Frühchen-Austausch....

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Babuu, 17. Oktober 2010.

  1. Babuu

    Babuu Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. September 2004
    Beiträge:
    7.930
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    *Ba-Wü*
    Homepage:
    ...such ich ein bißchen :winke: (obwohl ich irgendwie immer noch nicht "angekommen" bin :( :umfall:) !

    Vielleicht mag sich jemand mit mir/uns austauschen?!

    Nochmal zu uns (und für den Thread):

    Nia wurde 32+4 SSW per (mehr oder weniger) Not-KS nach Uterusruptur geholt....

    Ihr Daten:
    geboren am 05.10.2010 mit 1740 g / 41,5 cm
    am 13.10.2010 Ductus-OP nach 2 fehlgeschlagenen Medikationsversuchen.

    Im Moment beschäftigen mich hauptsächlich Themen wie stillen (pumpen) und/oder die Zeit im KH.
    Wie lang waren eure Kids im KH, seid ihr dabei gewesen...?
    Und später interessieren mich natürlich Dinge wie Frühforderung- habt ihr KG gebraucht etc...

    Schritt für Schritt mit Fragen über Fragen :umfall:
     
  2. fleur

    fleur Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.330
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Frühchen-Austausch....

    Hallo Bea,
    meine Twins waren ja auch Frühchen, 33+0, nach Blasensprung.
    Merle mit einem Gewicht von 2450 gr und Leni mit 2360gr.
    Merle hatte nach der Geburt Fieber, eine Infektion und mußte die erste Nacht auch unterschtützend beatmet werden.:(
    Wir waren nach fast 3 Wochen daheim.
    Da ich daheim auch zwei Kinder hatte, darunter die 1,5Jahre alte Emma, war ich immer Nachts bei den Twins.
    Ich bin um 18 Uhr hin und morgens um 9 nach hause.
    Alle drei Stunden füttern und abpumpen, es gab Nächte, da hab ich gar nicht geschlafen und tagsüber hatte ich ja Emma und wir sind umgezogen...:umfall:


    Das war hart, aber wir haben es geschafft.

    Ich fand die Zeit im Krankenhaus schon hart aber es geht rum, glaub mir........
     
  3. A

    A Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    8. November 2004
    Beiträge:
    2.803
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in Ba-Wü
    AW: Frühchen-Austausch....

    Jonas 29+4 mit 1400g und 40 cm.
    er hätte zwar normal auf die Welt kommen können aber ich wollte den KS um ihn nicht noch mehr zu belasten.

    Ich hatte in der 25sten Woche einen Blasensprung, lag noch (dankbare) 5 Wochen im Krankenhaus, dann musste er aufgrund meiner Werte raus.

    Beidseitige Luftpolster in der Lunge, Drenagen und 3 Tage künstliche Beatmung zur Erholung der Lunge.

    Zuerst 3 Wochen im Brutkasten, dann noch 4 auf der Frühchenstation.
    Da in meiner Milch irgendwelche Keime waren, bekam er auch erst jetzt die Muttermilch.

    Die ersten 3 Wochen habe ich für den Abfluss gepumpt, dann bekam Jonas die Milch, erst per Sonde, dann immer mehr per Flasche, nach 4 Wochen das erste zaghafte Saugen.

    Nach 7 Wochen kam er nach Hause mit 2200g und 45,5 cm.
    Bis 2500g durften die Stillpausen höchstens 4 Stunden betragen.
    Aber dank der Muttermilch explodierte mein Kind und schaffte die Zunahme in zwei Wochen. Habe 6 Monate voll gestillt, mit 21 Monaten war dann Schluss.

    Vom Krankenhaus aus schickte man uns (Gott sei Dank !!!) zur Frühförderung nach Vojta.
    Wir machten es ein Jahr lang. Ich war mit ihm erst wöchentlich bei der Krankengymnastik. Dann "streckten" wir die Besuchszeiten immer weiter auseinander.

    Voita - es werden Übungen zur Stärkung der Muskulatur .. gemacht. (ist schon lange her, Google es lieber genauer)
    !! das Kind schreit und mault dabei (wie wir eben bei Bauch-Beine-Po).
    Ich war fast am heulen aber die Therapeutin meinte, wenn er nicht reagiert, dann stimmt etwas nicht. Die Übungen werden 3x am Tag, am besten beim Wickeln, gemacht.

    Jonas hat jede Vorsorgeuntersuchung bestanden.
    Hat mit gleichaltrigen den Musikgarten und das Kinderturnen besucht.
    Geht seit letztem Dezember in den Kiga und ist seit neustem mit seinem großen Bruder im Tanzchor (Kinder zwischen 4 und 7 Jahre, er ist ein Jahr jünger als das jüngste Kind) und kommt da gut mit.

