine ständige Schulbegleitung. Sie schafft nur eine begrenzte Stundenzahl pro Tag. Auch sie bekam die Empfehlung fürs Gymnasium, wird aber auf eine Realschule kommen. Ein großer Schritt für uns alle: von einer Gesamtschülerzahl von 36 Kindern an der Grundschule zu einer Gesamtschülerzahl von 800 Kindern an der Realschule.
 
zwillingsmama

zwillingsmama

Gehört zum Inventar
2. November 2013
3.114
80
48
#8
@smittie, wir hatten am 05.08. schon die Einschulung. in der oberschule ist seit gestern auch richtig unterricht. ich weiß vom Gymnasium, dass die dienstag schon richtig mit unterricht angefangen haben. in der Grundschule ist diese und nächste Woche noch nichts groß an unterricht. ja wir wechseln immer mal zwischen ganz zeitig Schulanfang und relativ spät.