Fertigbau oder Massiv?

A

Anouschka

Lexikon der 1000 Vornamen
29. April 2005
11.038
19
38
am richtigen Ort!
#1
Tja, bald stellt sich bei uns diese Frage.

Welche Erfahrungen habt ihr gemacht? Was könnt ihr empfehlen oder von was könnt ihr abraten?

Mit welchen Fertigbaufirmen habt ihr gute Erfahrungen gemacht?


Unser Bauplatz ist reserviert, in den nächsten Wochen gehört er dann uns :)


Ach ja...hätt ich nie gedacht...so schnell kanns gehen!


Glückliche Grüße
von einer immer noch freudestrahlenden Annika
 
Fioflo

Fioflo

Herzilein
13. Januar 2004
6.472
0
36
43
im schönen Schwabenland
#2
AW: Fertigbau oder Massiv?

Wow, supi!!

Wir haben ein Fertighaus gebaut mit der Firma Keitel und sind sehr zufrieden.
Eine absolut verlässliche Firma, nicht zuuuu groß, dass man sich vorkommt wie in einer Massenabfertigung, in BaWü ansässig.

Huups, ich seh grad auf deren HP, dass unser Haus sogar drauf ist unter
"Individuelle Häuser", es ist gleich das erste. Na sowas, mit Grundriss, da kennt man sich gleich aus bei uns.

http://www.fertighaus-keitel.de/fertighaus/architektenhaus.html

Mir gefällt das gesunde Raumklima (diffusionsoffener Wandaufbau),
unsere offene Holzbalkendecke im Wohnzimmer und in der Küche.
Ein Nachteil ist, dass es sicher etwas hellhöriger ist als ein Massivbau.

Ansonsten hatten wir ein Festpreisangebot, hatten also keine "bösen" Überraschungen. Ich würde es immer wieder so machen.

:winke:Liebe Grüße und viel Spass beim Planen
wünscht Bianca
 
Danielle

Danielle

allerweltbeste Wichtelfee und Opas Hosenscheisser
13. Januar 2004
9.239
0
36
40
Unterfranken
#3
AW: Fertigbau oder Massiv?

Juhuuu, ich freu mich für Euch!!!

Bekommen wir den Bauplatz beim nächsten Mal dann gezeigt?
:bussi:
 
finchen2000

finchen2000

Gehört zum Inventar
28. Juli 2005
5.517
59
48
47
#4
AW: Fertigbau oder Massiv?

:winke:

Huhu,

wir haben ein Fertighaus in Holzständerbauweise
mit Scanhaus gebaut und sind hoch zufrieden mit Allem.

Wir sind im Dezember umgezogen, sind also noch "ganz frisch" im Haus.

Wir hatten auch einen Festpreis fürs Haus, der sich im Vorfeld durch
unsere gewünschten Mehr- bzw. Minderleistungen ergeben hat.

Man lässt sich rausrechnen, was man selbst machen möchte/kann
und kann dazunehmen, was vom Standard abweichen soll.

Es gibt auch interessantes - NICHT von Scanhaus betriebenes - Forum dazu, wenn es dich interessiert,
www.bau-in-mv.de, da unter "Scanhaus" schmökern.

Das mit der Hellhörigkeit kann ich bestätigen, aber es hält sich in Grenzen.

LG
Heike
 
A

Anouschka

Lexikon der 1000 Vornamen
29. April 2005
11.038
19
38
am richtigen Ort!
#5
AW: Fertigbau oder Massiv?

Danke schonmal!


Ist echt sehr spannend alles!


@Danielle: wann können wir mit euch rechnen??????? :)
 
Danielle

Danielle

allerweltbeste Wichtelfee und Opas Hosenscheisser
13. Januar 2004
9.239
0
36
40
Unterfranken
#6
AW: Fertigbau oder Massiv?

Wir fahren jetzt 2 Wochen zu meinen Eltern in die Sonne *freu* und je nachdem, wann Ihr dann Zeit habt.. und hoffentlich das Wetter gut ist!

:bussi:
 
Lucie

Lucie

Digitaler Dinosaurier
26. Dezember 2007
17.797
212
63
viel zu weit weg vom Meer
#7
AW: Fertigbau oder Massiv?

wir haben "massiv" gebaut aber ich hätt auch keine Probs mit einem Fertighaus gehabt. Es heisst zwar immer, die würden nicht so lang halten wie Massivbauweise aber braucht man wirklich noch Häuser, die zig Generationen aushalten sollen?
Die Massivbauweise ist einfach um einiges teuerer und ob dann die Unterschiede sooooo gravierend sind? .... mir hätts wie gesagt mit Fertighaus völlig ausgereicht aber GG wollte das nicht...


ein Massivhaus sollte man nach dem Verputzen wenns irgendgeht noch mindestens drei Monate leer stehen lassen sonst kommt man anfangs mit dem Lüften nicht mehr nach. Es ist auch nicht gut, vor die frisch verputzten Wände schon irgendeine Versiegelung und später dann Möbel anzubringen dass hindert ja am Austrocknen.
 
Sonne

Sonne

Gehört zum Inventar
6. März 2003
2.564
28
48
Niedersachsen
#8
AW: Fertigbau oder Massiv?

Es heisst zwar immer, die würden nicht so lang halten wie Massivbauweise aber braucht man wirklich noch Häuser, die zig Generationen aushalten sollen?

:???:

Wir haben ein Fertighaus von Okal. Das ist knapp 40 Jahre alt und top in Schuß. Vor 6 Jahren haben wir die Aussenfassade incl. Dämmung und neue Fenster und Haustür machen lassen. Vor 5 Jahren das Dach neu decken lassen. Ok, Dach hast Du beim Massivhaus ja auch :hahaha: Und bei einem 40 Jahre alten Massivhaus ist die Dämmung auch nicht mehr up to date.

Also ich kann nicht bestätigen dass es nicht so lange hält wie Massivbau. Wie bei allem - kümmert man sich um das Haus, hält es schon Generationen (hoffe ich doch).


Ich hätte keine Probleme (noch mal) ein Fertighaus zu nehmen. Freunde haben vor 5 Jahren auch ein Okalhaus gebaut und sind auch hochzufrieden damit.

LG Nele