    Alles Gute und viel Kraft !!
     
  4. wippi

    wippi Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    17. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.748
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Dortmund
    Homepage:
    AW: Frühchen-Austausch....

    Kilian kam bei 26+6 per Notsectio. Steckte mit den Beinen bereits im Geburtskanal, die waren ein paar Wochen ganz blau.
    Er wog 950g bei 36cm.
    Er hat 2 Tage selbst geatmet, danach wurde er 5 Tage beatmet.
    Hatte ebenfalls einen offenen Ductus und bekam 3x Blut.
    Leichte Gelbsucht, die gut per Licht behandelt wurde und einen Leistenbruch der kurz vor Entlassung noch operiert wurde.

    Er war 6 Wochen intensiv und 4 Wochen auf der Kinderstation. Also kam 3 Wochen vor ET nach Hause und hatte dann 2650g.

    Stillen konnte ich leider nie, da er keine Kraft zum Saugen hatte. Das kann bei dir anders sein, weil Nia ja viel länger bei dir war und mit 1700g bessere Vorraussetzungen hat.

    Wir haben schon im KH Frühförderung bekommen. Das tat Kilian auch sehr gut. Es wurde hauptsächlich das Gesicht ausgestrichen, um die Saugmuskulatur anzuregen. Danach hatten wir Hausfrühförderung. Das gibt es hier in Dortmund leider nicht mehr, man muss immer dorthin fahren.
    Wenn es das bei euch noch gibt, würde ich das versuchen, zu bekommen, es erleichtert viel, wenn die Therapeutin ins Haus kommt.
    Bei uns hat damals der Kinderarzt einen Brief geschrieben, daß erhöhte Infektionsgefahr wg. Frühgeburt und fehlende Lungenreife besteht und deshalb Hausfrühförderung besser ist. Wir hatten 9 Monate Frühförderung 1x die Woche für 60min.

    Dann kam Krankengymnastik dazu. Dabei habe ich eine Praxis gewählt, die auf Frühchen spezialisiert war. Wir haben Bobath und Voijta gemischt, oft habe ich mir aber die Übungen an einer Puppe zeigen lassen, damit Kilian sich nicht so quälen muss, ich hab das lieber in Ruhe zu Hause gemacht.
    Anfangs hatten wir den Verdacht auf Spitzfuß und die Frage, ob Kilian jemals laufen wird. Dies hat sich als falsch erwiesen und er läuft normal.
    Laß dich also anfangs von irgendwelchen vermutungen nicht gleich abschrecken.

    Ich bin dann nach 6 Monaten ca. zum Kiss-Spezi gegangen (Dr. Sacher hier in Dortmund), weil ich Kiss vermutete.

    Kilian war sehr überstreckt. Zum Glück hatte er kein Kiss, konnte trotzdem einige kleinere Blockaden lösen und ihm dadurch eine bessere Bewegungsfreiheit verschaffen.
    Wenn es später Schwierigkeiten gib (trinken, schlafen, Schreiattacken ect.) würde ich heute immer einen Check beim Manualmediziner oder Ostheopathen empfehlen. Es erleichtert vieles.

    Hatte gerade nämlich wieder den Fall das ein 3 monatiges Baby mit Voijta beturnt wird wegen Schieflage, angeblich könne man das leicht wegturnen. Ich habe der Mutter gezeigt, wie schief schon die Stirn, die Nase und im Grunde der halbe Kopf sei und das man es NICHT wegturnen könne. Sie war beim Kollegen von Dr. Sacher und was war? Das Kind hat Kiss. Und es wurde ihm geholfen.

    Es ist also nicht immer allles richtig, was einem die Kinderärzte empfehlen.

    Wenn du Fragen hast, kannst du mich gern mal anrufen, auch gern später, wenn Nia daheim ist.

    Ich will jetzt nicht noch mehr schreiben, lies erst mal in Ruhe.
    LG
    mandy
     
  5. Babuu

    Babuu Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. September 2004
    Beiträge:
    7.930
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    *Ba-Wü*
    Homepage:
    AW: Frühchen-Austausch....

    Danke ihr lieben :bussi: !

