einschlafprobleme und andere wehwehchen (lang)

lulu

Königin der Nacht
21. Juni 2002
17.957
1.498
113
zwischenstand fuer simone ( :-D ):

mit einem tag seid ihr unschlagbar!!!

levin bruellt noch, aber schon weniger: gestern morgen 25 min, nachmittag (babysitterin) 20 min, gestern abend 10-15 (hab' nicht genau gekuckt) und heute morgen 12 min. ABER: er hat heute morgen wieder normal bis 6:30 geschlafen - juhu!! gestern abend fiel mir auf, dass die schnullerabhaengigkeit und das frueh aufwachen eigentlich zeitlich genau zusammenfielen. ich wage ja noch nicht den zusammenhang jetzt schon zu deklarieren. aber zumindest bin ich heute prima ausgeschlafen :bravo:

uebrigens singe ich ihn jetzt in den schlaf, bin mal gespannt was papa heute abend macht :? :)

lulu
 
D

Denise

hallo lulu

ich hoffe, im sinne aller, das ihr das schnullerabgewöhnen schafft.

wir hatten es fast zwei wochen probiert(hartnäckig),ohne erfolg.
allerdings kann ich sagen, das manuel den schnuller nur nimmt, wenn er schlafen geht.er braucht also den ganzen tag keinen.im gegenteil, geben wir ihm den schnuller zu früh, dann wird er richtig böse und presst die lippen aufeinander.

mich würde es interessieren, ob ihr,s geschafft habt.

gruss denise
 
S

Simone Engels

hallo lulu, :winke:

na da hat levin aber auf jeden fall eine :laola: verdient!!!!!!!

ich drück auf jeden fall weiter die :prima: und hoffe für euch, daß er den :-o bald nichtmehr braucht und ohne :mad: einschläft...

würd mich ja schon interessieren wie es weitergeht ( bin nicht neugierig, nur interessiert und erst zufrieden, wenn ich alles weiß :-D gell, mischa :) )!!!

guts nächtle :schnarch:
 
A

Anna30

auch wir haben den Schnuller abgewöhnt

Sebastian hat immer toll geschlafen, abends Schnuller rein, eingeschlafen bis zum nächsten Morgen, dann wurde er so 7-8 Monate alt und dann hatten wir Schnulleralarm.
Ich habe mich auch für die harte Methode entschieden, die erste Nacht /Abend 40 Minuten gebrüllt ( schrecklich) dann 20 Minuten etc. bei uns hat es schon eine Woche gedauert, aber er hat dann wieder durchgeschlafen, nachts ist er aufgewacht hat kurz geweint und ist dann von selbst wieder eingeschlafen.
Nachteil ist der Kinderwagen, da klappt es nicht!!!! Aber vom Schnuller will er nichts mehr wissen, er kann mit ihm nichts anfangen.
 
G

gabriela

hallo lulu,

wie sieht es mittlerweile bei euch aus? schnulli weg und ausschlafen bis 7 uhr? wäre schön für euch :D

was das schnulliproblem betrifft, hier scheiden sich unsere geister (eigentlich selten bis jetzt). ich mag auch keine KLEINKINDER mit dauerschnullitick, aber levin ist a) kein kleinkind b) er braucht sein schnulli nur zum einschlafen, was eigentlich völlig ok ist. für mich ist bis etwa 1,5 jahre ganz ok ein "schlafberuhigungsmittel" zu haben, wenn das baby das braucht, also solange das flaschenalter dauert. ein daumen oder tuch als nuckelersatz finde ich schlechter, sowohl für die zähne, als auch für die abgewöhnung. ehrlich gesagt, ich verstehe nicht wenn eltern den armen würmern den nulli so früh abgewöhnen wollen, warum denn? es sind doch säuglinge und brauchen ein trost, in welcher form auch immer. wenn sonst keine problemen gibt... laurin braucht auch sein schnulli zum einschlafen, manchmal in der nacht wenn er aufwacht, stöpselt sich aber selber und schläft dann weiter - es sei denn, er liegt auf dem schnulli und findet ihn nicht :-D

was die tagesmutter betrifft, da bin ich derselben meinung wie regina: die kann euch doch nicht verschreiben ihr sollt ein schnullifreies baby mitbringen! womöglich auch noch stubenrein? eine tagesmutter muss sich an die bedürfnissen der kinder anpassen, nicht ein standardkind verlangen, nach ihrem fasson. sorry, aber ICH würde mein kind zu so einer frau nicht geben, die mir schon im vorfeld vorschriften macht.

na ja lulu, das war jetzt MEIN senf dazu. ich hoffe für euch dass levin schon schnulliabgwöhnt ist und friedlich schläft bis 7 uhr. sollte es nicht so sein, schau nach ob er zahnt. laurin hat ein vermehrtes bedürfnis nach dem schnulli zzt weil er 4-5 zähne auf einmal bekommt 8O

liebe grüsse lady lulu :)
 

lulu

Königin der Nacht
21. Juni 2002
17.957
1.498
113
hi gabriela!

ich empfinde levins schnullersucht schon ein problem. ich hatte nichts (ehrlicher gesagt wenig) dagegen, den schnuller zum beruhigen, wenn er unruhig war (zb mittelohrentzuendung, viel erlebt) oder als gelegentliche einschlafhilfe zu benutzen. aber ein kind, dass eigentlich den schnuller ab und an benutzt, mit knapp neun monaten auf einmal SOOOO abhaengig zu sehen, ist einfach nicht schoen.