    Konnte man bei euch denn sagen wenn die Kinder "das und das" können bzw. "so und so lange stabil" sind dass dann Aussicht auf Sationswechsel da ist?
    Ich weiß dass man das nicht so pauschal sagen kann, und ich will auch gar nicht ungeduldig sein (ich bin ja total glücklich über jeden winzig kleinen Schritt nach vorne), aber im Moment ist es so dass ich mir so schwer vorstellen kann wie die Kretsche zwischen den großen, der kleinen, Schule, KH, Haushalt etc. auf Dauer bzw. über Wochen funktionieren soll :( :umfall:
    Ich weiß auch ich muss versuchen Tag für Tag nach vorne zu schauen...
    wenn ich jetzt dran denke "noch 6 Wochen" dann hab ich wirklich Angst dass ich das nicht schaffe :(

    Wegen dem stillen werd ich einfach schauen.
    Die Schwester meinte gestern ich könne ab sofort versuchen sie an der Brust nuckeln zu lassen da sie bereits den 2. Tag versucht am Schnuller zu nuckeln. Ev. kann man so "langsam" einsteigen...und ich denke wenn nicht ist das auch nicht so schlimm (auch wenn ich gerne stillen würde).

    Darf ich mal fragen wie ihr die Zeit zu Hause dann ohne Monitor klargekommen seid?
    Irgendwie versetzt mich der Gedanke jetzt schon in Panik :umfall:
     
  6. wippi

    wippi Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    17. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.748
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Dortmund
    Homepage:
    AW: Frühchen-Austausch....

    Also, ich denke nicht, daß du noch 6 Wochen bleiben musst. Sie entlassen ja bei ca. 2500g, ist in jedem KH ein wenig anders, bei uns waren es 2600g und hier hab ich schon 2200g gelesen.

    Kilian lag damals nur einige Tage im Wärmebettchen und wurde dann auf die Kinderstation verlegt. Wie schwer er da war, weiß ich so genau gar nicht mehr. Kann ja sein, daß Nia am Ende der Woche schon verlegt wird. Wenn sie gut atmet und auch trinken kann. Stimmt den die Sauerstoffsättigung einigermaßen?
    Wird sie schon mit der Flasche gefüttert, oder noch sondiert?
    Wir hatten die Sonde bis zum Tag der Entlassung, um immernoch zufüttern zu können, da er sehr schlecht getrunken hat.

    Was das stillen angeht, ich kann mir vorstellen, daß es bei dir besser klappt, weil die Milch ja quasi von allein läuft. Ich hatte ja Mühe, überhaupt etwas zustande zu bekommen. Da braucht Nia ja evtl. gar nicht so stark saugen.


    Was den Monitor angeht, naja, wir sollten ihn mindestens 1 Jahr behalten, ich habe ihn nach knapp 8 Monaten weggelegt. ich schätze, da bin ich auch jetzt nicht die Richtige, da Kilian extrem klein war und ich am Anfang schon Angst hatte, daß was passiert.
    Vielleicht kannst du ihn ja auch nur zum Schlafen anschalten. Die Elektroden kannst du ja dran lassen und den Moni nur nach Bedarf dranhängen.
     
  7. christine

    christine Weltreisende

    Registriert seit:
    6. Juni 2002
    Beiträge:
    8.775
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    stuttgart
    AW: Frühchen-Austausch....

    Halloli, ich wollte Dir nur mal noch gratulieren zu Deiner kleinen Nia!

    Liebe Grüße und auf daß Du auf alle Fragen schöne Antworten und Lösungen bekommst

    Christine
     
  8. fleur

    fleur Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.330
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Frühchen-Austausch....

    Also, bei uns wurde gesagt, das sie nicht vor der 36. Woche entlassen, d,h. meine sind 33+o geboren und hätten theoretisch bis 36+0 dableiben sollen, allerdings nur wenn nichts dazwischen kommt.
    Bei uns gab es auch die Abstufungen, Inkubator, dann Wärmebettchen, da wurde dann immer peu apeu die Temperatur runtergeregelt und dann nur noch Bett.
    Was die Kinder aber nicht haben durften war irgendein Alarm am Monitor.
    Also irgendein Abfall der Werte etc, da hätte sich der Aufenthalt um 5 Tage verlängert, sprich angenommen Entlassungstag wäre montag und sonntag wäre eine Auffälligkeit gewesen, dann wären wir erst Freitag entlassen worden.
    Aber weißt Du bea, das geht manchmal sooo schnell. Sie holen soo rasch auf.
    Meine haben sich irgendwann die Magensonde selbst herausgezogen, und da meinte die Schwester, das das ein Zeichen wäre, sie würden jetzt selbstgenug trinken. Und das war dann auch so, obwohl sie am Tag zuvor noch teilweise sondiert worden sind.....:umfall:

    Mach Dich nicht verrückt, das wird schon...

    P.S. Einen Monitor haben wir gar nicht mit nach Hause bekommen..
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...