die tagesmutter, haben wir gut ausgesucht. ehrlich. wir haben mehrere "besichtigt" und die kinderkrippe mit dem besten ruf (ist sehr auch nett da) abgesagt. aber WIR moegen amar und haben ein sehr gutes gefuehl bei ihr. die ganzen arrangements (tageverteilung etc.) liefen schon vor monaten, was soll mich da der schnuller in ihrer "politik" stoeren? dass schullerabhaengigkeit noch so drastisch bei uns noch aufkommt, konnte ich ja nicht ahnen.

ausserdem scheint mir der umgang mit dem schnuller zwischen hier und deutschland auch etwas unterschiedlich. es gibt hier (zumindest in unserem valley, wo ich babies kenne) SEHR VIELE schnullerfreie babies. dafuer werden die meisten babies meiner bekannten gestillt, bis sie ein jahr oder aelter sind. man will ihnen nicht das saugbeduerfnis nehmen, findet aber, sie sollten das an der brust stillen. manche dieser babies schlafen an der brust ein (in deutschland verpoent), andere "ganz normal" in ihrem bettchen.

wie es LEVIN bei amar gefallen wird, wird erst die zeit zeigen. wenn es nicht passt mit den beiden, der kinderzusammensetzung... , dann wird er, sobald er alt genug ist, in klaas kita gehen. (aber auch da habe ich noch kein kind mit schnuller gesehen... die sind aber auch > 15 monate). er wird dort schon jetzt schon heiss und innig geliebt, und er geht auch gerne hin und laesst sich von den grossen bestaunen...

das abgewoehnen laesst sich ganz gut an. gestern nachmittag hatten wir zwar nochmal einen laengeren bruellanfall, aber gestern abend habe ich gar nichts gehoert, als frank ihn ins bett brachte. mal sehen, was gleich kommt :eek

andere laender, andere sitten.

schoene gruesse, lulu

nachtrag (edit): stubenrein muessen wir das kind nicht bei der tamu abliefern :) sie bietet sogar an, mit stoff zu wickeln. und zum schnulli - sie meinte auf meinen anruf hin, sie wuerde es sich durchaus zutrauen, ihm den schnuller abzugewoehnen. wenn also mal jemand bedarf hat... wir koennen euch gerne auf die warteliste setzen :)
schlimmer finde ich uebrigens tagesmuetter, die zu allem ja und amen sagen, dann aber sobald die eltern den ruecken drehen genau ihre schiene fahren, ohne sich an absprachen zu halten. vorher klare worte sind mir lieber. und NUR weil jemand gegen schnuller eingestellt ist, ihm/ihr vorzuwerfen, er/sie koenne nicht auf babies eingehen, finde ich etwas einseitig. es kommt dann ja auch immer auf die handhabung der situation an. wenn sie tolle tricks kennt, fussmassage, ruecken kraulen... ist das doch toll. "backrubs" sind hier uebliche einschlafhilfen in den kindergaerten... wenn allerdings ein kind hilflos bruellen muss, ist das nicht cool.
heute morgen musste levinchen uebrigens kurz muede auf dem boden bruellen, waehrend ich die letzten t-shirts aufgehaengt habe. als ich in aufhob, um ihn ins bett zu tragen, hat er sich ganz dolle angekuschelt, um dann gleich auf dem weg einzuschlafen...
 
G

gabriela

hi lulu,

du hast recht. andere länder, andere sitten - auch andere babysitter :-D ihr lebt dort und irgendwie passt man sich an, auch unmerklich und auch wenn man es nicht unbedingt will/oder doch. kenne das auch von mir, nach 18 jahre hierzulande. was machen die müttern in usa die nicht stillen können? die müssen arm dran sein mit ihren (evtl) NICHT schnullerfreien babys :-?

ich denke schon dass ihr die tagesmutter sorgfältig ausgewählt habt und es wäre blöd wegen sowas sich nach einer neuen umzuschauen. ich lasse mir ungerne sachen vorschreiben, aber wenn das die einzige "macke" der frau ist und bei euch so üblich, kann ich schon verstehen und würde vielleicht genauso denken :jaja: habe gerade dein nachtrag gelesen. tolle sachen macht die tante mit der einzigen "macke" und wenn levinchen nicht auf sein schnulli verzichten will, blüht ihm dort schon was auf :) nein, im ernst. ich bin schon der meinung dass man ein schnulli dulden kann/soll, aber es ist von situation von situation unterschiedlich und wenn es für DICH ok ist, dann finde ich es auch ok. ich hätte bedenken wenn laurin mit 1,5 jahre immernoch fest an sein nulli hängen würde, aber ich bin guter hoffnung, er braucht das ding nicht immer und nicht allzuoft.

mir sind übrigens ein grösseren graus, die kinder die ihren windeln schon selbst an- und ausziehen können. mit spätestens 2 jahre würde ich dann schon gucken dass laurin dalli stubenrein wird, wenn es irgendwie ohne druck geht. :-D

es klingt schon mal gut dass levin allein mit trompete einschlafen kann. berichte mal ob es dadurch sein schlafverhalten sich geändert hat und er womöglich länger schläft.

ruhige schlummerzeiten am morgen wünnsche ich dir ;-)
 
S

Simone Engels

hallo gabriela,

finns freundin ( :-D ) brauchte anfangs den schnuller auch nur zum einschlafen, mittlerweile ist es aber so, daß sie fast den ganzen tag durch die wohnung läuft ( oder wo sie sich eben gerade aufhält ) und nach ihrem "lulli" ruft! ganz ehrlich, wenn ich das sehe, bin ich froh, daß ich zu den müttern gehöre, die ihrem zwerg den schnuller nicht gönnen :-D
wir sind zeitweise nachts halbstündlich aufgestanden und haben den :-o wieder gestöpselt und das über wochen... das ist dann schon ein problem!!!!

was macht laurin eigentlich so? du hast lange nichts von ihm erzählt oder hab ichs überlesen :oops:

wünsch euch fröhliches :-o

:winke: